"Werden sterben!": Bachelor-Kandidatin rast mit 195 durch Stadt und lacht

München - Die Bachelor-Kandidatin Michele Stradomska (24) hat auf ihrem Instagram-Account ein verantwortungsloses Raser-Video gepostet. Kurze Zeit später bekam sie kalte Füße und löschte es wieder. Zu spät - die Polizei war bereits informiert.

Die Bachelor-Kandidatin postete das Raser-Video auf ihrem Instagram-Account.
Die Bachelor-Kandidatin postete das Raser-Video auf ihrem Instagram-Account.  © 123RF/dolgachov

Michele Stradomska liebt schnelle Autos, wie ihr RTL-Profil verrät: "Dabei sind die Marke und das Modell des fahrbaren Untersatzes nicht erstrangig: eine viel größere Rolle spielt bei der leidenschaftlichen Autofahrerin die Geschwindigkeit."

Diese fragwürdige Einstellung war auch auf dem mittlerweile gelöschten etwa zehnsekündigen Video, das die Kosmetikerin, die bereits in der diesjährigen zweiten Bachelor-Folge keine Rose erhielt, auf Instagram veröffentlicht hatte, zu sehen.

Der Clip, der vom Beifahrersitz aus gefilmt wurde, zeigt das Cockpit eines Autos und der Tacho zeigt 195 Kilometer pro Stunde. Eine Frau ruft lachend: "Oh mein Gott, wir werden sterben!"

Entstanden ist der Clip auf der Fürstenrieder Straße in München, wie Ermittler herausfanden, nachdem mehrere User das Raser-Video gemeldet hatten. Mitte November wurde hier ein 14-Jähriger von einem BMW-Fahrer totgerast (TAG24 berichtete). Witzig oder cool sind solche verantwortungslosen Aktionen nicht.

Die Polizei konnte den Fahrer des Raser-Videos ausfindig machen, es handelt sich dabei laut Angaben der Beamten um einen 28-jährigen Münchner, der in der Gastronomie arbeitet.

Sein Führerschein wurde sichergestellt und er wurde wegen verbotenen Autorennens angezeigt.

Mehr zum Thema Der Bachelor:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0