Mutter bringt Kind um: Mit welcher Strafe muss sie rechnen?

Darmstadt - Weil sie ihr wenige Wochen altes Kind umgebracht haben soll, steht vom Donnerstag (9 Uhr) an die Mutter in Darmstadt vor dem Landgericht.

Die Frau wurde per DNA als Mutter identifiziert. (Symbolbild)
Die Frau wurde per DNA als Mutter identifiziert. (Symbolbild)  © DPA

Der 32-Jährigen wird Totschlag vorgeworfen. Staatsanwaltschaft und ein psychiatrischer Gutachter gehen davon aus, dass die Frau schuldunfähig ist.

Deswegen prüft das Schwurgericht, ob sie bis auf weiteres in einer geschlossenen Klinik für Psychiatrie untergebracht wird.

Das Kind soll im April 2017 gestorben sein. Ein Pilzsammler hatte im September 2017 den toten und skelettierten Säugling in einer Wickeltasche in einem Waldgebiet hinter dem Viernheimer Waldfriedhof nahe einer Autobahn gefunden.

Die Frau wurde über einen DNA-Abgleich als Mutter der Babyleiche identifiziert. Für den Prozess sind vier Verhandlungstage bis zum 28. Januar geplant.

Der Prozess am Landgericht ist bis zum 28. Januar geplant. (Symbolbild)
Der Prozess am Landgericht ist bis zum 28. Januar geplant. (Symbolbild)  © DPA

Mehr zum Thema Gerichtsprozesse Frankfurt am Main:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0