Nach Aus bei "Bachelor in Paradise": Sexy Michelle zeigt nachdenkliche Seite

Darmstadt - Im Vorfeld der RTL-Kuppelshow "Bachelor in Paradise" 2019 präsentierte sich Michelle Schellhaas aus Griesheim bei Darmstadt als nicht ganz ernst zu nehmende Blondine ("hohle Fritte" und "Plappermaul").

Schulbegleiterin Michelle Schellhaas weiß sich auf Instagram sexy zu präsentieren.
Schulbegleiterin Michelle Schellhaas weiß sich auf Instagram sexy zu präsentieren.  © Screenshot/Instagram/michelleschellhaas_official

In der ersten Folge der Show zeigte sie sich dann als veritable Drama-Queen – sie zerfloss in Tränen (TAG24 berichtete).

In der dritten Episode von "Bachelor in Paradise" 2019 wurde Michelle Schellhaas dann abserviert: Kandidat Aurelio Savina (41) gab seine Rose einer anderen Frau und die 24-Jährige aus Südhessen musste die Show verlassen.

Natürlich darf das junge Reality-Sternchen aus Griesheim noch nicht aus dem Nähkästchen von "Bachelor in Paradise" plaudern, die Show ist schließlich noch nicht zu Ende.

Doch aus ihrem Privatleben jenseits von RTL und den TV-Kameras darf die sexy Blondine durchaus berichten – und genau dies machte sie am Mittwoch.

Michelle Schellhaas beantwortete via Instagram-Storys Fragen ihrer mehr als 26.000 Follower.

Von wegen "hohle Fritte": Michelle kann auch anders

Die Blondine aus Griesheim bei Darmstadt war schon bei "Der Bachelor" und "Bachelor in Paradise" dabei.
Die Blondine aus Griesheim bei Darmstadt war schon bei "Der Bachelor" und "Bachelor in Paradise" dabei.  © Screenshot/Instagram/michelleschellhaas_official

Dabei kam die 24-Jährige auch auf ihrem Beruf zu sprechen.

Wie sie berichtete, hat sie eine Ausbildung als Kauffrau für Bürokommunikation abgeschlossen. Danach habe sie ein "Freiwilliges soziales Jahr" absolviert, was sie zu ihrem heutigen Beruf gebracht habe: Die junge Frau ist Schulbegleiterin, sie betreut beeinträchtige Kinder während der Schulzeit.

Der Sprung nach der Ausbildung in die Arbeit mit behinderten Kindern sei für sie eine Herzens-Entscheidung gewesen. Doch die Griesheimerin bereut diesen Schritt nicht.

Ihre gesamte Lebenseinstellung habe sich durch die Arbeit mit den Kindern geändert.

"Wir alle haben Probleme. Aber was die Meisten haben – auch ich eingenommen – sind Luxusprobleme", sagte die junge Frau in die Kamera ihres Smartphones.

"Wir können froh sein, dass wir gesund sind", fügte sie im Hinblick auf ihre tägliche Arbeit als Schulbegleiterin noch hinzu.

"Fürs Leben dankbar sein", mahnte Michelle Schellhaas ihre Zuhörer noch, bevor sie darauf einging, nähere Aspekte ihrer Arbeit mit behinderten Kindern zu erläutern.

Wie es scheint, war die Selbstinszenierung als "hohle Fritte" nur eine Rolle, die Michelle Schellhaas für RTL anlegte. Am Mittwoch war die junge Frau auf Instagram ganz anders zu erleben.

Michelle Schellhaas auf Instagram

Titelfoto: Screenshot/Instagram/michelleschellhaas_official

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0