Tödliches Drama im Plattenbau: Mann sticht mit Messer auf Baby ein 32.282
Eurojackpot geknackt! In dieses Land wandern die 90 Millionen Top
Feuerhölle in Griechenland! Hotels evakuiert, 1000 Urlauber in Notunterkünften Top
MediaMarkt: Fünf Tage bekommt Ihr das MacBook zum mega Preis 177.345 Anzeige
Beim Jugendamt angeschwärzt: Anne Wünsche stinksauer! Neu
32.282

Tödliches Drama im Plattenbau: Mann sticht mit Messer auf Baby ein

Mann dreht in Rostock durch und sticht auf Baby ein

Ein Mann hat in Rostock ein Baby mit einem Messer verletzt. Danach sprang er von einem Balkon und starb. Das Baby musste notopertiert werden.

Rostock - Polizisten haben einen schrecklichen Einsatz in Rostock hinter sich.

Zahlreiche Polizisten waren in Rostock-Dierkow im Einsatz.
Zahlreiche Polizisten waren in Rostock-Dierkow im Einsatz.

Ein Mann hat im Stadtteil Dierkow mit einem Messer auf einen Säugling eingestochen und dem Baby dabei schwerste Verletzungen zugefügt.

Als die alarmierten Polizisten den Mann überwältigen wollten, stieg er über die Brüstung des Balkons der Wohnung im fünften Stock eines Plattenbaus und stürzte in die Tiefe, sagte ein Polizeisprecher am Sonntag.

Dabei kam er ums Leben.

Die Tat ereignete sich dem Sprecher zufolge kurz vor Mitternacht am Samstagabend.

Zu den Hintergründen sagte die Polizei zunächst nichts.

Der Säugling wurde durch den Rettungsdienst sofort notfallmedizinisch behandelt und in der Universitätsklinik Rostock notoperiert.

Die Kriminalpolizei ermittelt.

Update, 11.15 Uhr

Rettungsdienst und Polizisten stehen vor dem Plattenbau.
Rettungsdienst und Polizisten stehen vor dem Plattenbau.

Berichte von Zeugen vor Ort schildern eine dramatische Situation.

Demnach soll sich der Mann auf dem Balkon am Kurt-Schumacher-Ring mit dem Säugling verschanzt haben. Die Eingangstür zur Wohnung soll durch eine Waschmaschine blockiert gewesen sein.

Der Mann soll laut geschrien und gedroht haben, das Baby vom Balkon zu werfen.

Anwohner holten Decken und nutzen sie als provisorische Sprungtücher.

Als Polizisten endlich die Wohnungstür öffnen konnten, eskalierte die Situation. Der Mann stieg auf den Balkon und stürzte.

Ein Polizist bekam noch ein Bein des Mannes zu fassen, hielt ihn kurze Zeit fest, konnte den Absturz aber nicht verhindern.

Möglicherweise ist der Mann wegen einer Trennung ausgerastet. Er soll mit der 18-jährigen Bewohnerin der Wohnung und Mutter des Babys erst kürzlich auseinandergegangen sein.

Update, 13.30 Uhr

Bei dem gestorbenen Mann handelt es sich um einen 40-Jährigen.

Die Ermittler schließen eine Beziehungstat nicht aus, obwohl zunächst unklar blieb, ob der Mann der Vater des Kindes war. Er habe sich regulär in der Wohnung aufgehalten und sei nicht eingedrungen, hieß es.

Die 18 Jahre alte Mutter des Babys, die zum Tatzeitpunkt auch in der Wohnung im Stadtteil Dierkow war, habe einen Schock erlitten und bislang nicht vernommen werden können, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Rostock. Beide seien Deutsche. Mit weiteren Ermittlungsergebnissen sei frühestens am Montag zu rechnen.

Zu Details des Falls wollten sich Staatsanwaltschaft und Polizei zunächst nicht äußern.

Der Deutschen Kinderhilfe zufolge steht bei rund einem Viertel aller Kinder, die durch Mord oder Totschlag ums Leben kommen, eine Trennung der Eltern und ein Streit um das Sorge- und Umgangsrecht im Hintergrund.

Der Vorstandsvorsitzende Reiner Becker beruft sich bei dieser Angabe auf eigene Erhebungen und eine Studie des Kriminologischen Forschungsinstitutes Niedersachsen.

"Wir brauchen mehr Sensibilität bei den Jugendämtern, Familiengerichten und bei der Polizei, auch an eine derartige Möglichkeit einer Eskalation einer Trennung zu denken, um dann so schnell wie möglich vorbeugend tätig zu werden", forderte Becker am Sonntag.

Normalerweise zieht die Redaktion es vor, nicht über mögliche Suizide zu berichten. Da sich der Vorfall aber komplett im öffentlichen Raum abgespielt hat, hat sich die Redaktion entschieden, es zu thematisieren.

Solltet Ihr selbst von Selbsttötungsgedanken betroffen sein, bei der Telefonseelsorge findet Ihr rund um die Uhr Ansprechpartner, natürlich auch anonym. Telefonseelsorge, bundeseinheitliche Nummer: 08001110111 oder 08001110222 oder 08001110116123.

