Das war's! "Sündenbock" Özil nicht mehr in deutscher Nationalmannschaft Top Update Model postet Selfie, doch alle starren nur auf ein Detail 12.748 Waldbrand mitten im Naturschutzgebiet bringt Feuerwehr zum Schwitzen! 375 Johnny Depp spricht Klartext: Deswegen sieht er so krank aus! 15.569 Wenn Dir diese Zeichen etwas sagen, sollten wir reden! 58.795 Anzeige
3.699

Mussten zwölf Menschen sterben, weil Fahrdienstleiter mit Handy spielte?

Der Fahrdienstleiter von #BadAibling muss sich jetzt wegen fahrlässiger Tötung vor Gericht verantworten. Hat er Signale falsch gestellt, weil er mit seinem Handy spielte? 
Das Zugunglück von Bad Aibling ist eines der schwersten in der deutschen Nachkriegsgeschichte. 
Das Zugunglück von Bad Aibling ist eines der schwersten in der deutschen Nachkriegsgeschichte. 

Traunstein - Fast genau neun Monate nach dem verheerenden Zugunglück von Bad Aibling mit zwölf Toten muss sich der Fahrdienstleiter von Donnerstag an vor Gericht verantworten. 

Dem 40-Jährigen wird fahrlässige Tötung und fahrlässige Körperverletzung vorgeworfen. Der Bahnmitarbeiter soll Signale falsch gestellt haben. 

Deswegen seien zwei Nahverkehrszüge frontal zusammengestoßen. Zudem wirft die Staatsanwaltschaft ihm vor, bis kurz vor dem Unglück verbotenerweise auf seinem Smartphone gespielt zu haben.

Für den Prozess vor dem Landgericht Traunstein sind sieben Verhandlungstage vorgesehen. Das Urteil soll am 5. Dezember verkündet werden. 

Die Höchststrafe bei fahrlässiger Tötung beträgt fünf Jahre. 

Bei dem Bahnunglück in Oberbayern - eines der schwersten in der deutschen Nachkriegsgeschichte - wurden neben den zwölf Toten fast 90 Insassen der beiden Bahnen teils schwer verletzt.

in Fahrdienstleiter muss sich wegen fahrlässiger Tötung vor Gericht verantworten. Hat er Signale falsch gestellt?
in Fahrdienstleiter muss sich wegen fahrlässiger Tötung vor Gericht verantworten. Hat er Signale falsch gestellt?

Nach Mitteilung des Gerichts wird der Angeklagte zu Prozessbeginn aussagen. 

Danach sind Polizeibeamte als Zeugen geladen. Vom zweiten Verhandlungstag an werden Sachverständige etwa zur Handynutzung des Fahrdienstleiters oder zu den technischen Einrichtungen an der Bahnstrecke gehört. Auch Rechtsmediziner werden zu den Verletzungen der Opfer befragt. Mehr als 20 Angehörige von Todesopfern sowie Schwerverletzte nehmen als Nebenkläger am Prozess teil.

Nach Überzeugung der Staatsanwaltschaft schickte der Fahrdienstleiter beide Züge am Unglücksmorgen zwischen den Bahnhöfen Kolbermoor und Bad Aibling gleichzeitig auf die eingleisige Strecke. Technische Vorrichtungen, die das eigentlich verhindern, blockierte er demnach. 

Als der Mann den verhängnisvollen Irrtum bemerkte, beging er laut Anklage einen weiteren Fehler: Er wollte die Lokführer noch warnen, erwischte aber den falschen Knopf, so dass der Alarm nicht in den Zügen ankam.

Der Fahrdienstleiter war bereits am Unglückstag ins Visier der Ermittler geraten, blieb aber zunächst auf freiem Fuß. Erst zwei Monate später stellten die Ermittler beim Auslesen der Daten auf dem beschlagnahmten Smartphone des Fahrdienstleiters fest, dass er bis kurz vor dem Unfall ein Fantasy-Rollenspiel gespielt hatte. 

Er kam in Untersuchungshaft. Gut fünf Monate nach dem Unglück erhob die Staatsanwaltschaft Traunstein Anklage.

