Frau vor den Augen ihrer zwei Kinder erstochen

Top

Jüngster Sonntagstrend: Die "Schulz"-SPD rutscht ab

Top

"Echte Fortschritte": Ist der Fall Maddie bald gelöst?

Top

Masern erobern Deutschland, mit einer Ausnahme

Neu
6.397

Staatsanwalt fordert sieben Monate Haft für Bachmann

Dresden - PEGIDA-Chef Lutz Bachmann besteht auf seiner Unschuld. Am zweiten Prozesstag wegen Volksverhetzung stellt seine Anwältin weitere Beweisanträge. Sie will nun einen Experten von Facebook vernehmen.
Lutz Bachmann mit seiner Anwältin Katja Reichel.
Lutz Bachmann mit seiner Anwältin Katja Reichel.

Dresden - Im Prozess wegen Volksverhetzung gegen PEGIDA-Gründer Lutz Bachmann am Dresdner Amtsgericht soll noch am Dienstagnachmittag das Urteil gesprochen werden. Der Staatsanwalt forderte in seinem Plädoyer sieben Monate für Bachmann.

Im Prozess wegen Volksverhetzung gegen PEGIDA-Chef Lutz Bachmann sind am zweiten Verhandlungstag ein Journalist und eine Polizistin als Zeugen vernommen worden.

Die Verteidigung stellte zudem am Dienstag vor dem Dresdner Amtsgericht weitere Beweisanträge wegen des fraglichen Chats zwischen Bachmann und einer Frau bei Facebook. Die Aussage der 38-Jährigen am ersten Verhandlungstag, der Chat sei öffentlich gewesen, bezeichnete seine Anwältin als "schlichtweg falsch".

Sie will nun den für Technik zuständigen Facebook-Mitarbeiter dazu befragen. Zudem forderte sie ein Gutachten zu den Ausdrucken und Screenshots, die ein Journalist der Staatsanwaltschaft übergeben hatte.

Lutz Bachmann (43).
Lutz Bachmann (43).

Laut Anklage hat Bachmann in Facebook-Kommentaren im September 2014 Flüchtlinge herabgewürdigt und zum Hass gegen sie angestachelt. Es geht um Beschimpfungen wie "Viehzeug", "Gelumpe" und "Dreckspack". Der 43-Jährige bestreitet inzwischen, dass die Kommentare von ihm stammen.

Wie schon zum Prozessauftakt vor zwei Wochen wurde er von Anhängern mit Fahnen und Plakaten vor dem Gerichtsgebäude begrüßt. Im bis auf den letzten Platz gefüllten Saal reckten Zuschauer aufmunternd die Daumen in die Höhe.

Der Kopf des islam- und fremdenfeindlichen PEGIDA-Bündnisses hatte erneut sichtbar eine Zahnbürste in der Jackentasche und seine Frau neben sich auf der Anklagebank.

Die Anwältin wirft der Staatsanwaltschaft vor, bei Facebook keinen Nachweis für die Urheberschaft der umstrittenen Posts eingeholt zu haben.
Die Anwältin wirft der Staatsanwaltschaft vor, bei Facebook keinen Nachweis für die Urheberschaft der umstrittenen Posts eingeholt zu haben.

Die Polizistin bestätigte vor Gericht die Aussage der 38-Jährigen über den öffentlichen Chat. Die Zeugin hatte angegeben, Bachmann habe in Kommentaren die der Anklage zugrundeliegenden Schimpfworte für Flüchtlinge benutzt.

Nachdem das durch die Medien ging, hatten sie und ihre Mutter die Ausdrucke des Gesprächsverlaufs der Staatsanwaltschaft über den Journalisten zur Verfügung gestellt. Er habe prüfen lassen wollen, ob das rechtmäßig sei, erklärte der Reporter als Zeuge.

Bachmanns Anwältin betonte indes, dass ihr Mandant im geschlossenen Account gechattet habe.

Sie wirft der Staatsanwaltschaft vor, bei Facebook keinen Nachweis für die Urheberschaft der umstrittenen Posts eingeholt zu haben. Zudem fordert sie ein Rechtsgutachten zum Vorwurf der Volksverhetzung. Sie sieht Bachmann durch Medien und Politik vorverurteilt. Über die Beweisanträge unter anderem auf Einstellung des Verfahrens ist bisher nicht entschieden. Am Nachmittag soll noch ein Beamter des Landeskriminalamtes zu technischen Fragen gehört werden.

Im Falle einer Verurteilung drohen dem bereits wegen anderer Delikte wie Diebstahl und Drogenhandel vorbestraften Bachmann eine Geldstrafe oder bis zu fünf Jahre Haft. Unklar ist, ob die Beweisaufnahme am Dienstag abgeschlossen werden kann und es zu Plädoyers und Urteil kommt. Ein möglicher dritter Verhandlungstag ist vom Gericht auf den 10. Mai terminiert.

Update, 16:01 Uhr:
Bachmann-Verteidigung im Plädoyer: "Herr Bachmann ist freizusprechen. Nichts ist nachgewiesen!"

Update, 15:39 Uhr:
Der Staatsanwalt fordert in seinem Plädoyer sieben Monate Haft für Bachmann. Die Zeugen seien glaubwürdig. Und: Bachmann habe zum Zeitpunkt des Schreibens der Posts noch unter Bewährung gestanden.

