Krass! Diese Veränderung bei "GNTM" hat es in sich

Top

Heute startet die Sondierung: 5 Fakten zu den Jamaika-Gesprächen

Top

Warum Du in Ostwestfalen statt Pudding auch an Eis denken solltest

14.411
Anzeige

Krater-Alarm! Autobahn-Loch wird jeden Tag größer

Top
6.427

Staatsanwalt fordert sieben Monate Haft für Bachmann

Dresden - PEGIDA-Chef Lutz Bachmann besteht auf seiner Unschuld. Am zweiten Prozesstag wegen Volksverhetzung stellt seine Anwältin weitere Beweisanträge. Sie will nun einen Experten von Facebook vernehmen.
Lutz Bachmann mit seiner Anwältin Katja Reichel.
Lutz Bachmann mit seiner Anwältin Katja Reichel.

Dresden - Im Prozess wegen Volksverhetzung gegen PEGIDA-Gründer Lutz Bachmann am Dresdner Amtsgericht soll noch am Dienstagnachmittag das Urteil gesprochen werden. Der Staatsanwalt forderte in seinem Plädoyer sieben Monate für Bachmann.

Im Prozess wegen Volksverhetzung gegen PEGIDA-Chef Lutz Bachmann sind am zweiten Verhandlungstag ein Journalist und eine Polizistin als Zeugen vernommen worden.

Die Verteidigung stellte zudem am Dienstag vor dem Dresdner Amtsgericht weitere Beweisanträge wegen des fraglichen Chats zwischen Bachmann und einer Frau bei Facebook. Die Aussage der 38-Jährigen am ersten Verhandlungstag, der Chat sei öffentlich gewesen, bezeichnete seine Anwältin als "schlichtweg falsch".

Sie will nun den für Technik zuständigen Facebook-Mitarbeiter dazu befragen. Zudem forderte sie ein Gutachten zu den Ausdrucken und Screenshots, die ein Journalist der Staatsanwaltschaft übergeben hatte.

Lutz Bachmann (43).
Lutz Bachmann (43).

Laut Anklage hat Bachmann in Facebook-Kommentaren im September 2014 Flüchtlinge herabgewürdigt und zum Hass gegen sie angestachelt. Es geht um Beschimpfungen wie "Viehzeug", "Gelumpe" und "Dreckspack". Der 43-Jährige bestreitet inzwischen, dass die Kommentare von ihm stammen.

Wie schon zum Prozessauftakt vor zwei Wochen wurde er von Anhängern mit Fahnen und Plakaten vor dem Gerichtsgebäude begrüßt. Im bis auf den letzten Platz gefüllten Saal reckten Zuschauer aufmunternd die Daumen in die Höhe.

Der Kopf des islam- und fremdenfeindlichen PEGIDA-Bündnisses hatte erneut sichtbar eine Zahnbürste in der Jackentasche und seine Frau neben sich auf der Anklagebank.

Die Anwältin wirft der Staatsanwaltschaft vor, bei Facebook keinen Nachweis für die Urheberschaft der umstrittenen Posts eingeholt zu haben.
Die Anwältin wirft der Staatsanwaltschaft vor, bei Facebook keinen Nachweis für die Urheberschaft der umstrittenen Posts eingeholt zu haben.

Die Polizistin bestätigte vor Gericht die Aussage der 38-Jährigen über den öffentlichen Chat. Die Zeugin hatte angegeben, Bachmann habe in Kommentaren die der Anklage zugrundeliegenden Schimpfworte für Flüchtlinge benutzt.

Nachdem das durch die Medien ging, hatten sie und ihre Mutter die Ausdrucke des Gesprächsverlaufs der Staatsanwaltschaft über den Journalisten zur Verfügung gestellt. Er habe prüfen lassen wollen, ob das rechtmäßig sei, erklärte der Reporter als Zeuge.

Bachmanns Anwältin betonte indes, dass ihr Mandant im geschlossenen Account gechattet habe.

Sie wirft der Staatsanwaltschaft vor, bei Facebook keinen Nachweis für die Urheberschaft der umstrittenen Posts eingeholt zu haben. Zudem fordert sie ein Rechtsgutachten zum Vorwurf der Volksverhetzung. Sie sieht Bachmann durch Medien und Politik vorverurteilt. Über die Beweisanträge unter anderem auf Einstellung des Verfahrens ist bisher nicht entschieden. Am Nachmittag soll noch ein Beamter des Landeskriminalamtes zu technischen Fragen gehört werden.

Im Falle einer Verurteilung drohen dem bereits wegen anderer Delikte wie Diebstahl und Drogenhandel vorbestraften Bachmann eine Geldstrafe oder bis zu fünf Jahre Haft. Unklar ist, ob die Beweisaufnahme am Dienstag abgeschlossen werden kann und es zu Plädoyers und Urteil kommt. Ein möglicher dritter Verhandlungstag ist vom Gericht auf den 10. Mai terminiert.

Update, 16:01 Uhr:
Bachmann-Verteidigung im Plädoyer: "Herr Bachmann ist freizusprechen. Nichts ist nachgewiesen!"

Update, 15:39 Uhr:
Der Staatsanwalt fordert in seinem Plädoyer sieben Monate Haft für Bachmann. Die Zeugen seien glaubwürdig. Und: Bachmann habe zum Zeitpunkt des Schreibens der Posts noch unter Bewährung gestanden.

