Riesen-Razzia in Dresden! Bundespolizisten stürmen Dutzende Wohnungen

Beamte der Bundespolizei bei einer Razzia auf der Strehlener Straße in Dresden.
Beamte der Bundespolizei bei einer Razzia auf der Strehlener Straße in Dresden.  © Ove Landgraf

Dresden - Am Mittwochmorgen läuft die größte Razzia der Bundespolizei in den vergangenen Jahren in Mitteldeutschland! Ca. 600 Beamte sind im Einsatz.

Mehrere Hundertschaften der Polizei stürmen seit 6 Uhr über 30 Wohnungen in Dresden und der näheren Umgebung. Die Durchsuchungen wurden von der Staatsanwaltschaft Dresden veranlasst. Auch in Leipzig, Freiberg und Halle in Sachsen-Anhalt gibt es Durchsuchungen.

Wie TAG24 erfuhr, soll es sich um internationale Bandenkriminalität im großen Stil und Hehlerei handeln. Christian Meinhold (48), Sprecher der Bundespolizei, sagte TAG24 am Mittwochmorgen: "Es wurden bereits mehrere Haftbefehle vollstreckt."

Hintergrund ist bandenmäßiger Diebstahl in Dresden. Immer wieder stahlen Diebesbanden Schokolade, Kippen und Babynahrung in der Landeshauptstadt, verkauften sie dann in anderen Ländern weiter (TAG24 berichtete).

Jetzt will die Staatsanwaltschaft Dresden den Drahtziehern das Handwerk legen.

Update 13.00 Uhr: Nun hat sich die Bundespolizei auch in einer offiziellen Pressemitteilung zu den Razzien am Morgen geäußert. Demnach wurden 15 Haftbefehle und 31 Durchsuchungsbeschlüsse gegen vietnamesische Hehler und georgische Seriendiebe vollstreckt. Unterstützt wurde die Bundespolizei durch die Bundeszollverwaltung, das Landeskriminalamt Sachsen und die Steuerfahndung Dresden. Festgenommen wurden 15 Personen (Vier Frauen vietnamesischer Nationalität im Alter von 41 bis 51 Jahren, eine Frau lettischer Nationalität im Alter von 31 Jahren und 10 Männer georgischer Nationalität im Alter zwischen 26 bis 38 Jahren). Sie werden am Freitag dem Haftrichter vorgeführt.

Die Beamten sicherten Hehlerware in Form von Alkohol, Tabakwaren, hochwertiger Kosmetik, Kindernahrung und umfangreiches Beweismaterial. Außerdem beschlagnahmten die Ermittlerteams vier Fahrzeuge und eine Menge Bargeld. Insgesamt wird von einer Schadenssumme von mehreren hunderttausend Euro ausgegangen.

Die Beamten sicherten Hehlerware in Form von Alkohol, Tabakwaren, hochwertiger Kosmetik, Kindernahrung und umfangreiches Beweismaterial.
Die Beamten sicherten Hehlerware in Form von Alkohol, Tabakwaren, hochwertiger Kosmetik, Kindernahrung und umfangreiches Beweismaterial.  © Bundespolizei

Update 9.05 Uhr: Die Razzien werden noch bis gegen Mittag andauern. Bundespolizeisprecher Alfred Klaner (48):

Update 8.57 Uhr: An der Strehlener Straße sind mittlerweile drei Gesuchte verhaftet und abgeführt worden.

Die Polizei führt einen Gesuchten in der Strehlener Straße ab.
Die Polizei führt einen Gesuchten in der Strehlener Straße ab.  © Ove Landgraf
Drei Personen wurden an der Strehlener Straße am Mittwochmorgen festgenommen und weggebracht.
Drei Personen wurden an der Strehlener Straße am Mittwochmorgen festgenommen und weggebracht.  © Ove Landgraf

Update 8.10 Uhr: Wie TAG24 erfuhr, wurden mittlerweile 15 Haftbefehle umgesetzt (richterlich angeordnete Verhaftung). 31 Objekte sind seit 6 Uhr durchsucht worden.

Update 7.48 Uhr: Ein Georgier wurde bereits festgenommen und abgeführt. An der Strehlener Straße konnten die Beamten zufällig zwei weitere Georgier stellen, die die Bundespolizisten in einem anderen Objekt vermutet hatten. Ein weiterer Georgier wird noch von den Beamten in der Wohnung festgehalten.

Update 7.45 Uhr: Die Bundespolizei hält die Follower bei Twitter auf dem aktuellen Stand:

Update 7.28 Uhr: In der Strehlener Straße ist ein Mann festgenommen worden. Es soll es sich im Georgier handeln. Auch Zollhunde sind bei den Durchsuchungen im Einsatz. Es wird vermutet, dass die Polizisten auch Drogen in den Wohnungen fanden.

Ein Mann wurde an der Strehlener Straße festgenommen und abgeführt.
Ein Mann wurde an der Strehlener Straße festgenommen und abgeführt.  © Ove Landgraf
Die Polizei konnte am Mittwochmorgen mehrere Haftbefehle vollstrecken.
Die Polizei konnte am Mittwochmorgen mehrere Haftbefehle vollstrecken.  © Ove Landgraf
Auch in der Budapester Straße durchsuchten die Beamten Wohnungen.
Auch in der Budapester Straße durchsuchten die Beamten Wohnungen.  © Ove Landgraf
Mehrere Hundertschaften stürmen seit 6 Uhr am Mittwochmorgen Wohnungen in Dresden und Umgebung.
Mehrere Hundertschaften stürmen seit 6 Uhr am Mittwochmorgen Wohnungen in Dresden und Umgebung.  © Ove Landgraf
Die Bundespolizei konnte mehrere Personen festnehmen.
Die Bundespolizei konnte mehrere Personen festnehmen.  © Ove Landgraf
Die Staatsanwaltschaft Dresden hatte die Groß-Razzia veranlasst. Seit 6 Uhr am Mittwoch lief der Einsatz.
Die Staatsanwaltschaft Dresden hatte die Groß-Razzia veranlasst. Seit 6 Uhr am Mittwoch lief der Einsatz.  © Ove Landgraf

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0