Fotos: DPA

Kilometerlanger Stau! BMW fängt auf A2 Feuer 5.175 Im Schrottcontainer abgetaucht! Frau muss ins Gefängnis 611
Mysteriöses Objekt in L.A. gesichtet: Helikopter fliegt mehrfach drumherum 11.694 Sächsische Schweiz! Bewusstlose Frau von Bergwacht gerettet 5.163
Gefährliche Insekten! 20 Menschen von Hornissen gestochen 9.078 Bamf Bremen: In Verruf geratene Behörde bekommt neue Aufgaben 888 Was macht Naddel wirklich im Irrenhouse? 13.953 Nach Vettel-Aus: Hamilton siegt in Hockenheim 2.160 Nachbar dreht durch, beschimpft Familie und greift Kinder an 816 Hobbys mit Gefahren: Was tut man bei einem Sportunfall? 5.157 Anzeige "Ausgehetzt": Tausende demonstrieren in München gegen die Politik der CSU 892 Nach Hausbrand mit zwei Leichen noch viele Fragen ungeklärt 1.911 Wirtschaftsminister Altmaier dämpft Erwartungen vor Junckers Treffen mit Trump 607 Frau stirbt an Krebs: Ihr letzter Wunsch macht alle sprachlos 21.811 Sicherheitsmann von Fast-Food-Kette verfolgt drei Männer und bricht tot zusammen 5.961 Auto wird unter Anhänger geschoben und fängt Feuer 3.624 Welche Schauspielerin räkelt sich hier in der Badewanne? 3.163 Mann rettet bewusstlose 27-Jährige aus brennendem Auto 2.442 Was kann eigentlich die neue TAG24-App? 13.821 Anzeige Riskante Mutprobe: Junge (14) fackelt seinen Intimbereich ab! 62.113 Seit fünf Jahren: Australien lässt keine Flüchtlings-Boote mehr rein 8.587 So böse: Kebekus lästert hart über Helene Fischer 48.735 FC Bayern bei USA-Tour ohne Vidal, James stößt in Miami zum Team 869 Bademeister fischt halbnackte Frau aus Freibad-Becken 7.688 Zwei Tote bei Horror-Crash: Auto 80 Meter über Wiese geschleudert 7.483 Horror-Fund an beliebtem Badesee! Obdachloser entdeckt skelettierte Leiche 6.871 Defekte Sirene der Feuerwehr raubt Wiesbadenern den Schlaf 401 Polizei rückt wegen Einbrecher an, dann wird's für einen Mann peinlich 1.105 Von Teenie-Lärm genervt: Betrunkene Frau (32) ballert mit Pistole rum! 1.918 Schock beim HSV: Jetzt fällt auch noch Papadopoulos aus 478 "Ins Herz getroffen": Gedenkfeier zum Amoklauf in München 221 Hund bewacht ohnmächtiges Mädchen und beißt zu 85.403 Mutter ist geschockt, was auf diesem Zettel an ihrer Haustür steht 8.644 Baukran-Mutprobe endet tödlich 6.247 Nach Monsunregen im Urlaubsparadies: Kinder von Schlammlawine begraben 3.649 Inzest: Bruder (17) schwängert seine Schwester (15), doch jetzt muss sie noch mehr leiden 61.860 Mehrere Frauen auf dem CSD in Frankfurt sexuell belästigt! 9.517 Özil bricht sein Schweigen und verteidigt Erdogan-Foto 4.146 Hättet Ihr es gedacht? Danach ist "Let's Dance"-Star Oana total verrückt! 11.883 Wieder fließen Tränen! Darum war Isabell Horn fertig mit den Nerven 2.404 "Kalle stopp die Vermarktungssau": FCB-Fans haben Schnauze voll 7.102 Trotz Trump: Tagesthemen-Zamperoni ist Amerika-Fan! 629 Lack, Leder und viel pink! Fetisch-"Welpe" bei lesbisch-schwulem Stadtfest 2.262 72 Prozent Rabatt: KölnTourismus GmbH verramscht Domsteine 196 Taxi-Massaker nach Beerdigung: Unbekannte töten elf Insassen 4.923 35-Jähriger droht seiner Familie mit Messer-Suizid 408 Mann rast auf Polizeistreife zu, dann kommt es zu wilder Verfolgungsjagd 261 Dramatische Suche am Warnemünder Strand: Vermisster meldet sich bei Polizei 16.691 Update Mann zeigt sieben Freunden Video, auf dem er eine Freundin (16) vergewaltigt: Dann wird es noch schlimmer 34.847 Alarmierende Zahl! 269 Mordfälle in Berlin sind ungeklärt 552