Dunkles Geheimnis: Deshalb gab die Bachelorette Julian keine Rose!

Jessica Paszka (27) gab am Mittwochabend nur 17 Männern eine Rose, drei mussten gehen.
Jessica Paszka (27) gab am Mittwochabend nur 17 Männern eine Rose, drei mussten gehen.  © RTL / Arya Shirazi

Marbella - Gutaussehend, sportlich und sympathisch: Eigentlich gab es keinen ersichtlichen Grund, "Mister NRW 2015" Julian Diebold schon in der ersten Nacht der Rosen den Laufpass zu geben. EIGENTLICH!

Denn was die TV-Zuschauer nicht sahen: Im Gespräch mit Bachelorette Jessica Paszka (27) stellte sich heraus, dass ein unschönes Detail aus der Vergangenheit des 24-Jährigen ihm die Chancen auf das Herz der schönen Single-Lady kosten würde.

"Eigentlich ist Julian ja genau Jessicas Typ. Doch nachdem die beiden sich unterhalten haben kam heraus, dass es sich bei ihm um den Ex ihrer Freundin handelt. Er soll diese damals so schlecht behandelt haben, dass sie sich ständig bei Jessica ausgeweint hat", verriet ein Insider der InTouch.

Autsch! Klar, dass die schöne "Bachelor"- und "Promi Big Brother"-Kandidatin da die Lust auf ein Kennenlernen verging. Und so ging es für den Lehramtsstudenten und zwei weitere Kandidaten schon nach der ersten Show wieder nach Hause.

Die übrigen 17 dürfen sich freuen: sie sind weiter im Kampf um Jessicas letzte Rose.

"Mister NRW 2015" Julian Diebold (24) musste schon nach der ersten Nacht der Rosen das Feld räumen - und der Grund liegt in seiner Vergangenheit.
"Mister NRW 2015" Julian Diebold (24) musste schon nach der ersten Nacht der Rosen das Feld räumen - und der Grund liegt in seiner Vergangenheit.  © RTL / Arya Shirazi

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0