Nur eine Kopie: Ex-Bachelorette Jessica Paszka disst Nadine Klein

Berlin - Was ist denn nun los? Ex-Bachelorette Jessica Paszka schießt öffentlich gegen ihre Nachfolgerin Nadine Klein.

Am Mittwochabend hat sich Bachelorette Nadine Klein (32) im Finale für Alexander Hindersmann (28) entschieden.
Am Mittwochabend hat sich Bachelorette Nadine Klein (32) im Finale für Alexander Hindersmann (28) entschieden.  © MG RTL D

Im Bild-Interview ätzte die 28-Jährige nach dem großen Finale am Mittwochabend gegen die vier Jahre ältere Berlinerin.

Mit dem Auftreten der Bachelorette war Jessica ziemlich unzufrieden: "Ganz ehrlich, ich fand mich auch nicht besonders gut, aber ich bin halt, wie ich bin. Bei mir wird es nie langweilig, da passiert immer was. Nadine ist eine wirklich hübsche Frau, sie hat auch ein schönes Lächeln, aber am Ende ist sie mir zu ähnlich."

Doch damit nicht genug! "Nadine ist leider Gottes nur eine – Achtung Wortspiel – KLEINe Kopie von mir", giftete die Ex von David Friedrich. "Aber mit einem Unterschied: Sie wollte, dass die Männer um sie buhlen wie bei mir. Aber das klappte ja offensichtlich nicht."

Damit könnte Jessica wohl auf die drei freiwilligen Abgänge der Staffel anspielen. Drei Männer, die Nadine selbst einen Korb gaben - aber warum? Die Ex-Rosendame hat da ihre ganz eigene Theorie: "Ich glaube, eine Frau muss sich attraktiv machen, und dafür reichen nicht nur Kleider und Ohrringe. Das musste ich damals auch erst einmal begreifen: Jungs brauchen einen Grund, damit es sich lohnt, um dich zu buhlen. Sie war in meinen Augen nicht offensiv genug."

Am Ende fand Nadine Klein in Alexander Hindersmann (28) aber doch einen neuen Mann an ihrer Seite. Ob ihre Liebe länger hält, als die ihrer Vorgängerin, bleibt jedoch abzuwarten.

Jetzt schießt ihre Vorgängerin Jessica Paszka (28) gegen die Rosen-Lady.
Jetzt schießt ihre Vorgängerin Jessica Paszka (28) gegen die Rosen-Lady.  © MG RTL D

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0