20-Jähriger mit Hakenkreuz-Ring erwischt: Darum droht ihm keine Strafe
Neu
Von der Bühne auf die Leinwand: Ed Sheeran mit Film bei Berlinale
Neu
Trotz Bibberkälte! Erstes Freibad hat seit heute offen
Neu
Schauspieler Ulrich Pleitgen gestorben
Neu
Wetten, dass Du nicht immer so schön bleibst...!
8.532
Anzeige
6.435

Staatsanwalt fordert sieben Monate Haft für Bachmann

Dresden - PEGIDA-Chef Lutz Bachmann besteht auf seiner Unschuld. Am zweiten Prozesstag wegen Volksverhetzung stellt seine Anwältin weitere Beweisanträge. Sie will nun einen Experten von Facebook vernehmen.
Lutz Bachmann mit seiner Anwältin Katja Reichel.
Lutz Bachmann mit seiner Anwältin Katja Reichel.

Dresden - Im Prozess wegen Volksverhetzung gegen PEGIDA-Gründer Lutz Bachmann am Dresdner Amtsgericht soll noch am Dienstagnachmittag das Urteil gesprochen werden. Der Staatsanwalt forderte in seinem Plädoyer sieben Monate für Bachmann.

Im Prozess wegen Volksverhetzung gegen PEGIDA-Chef Lutz Bachmann sind am zweiten Verhandlungstag ein Journalist und eine Polizistin als Zeugen vernommen worden.

Die Verteidigung stellte zudem am Dienstag vor dem Dresdner Amtsgericht weitere Beweisanträge wegen des fraglichen Chats zwischen Bachmann und einer Frau bei Facebook. Die Aussage der 38-Jährigen am ersten Verhandlungstag, der Chat sei öffentlich gewesen, bezeichnete seine Anwältin als "schlichtweg falsch".

Sie will nun den für Technik zuständigen Facebook-Mitarbeiter dazu befragen. Zudem forderte sie ein Gutachten zu den Ausdrucken und Screenshots, die ein Journalist der Staatsanwaltschaft übergeben hatte.

Lutz Bachmann (43).
Lutz Bachmann (43).

Laut Anklage hat Bachmann in Facebook-Kommentaren im September 2014 Flüchtlinge herabgewürdigt und zum Hass gegen sie angestachelt. Es geht um Beschimpfungen wie "Viehzeug", "Gelumpe" und "Dreckspack". Der 43-Jährige bestreitet inzwischen, dass die Kommentare von ihm stammen.

Wie schon zum Prozessauftakt vor zwei Wochen wurde er von Anhängern mit Fahnen und Plakaten vor dem Gerichtsgebäude begrüßt. Im bis auf den letzten Platz gefüllten Saal reckten Zuschauer aufmunternd die Daumen in die Höhe.

Der Kopf des islam- und fremdenfeindlichen PEGIDA-Bündnisses hatte erneut sichtbar eine Zahnbürste in der Jackentasche und seine Frau neben sich auf der Anklagebank.

Die Anwältin wirft der Staatsanwaltschaft vor, bei Facebook keinen Nachweis für die Urheberschaft der umstrittenen Posts eingeholt zu haben.
Die Anwältin wirft der Staatsanwaltschaft vor, bei Facebook keinen Nachweis für die Urheberschaft der umstrittenen Posts eingeholt zu haben.

Die Polizistin bestätigte vor Gericht die Aussage der 38-Jährigen über den öffentlichen Chat. Die Zeugin hatte angegeben, Bachmann habe in Kommentaren die der Anklage zugrundeliegenden Schimpfworte für Flüchtlinge benutzt.

Nachdem das durch die Medien ging, hatten sie und ihre Mutter die Ausdrucke des Gesprächsverlaufs der Staatsanwaltschaft über den Journalisten zur Verfügung gestellt. Er habe prüfen lassen wollen, ob das rechtmäßig sei, erklärte der Reporter als Zeuge.

Bachmanns Anwältin betonte indes, dass ihr Mandant im geschlossenen Account gechattet habe.

Sie wirft der Staatsanwaltschaft vor, bei Facebook keinen Nachweis für die Urheberschaft der umstrittenen Posts eingeholt zu haben. Zudem fordert sie ein Rechtsgutachten zum Vorwurf der Volksverhetzung. Sie sieht Bachmann durch Medien und Politik vorverurteilt. Über die Beweisanträge unter anderem auf Einstellung des Verfahrens ist bisher nicht entschieden. Am Nachmittag soll noch ein Beamter des Landeskriminalamtes zu technischen Fragen gehört werden.

Im Falle einer Verurteilung drohen dem bereits wegen anderer Delikte wie Diebstahl und Drogenhandel vorbestraften Bachmann eine Geldstrafe oder bis zu fünf Jahre Haft. Unklar ist, ob die Beweisaufnahme am Dienstag abgeschlossen werden kann und es zu Plädoyers und Urteil kommt. Ein möglicher dritter Verhandlungstag ist vom Gericht auf den 10. Mai terminiert.

Update, 16:01 Uhr:
Bachmann-Verteidigung im Plädoyer: "Herr Bachmann ist freizusprechen. Nichts ist nachgewiesen!"