Update 15.17 Uhr: Im Prozess wegen Volksverhetzung gegen Pegida-Gründer Lutz Bachmann am Dresdner Amtsgericht soll noch am Nachmittag das Urteil gesprochen werden. Zuvor werden die Plädoyers gehalten.

Fotos: dpa

Truck legt Autobahn lahm: A2 komplett gesperrt

Neu
Update

Fast eine Million Mal geklickt! FDP-Fraktionschef zerlegt die AfD

Neu

Nanu? Ist GZSZ-Star Valentina Pahde etwa Mama geworden?

Neu

Druckfrisch: Hier hält die Katze stolz ihr "zweites Baby" in der Hand

Neu

TAG24 sucht genau Dich!

71.289
Anzeige

Freundin hat eigene Wohnung und trotzdem will Andreas auf der Straße leben

Neu

In den Rücken gestochen: Polizei schnappt drei Tatverdächtige vom Alex

Neu

Aua! Wenn das Liebesspiel in einer Katastrophe endet

4.577
Anzeige

Streit eskaliert! Frau schlägt Mann mit Bacon

Neu

Mann erschießt 22-Jährigen wegen 5000 Euro

Neu

27-Jähriger rast in Sattelzug und ist sofort tot

Neu

Täglich neue Schnäppchen auf Amazon!

12.683
Anzeige

Er hat die Riesen-Bombe aus Stuttgart entschärft

Neu

Sex-Skandal in Hollywood! Auch Jennifer Lawrence wurde Opfer

Neu

Du willst Freikarten für den Heide Park? Hier ist Deine Chance!

1.992
Anzeige

Trennungs-Schlammschlacht? Sky Du Mont packt aus!

3.862

Mordkommission ermittelt: Ein Toter und ein Schwerverletzter nach Streit

2.107
Update

Polizei macht in Hafen unglaubliche Entdeckung

3.843

Er verletzte Mutter und Kind lebensgefährlich: Raser versucht aus Haft zu fliehen

1.556

Mega-Razzia gegen Rocker: 700 Polizisten in NRW im Einsatz

2.041
Update

Mit dieser neuen WhatsApp-Funktion können euch Freunde ganz leicht überwachen

2.880

Polizei schockiert: Darum drohte das Mädchen mit einer Bombe

2.549

Opel kracht in Rettungswagen im Einsatz: Mann verletzt

1.043

Frau stirbt bei Greenpeace-Flugzeugabsturz

1.103

ARD-Report: So schlimm müssen Menschen für Goldbären schuften

4.084

Mann entdeckt Foto eines Obdachlosen und kann nicht fassen, wen er da sieht

48.614

500-Kilo-Bombe nahe Baustelle gefunden

2.460

War es Mord? Jugendliche finden Onkel tot in der Wohnung

2.519

Betrunkener kracht in Lkw! Mega-Stau auf A4

17.506

LVB zum deutschen Service-Champion gekürt

1.724

"Unbeschreiblich glücklich": GZSZ-Lilly hat den Fans etwas mitzuteilen

16.490

Onkel soll Täter sein: Junge (11) stirbt nach Misshandlung

3.669

Nach Explosion in Mickten: Haftbefehle am Krankenbett!

8.034

Pflegevater des mutmaßlichen Mörders: Hussein war freundlich, aber distanziert

1.825

Naddel "wie weggetreten": Zusammenbruch, Krankenhaus!

21.011

A4 nach Unfall voll gesperrt: Rettungshubschrauber im Einsatz

25.315

Politikerin behauptet: "Aliens haben mich in einem Raumschiff entführt"

4.238

Student in Thailand verunglückt! Sein Bruder will ihn unbedingt zurückholen

5.718

Weil er nicht warten wollte: Mann droht mit Selbstmord!

1.841

Diese Bundeswehr-Kommandeurin begann ihre Ausbildung als Mann

7.195

Gruselig: Hier spritzen plötzlich Blut-Fontänen aus dem Sand

8.561

Im Wahn! Messer-Mann attackiert Familie und Polizei

1.702

52-Jährige mit vier Promille versucht im Supermarkt zu klauen: Krankenhaus

1.680

Hier checkt ein Pferd im Hotel ein

860

Rätselhafte Wasserleiche hat endlich einen Namen

5.706

61-jähriger Landwirt gerät auf Feld in Sämaschine: Tot

3.144

Terrorprozess gegen "Gruppe Freital": Jetzt soll Bundesbeauftragte als Zeugin aussagen

2.049

Sexueller Übergriff! Junge Frau auf Heimweg zu Boden gestoßen und gewürgt

4.973

"Ein Alptraum": Carmen Geiss kann nicht mehr richtig sprechen

41.398

Wegen Schlechtwetter: Fremder spricht Schulmädchen (10) an

4.376

Eltern sehen tatenlos zu: Übergewichtige Frau setzt sich auf Mädchen (9), bis es tot ist!

9.721

25 Meter mitgeschleift: Zwei Schwerverletzte bei Strassenbahn-Unglück

3.374

Urteil gefällt! So lange muss der Busentführer jetzt in den Knast

1.199

Foto sorgt für Spekulationen! Ist "taff"-Moderatorin schwanger?

7.000

Krass! Video zeigt bewaffneten Raubüberfall

1.523