Heftige Vorwürfe: Haben sich "Bachelor in Paradise"-Kandidaten abgesprochen?

Thailand - Sie flog bereits in der ersten Folge der neuen RTL-Kuppelshow "Bachelor in Paradise" raus. Jetzt äußerte sich Erika Dorodnova (26) zum ersten Mal und erhebt auch Vorwürfe gegen andere Kandidaten.

Erika flog bereits in Folge 1 raus.
Erika flog bereits in Folge 1 raus.  © Screenshot/Instagram/erika_dnova & MG RTL D / Arya

Zunächst beklagt sie sich über die Männerauswahl, denn die sechs Herren die in der ersten Folge dabei waren, seien nicht nach ihrem Geschmack gewesen. "Wer weiß, wie das ganze ausgegangen wäre, wenn am Anfang andere Männer dabei gewesen wären, Männer die erst jetzt ins Paradies einziehen", so die 26-Jährige in ihrer Instagram-Story.

Und in der Tat: In den kommenden Folgen kommen noch weitere männliche Schönlinge, u. a. DJ Paul Janke (36) und Personal Trainer Sebastian Fobe (32). Doch all diese Jungs wird Erika nicht mehr kennenlernen dürfen.

Neben der Männerauswahl kritisiert sie auch einen anderen Punkt. Denn: Sie behauptet, dass sich viele der Kandidaten schon vorher kannten und demnach auch abgesprochen hätten.

"Von gewissen Personen hätte ich nie eine Rose erhalten, weil eben andere vorgesorgt haben, um so weit wie möglich in diesem Format bestehen zu bleiben." Wen sie damit genau meint, ließ sie allerdings offen.

Sie sei aber stolz auf sich, da sie trotz Rauswurf authentisch rüberkomme. Ihr Ausscheiden finde sie "schade", aber "sonderlich traurig" sei sie nicht gewesen.

Am Ende verdrückt die 26-Jährige, die 2017 im Finale von Bachelor Sebastian Pannek keine Rose bekam, dann aber doch noch Tränchen. "Ich habe da drinnen einfach Menschen kennengelernt, die mir wirklich ans Herz gewachsen sind, denen ich das wirklich gönne - die Liebe, den Erfolg."

Wer nächste Woche neu ins Paradies kommt und wer rausfliegt, gibt's am Mittwoch 20.15 Uhr bei RTL zu sehen.

Titelfoto: Screenshot/Instagram/erika_dnova & MG RTL D / Arya


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0