Update, 15:39 Uhr:
Der Staatsanwalt fordert in seinem Plädoyer sieben Monate Haft für Bachmann. Die Zeugen seien glaubwürdig. Und: Bachmann habe zum Zeitpunkt des Schreibens der Posts noch unter Bewährung gestanden.

Update 15.17 Uhr: Im Prozess wegen Volksverhetzung gegen Pegida-Gründer Lutz Bachmann am Dresdner Amtsgericht soll noch am Nachmittag das Urteil gesprochen werden. Zuvor werden die Plädoyers gehalten.

Fotos: dpa

Wegen Riesen-Krater: So sollen Staus um A20 vermieden werden
Neu
Brennenden Tankwagen aus Wohngebiet gelenkt: Anklage trotz Rettungsaktion!
Neu
Nach Sex-Affäre der Vorgängerin: Kommune sucht neuen Bürgermeister
Neu
Skandal auf Disney Channel: Folge mit Sexlied "Doggy" gesperrt
Neu
Feuerwehr wird zu Küchenbrand gerufen und findet Frauenleiche
Neu
Bei Wohnungs-Räumung: Waffen-Arsenal aufgeflogen!
Neu
Drei Kinder ertrinken im Dorfteich: Was hat der Bürgermeister damit zu tun?
Neu
BigMac für einen Euro: McDonald's Kunden legen Filialen lahm
Neu
Horror-Fund in Kirchengemeinde: Leiche im Büro entdeckt
Neu
Panik an Berufsschule: Schüler mit Waffe unterwegs?
Neu
Wasserleiche in Stausee gefunden!
Neu
Fahndung: 1001 Flüchtlinge plötzlich verschwunden
Neu
Stundenlange Sperrung: Straßenbahnen stoßen zusammen
2.105
Hast Du Lust, bei uns mitzumachen?
134.681
Anzeige
Hilfssheriff hätte Schulmassaker verhindern können, doch er griff nicht ein!
1.035
Dreifache Mama bestärkt andere Frauen darin, öffentlich zu stillen
547
Große Hochzeitspläne? Frau klaut 70 Eheringe
418
Entflohener Axt-Mörder nach acht Tagen auf der Flucht gefasst!
1.173
Tödlicher Badeurlaub! Mehrere Nonnen sterben beim Baden
1.797
Sexy Selfie: Welche Promi-Dame lässt hier tief blicken?
2.473
Zollbeamte entdecken Paket mit schaurigem Inhalt!
2.416
Fahrer von Reisebus schläft ein, doch er hat riesiges Glück
1.251
Rasante Fahrt: Paar hat mitten in der U-Bahn Sex
2.652
Isabell Horn zeigt Urlaubs-Video, doch ihren Fans fällt etwas ganz anderes auf
2.352
Ungewöhnliche Kreationen: Diese Frau backt für die Hollywood-Stars
545
Nach Skelett-Fund: Das könnte hinter dem Toten stecken
1.434
Wollte der Bachelor "nicht als Depp dastehen"?
2.783
Weil er BVB-Fan ist: Männer sollen 22-Jährigen fast zu Tode geschlagen haben!
1.406
Tragisch! Urlauber (32) stürzt bei verbotener Klettertour in den Tod
1.723
Spontane Kurden-Demonstration gegen türkischen Angriff auf Afrin
879
Gruselig! Woher stammt diese lange Blutspur?
2.795
Update
Betrunkene Autofahrerin (60) sorgt für dunkle Straße!
1.251
Bleibt er doch? Mehrheit der Deutschen will Sigmar Gabriel behalten
410
Diebe liefern sich wilde Verfolgungsjagd bis an die holländische Grenze
159
Wie süß! Welche Omi kann hier nicht die Finger vom niedlichen Enkel lassen?
1.514
Michael Schulte gewinnt ESC-Vorentscheid, doch das Netz lacht bereits
6.413
Zahlen geschönt? Meinungsinstitut "Insa" wird AfD-Neigung vorgeworfen
2.375
Diesem Fußball-Profi droht der Knast!
1.559
Widerlich! Paar missbraucht 5-jährigen Sohn und Hund
2.932
Rentner versuchte, Flüchtlinge abzustechen, um "ein Zeichen zu setzen"
1.892
Mann soll Zweijährigen misshandelt haben, wenig später ist der Kleine tot
2.216
Darum mussten Peer Kusmagk und Janni Hönscheid ihre Traumreise abbrechen!
2.176
18-Jährige in Hamburg vergewaltigt: Polizei sucht diesen Jugendlichen!
4.582
Schokolade ohne Zucker? Diese Sachsen zeigen, wie's geht!
1.544
Vater des toten Roller-Fahrers fleht: "Lasst mich von meinem Sohn verabschieden"
11.236
Porno oder Kunst? Skandal-Film bei Berlinale
8.244
26-Jähriger Kurde von Türken in Ludwigsburg niedergestochen
1.513
Auto rutscht auf dem Dach in Kindergruppe - zwölf Verletzte!
5.180
Schnappt sich die Eintracht einen Stürmer vom AC Milan?
196