Fotos: Stefan Tretropp

MediaMarkt: Heute gibt's die Apple AirPods zum mega Preis 11.719 Anzeige
Schockierende Studie: Kinder machen glücklich..., wenn sie ausgezogen sind! Neu
Streifenwagen überschlägt sich mehrfach: Fünf Verletzte Neu
Ende August dreht sich in diesem Gebäude alles um Rum! Anzeige
Einspruch oder nicht? So denkt St. Pauli über den Fall Jatta beim HSV Neu
Mann prügelt Radfahrer mit Eisenstange bewusstlos und würgt Polizeihund Neu
Cottbuser Autohaus verkauft Neuwagen mit bis zu 40% Rabatt 6.330 Anzeige
Tödlicher Streit in Köln: Mann (25) stirbt Neu
Junge in Frankfurt vor ICE gestoßen: Das ist der Stand der Ermittlungen Neu
Erzgebirge Aue: Folgt Ex-Lilien-Coach Dirk Schuster auf Meyer? Neu
Micaela Schäfer zur Bachelorette: "Wer nicht küssen kann, ist meist auch nicht gut im Bett" Neu
Familienvater stirbt bei Autounfall vor den Augen seiner Kinder Neu
Pukki rockt die Premier League: Kultstürmer bester Torschütze der Liga! Neu
Polizei kontrolliert Autofahrer (66): Unglaublich, was die Beamten dann feststellen Neu
Daniela Katzenberger kramt ganz tief im Archiv: So sah sie mal aus! Neu
Baby Nummer vier im Anmarsch? Michelle Hunziker und Tomaso packen aus Neu
Will die SPD die Groko im Bund aus diesem Grund platzen lassen? Neu
Ministerpräsident Woidke: AfD-Wahlerfolg wäre Imageschaden für Brandenburg Neu
Fünffache Mutter will ihre Horror-Ehe retten und bezahlt beinahe mit ihrem Leben Neu
Sie hat es schon wieder getan: Busenwunder Eva zeigt (fast) alles! Neu
Frau wird von Polizei an ihrem Auto empfangen und bricht direkt in Tränen aus Neu
Wie sieht die ideale Sexpuppe aus? Unfassbar, auf was Männer stehen Neu
NASA-Astronautin im Visier der Ermittler: Hat sie vom All aus ein Verbrechen begangen? Neu
Sex-Urlaub! Diese Firma hat eine echt schräge Idee für seine Mitarbeiter 27.320
Hasenpest erneut nachgewiesen! Tödliche Tier-Krankheit kann auch Menschen befallen 2.234
Eklat beim CFC: Sobotzik rassistisch beleidigt! Frahn klagt gegen Kündigung 8.158
Er ist zu gut! Lewandowski-Dreierpack sichert dem FC Bayern den Sieg auf Schalke 1.068
Männer prügeln angeblichen Kinderschänder auf Spielplatz in Holland zu Tode 20.328
Extrem starke Drogen! Jugendliche (17) stirbt auf Festival 6.190
Was ist denn hier los? Spielerfrau ist ganz vernarrt in spitze Ohren 2.430
Mann dreht durch, als er sieht, was in diesem Auto abgeht und postet Video 9.301
Staatsanwaltschaft erlässt Haftbefehl für mutmaßlichen Fahrrad-Mörder 1.058 Update
In den "Hinterkopf geschossen"! Junge Frau (22) auf Reiterhof hingerichtet? 5.122
Jetzt steht's fest: Das ist Deutschlands schönster Wanderweg 8.617
Android 10: Google trägt süße Tradition zu Grabe 3.910
"Promi Big Brother": Das hat Theresia am meisten gefehlt 1.434
Als Tierpfleger diesen Kater sehen, können sie sich vor Lachen nicht halten 10.599
Friedliche Sitzblockaden am Tagebau: Polizei greift ein 747 Update
Neuer Rekord: So viele Besucher kamen auf die Gamescom 2019 169
Mit sexy Dekolleté: Reality-Sternchen posiert auf Instagram 2.291
Rund 150 Hessen als Unterstützer in IS-Kalifat ausgereist, 40 wohl ums Leben gekommen 3.281
"Lifeline"-Kapitän mit neuem Schiff wieder im Mittelmeer unterwegs 3.640
Betrunkener will Strafanzeige stellen, doch der Schuss geht nach hinten los! 1.090
Die Kicker dieses Fußballklubs haben die heißesten Freundinnen 3.277
Feuerwehr löscht Waldbrand und entdeckt Männerleiche 6.179
Brille oder Augen lasern lassen? Sonya Kraus fragt ihre Fans um Rat 1.356
Till Lindemann verabschiedet sich: Rammstein macht Pause! 26.818
Traumjob ergattert! Hanna (25) ist Norderneys neue Insel-Bloggerin 440
Schlaganfall: Wäre diese Jugendliche durch die Einnahme der Pille fast gestorben? 3.700