Update 15.17 Uhr: Im Prozess wegen Volksverhetzung gegen Pegida-Gründer Lutz Bachmann am Dresdner Amtsgericht soll noch am Nachmittag das Urteil gesprochen werden. Zuvor werden die Plädoyers gehalten.

Fotos: dpa

Vom Auto eingeklemmt: 33-jähriger Mann lebensgefährlich verletzt

Neu

Ex-DSDS-Kandidatin packt aus! Nach der Show kamen die Depressionen

Neu

Bayern-Fans greifen Polizei an: Zehn Beamte verletzt

Neu

Bootsunglück löscht fast komplette Familie aus

Neu

Hier gibts 20% Rabatt auf Windeln!

2.916
Anzeige

Flugzeug prallt gegen Berg und stürzt ab: Acht Tote!

Neu

Das Versteckspiel hat ein Ende! So hübsch ist Rocco Starks Neue

Neu

HIER GIBTS DIE NEUE SERIE MIT MATTHIAS SCHWEIGHÖFER KOSTENFREI ZU SEHEN

3.696
Anzeige

Das Ende? Für den Kommissar sieht es nicht gut aus

Neu

ESC-Hoffnung Levina: Chemnitzerin hat keine Angst vorm Scheitern!

Neu

FC Bayern ballert sich mit 6 Toren zum Deutschen Meister

1.771

Das Team von Tag24 sucht genau Dich!

22.331
Anzeige

Steinbach empört! Welke hat "unkorrekte Lesbe" gesagt

3.890

Polizist schießt sich selbst ins Bein und muss ins Krankenhaus

3.795

Hol Dir jetzt 30€ für Dich und Deinen verein

1.453
Anzeige

Endlich! DSDS-Sternchen Lisa hält Baby Nummer zwei im Arm

7.111

Zu alt? Dieser DSDS-Kandidat wurde von RTL eiskalt rausgeschnitten

17.678

Auf nach Dresden zur Tour-Premiere von Robbie Williams!

3.578
Anzeige

Nach sechs Tagen: Mann in Gorilla-Kostüm schafft Marathon

1.175

Türkei sperrt Wikipedia

1.200

Hier gibts den STARWARS BB-8 Droiden für zuhause!

4.507
Anzeige

Gefährliche Keime in Uniklinik entdeckt: Zwei Tote

10.205

Bier hilft tatsächlich besser gegen Schmerzen als Paracetamol

6.417

Clean eating: Was ist das eigentlich?

2.741
Anzeige

Gewagt! Verona Pooth zeigt sich unten ohne auf Instagram

18.966

23-Jähriger tritt Baby in den Rücken! Schwer verletzt

16.914

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

16.536
Anzeige

Dicker TV-Hammer! Diese Kultserie kommt zurück

4.638

Dieses Pärchen-Bild ist richtig unheimlich!

23.274

Tausende Flüchtlinge sind in Deutschland noch nicht erfasst

1.964

Michael Ballhaus in Berlin beigesetzt

388

So knapp entging Topmodel Stefanie Giesinger einem Horror-Trip

3.411

Mrs. Hembrow, wie bekommt man das bitte in 10 Wochen hin?

4.557

Mann wird mit Eisenstange und Pflasterstein schwer verletzt

1.587

Nach Badewannen-Skandal! Emma Schweiger kann es nicht lassen...

35.413

Diese Nachricht schockt jetzt alle "Fack ju Göhte"-Fans!

13.211

Reichsbürger-Slang? Xavier Naidoo empört mit neuem "Marionetten"-Song

7.626

Hai tötet Surfer im Indischen Ozean

3.249

Terror-Storch Ronny zurück in Brandenburg

3.808

Nach Messerattacke auf Mutter und Schwester: Mutmaßlicher Täter in U-Haft

1.737

Wer ist der Mann, der in Hannover zwei Menschen erstochen haben soll?

6.634

Wegen heißem Wackelpudding: Siebenjähriger erleidet schwere Verbrühungen

3.310

10 Gründe, warum Du immer hungrig bist

2.606

Urteil: Kinder dürfen E-Zigaretten-Aroma kaufen

3.257

Audi kracht in Polo: Eine Schwerverletzte

2.127

Kofferfund am Flughafen Tegel: Polizei gibt Entwarnung

6.195
Update

"Der Führerschein muss eh weg": Polizei stoppt dreisten Raser

5.452

Ist das der verrückteste Fanartikel auf dem Markt?

3.061

Tragischer Tod: Boxerin Cindy Rogge gestorben

38.426

Grausames Ehedrama! Er missbrauchte seine betrunkene Ehefrau zu Tode

13.121

Personalnot und Auswärtsmisere: Die alten Leiden von Hertha BSC

232

Unglaublich! Familie wegen 16 Euro von IKEA vor Gericht gezerrt

12.037

Lehrermangel in Brandenburg: Schüler verpassen zu viel

288

Ernsthaft? Modelabel verkauft durchsichtige Plastikhose

1.670

Tänzerisches K.O. für Boxerin Susi Kentikian bei "Let's Dance"

3.823