Hippie-Ikone Jutta Winkelmann ist tot

TOP

Bushido droht Satiriker wegen Spießer-Witz

TOP

Dänischer Politiker will Grenze zu Deutschland verschieben

2.407

Autsch! Böser Unfall bei Katy Perrys Mega-Performance

1.394

Darauf achtet garantiert jeder beim ersten Flirt!

8.317
Anzeige
3.650

Mussten zwölf Menschen sterben, weil Fahrdienstleiter mit Handy spielte?

Der Fahrdienstleiter von #BadAibling muss sich jetzt wegen fahrlässiger Tötung vor Gericht verantworten. Hat er Signale falsch gestellt, weil er mit seinem Handy spielte? 
Das Zugunglück von Bad Aibling ist eines der schwersten in der deutschen Nachkriegsgeschichte. 
Das Zugunglück von Bad Aibling ist eines der schwersten in der deutschen Nachkriegsgeschichte. 

Traunstein - Fast genau neun Monate nach dem verheerenden Zugunglück von Bad Aibling mit zwölf Toten muss sich der Fahrdienstleiter von Donnerstag an vor Gericht verantworten. 

Dem 40-Jährigen wird fahrlässige Tötung und fahrlässige Körperverletzung vorgeworfen. Der Bahnmitarbeiter soll Signale falsch gestellt haben. 

Deswegen seien zwei Nahverkehrszüge frontal zusammengestoßen. Zudem wirft die Staatsanwaltschaft ihm vor, bis kurz vor dem Unglück verbotenerweise auf seinem Smartphone gespielt zu haben.

Für den Prozess vor dem Landgericht Traunstein sind sieben Verhandlungstage vorgesehen. Das Urteil soll am 5. Dezember verkündet werden. 

Die Höchststrafe bei fahrlässiger Tötung beträgt fünf Jahre. 

Bei dem Bahnunglück in Oberbayern - eines der schwersten in der deutschen Nachkriegsgeschichte - wurden neben den zwölf Toten fast 90 Insassen der beiden Bahnen teils schwer verletzt.

in Fahrdienstleiter muss sich wegen fahrlässiger Tötung vor Gericht verantworten. Hat er Signale falsch gestellt?
in Fahrdienstleiter muss sich wegen fahrlässiger Tötung vor Gericht verantworten. Hat er Signale falsch gestellt?

Nach Mitteilung des Gerichts wird der Angeklagte zu Prozessbeginn aussagen. 

Danach sind Polizeibeamte als Zeugen geladen. Vom zweiten Verhandlungstag an werden Sachverständige etwa zur Handynutzung des Fahrdienstleiters oder zu den technischen Einrichtungen an der Bahnstrecke gehört. Auch Rechtsmediziner werden zu den Verletzungen der Opfer befragt. Mehr als 20 Angehörige von Todesopfern sowie Schwerverletzte nehmen als Nebenkläger am Prozess teil.

Nach Überzeugung der Staatsanwaltschaft schickte der Fahrdienstleiter beide Züge am Unglücksmorgen zwischen den Bahnhöfen Kolbermoor und Bad Aibling gleichzeitig auf die eingleisige Strecke. Technische Vorrichtungen, die das eigentlich verhindern, blockierte er demnach. 

Als der Mann den verhängnisvollen Irrtum bemerkte, beging er laut Anklage einen weiteren Fehler: Er wollte die Lokführer noch warnen, erwischte aber den falschen Knopf, so dass der Alarm nicht in den Zügen ankam.

Der Fahrdienstleiter war bereits am Unglückstag ins Visier der Ermittler geraten, blieb aber zunächst auf freiem Fuß. Erst zwei Monate später stellten die Ermittler beim Auslesen der Daten auf dem beschlagnahmten Smartphone des Fahrdienstleiters fest, dass er bis kurz vor dem Unfall ein Fantasy-Rollenspiel gespielt hatte. 

Er kam in Untersuchungshaft. Gut fünf Monate nach dem Unglück erhob die Staatsanwaltschaft Traunstein Anklage.

Fotos: DPA

Nach Rassismus-Eklat: Heiße Club-Chefin geht auf heulenden Fußball-Profi los

4.906

Warum steht Barbara Schöneberger halbnackt vor Joko?

2.967

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

6.922
Anzeige

Kaninchen stellt sich der Polizei: Fahndung nach Besitzer läuft

2.060

Wie grausam! Schwan mit Pfeil durchbohrt

2.549

Wetten, dieses versteckte Google-Spiel habt ihr noch nie entdeckt?

5.365

Auf der Schnellstraße: Paar hat Sex auf dem Motorrad

6.768

Was würdest Du tun, wenn Dein Vater plötzlich ein Pflegefall ist?

9.655
Anzeige

Germanys next Kuh! Hier wird Deutschlands schönster Milchgeber gekrönt

383

NRW warnt: Dieser Vodka kann blind machen oder gar tödlich sein

2.079

Wird diese nackte Donald-Trump-Puppe zum Verkaufsschlager?

2.233

Tod durch Homöopathie? Zehn Kinder sterben nach Tabletten-Einnahme

6.597

18 Verletzte bei Explosionen in tschechischer Munitionsfabrik

3.564

HSV-Fans verprügelt? Video soll Vorwürfe gegen RB-Ordner erhärten

4.772

Darum ist dieser Venezolaner der eigentliche Sieger der Ski-WM

3.702

Wegen Drogen am Steuer verurteilt! Muss DSDS-Star Menowin Fröhlich ins Gefängnis?

2.644

Auch er schaffte es nicht zur Eröffnung: Bauleiter des BER gefeuert

259

Sprengstoffanschlag geplant! Polizei nimmt Salafisten fest

4.014

Porto-Star erleidet Horrorverletzung bei Champions-League-Spiel

10.731

FC Bayern startet als erster Verein eigenen TV-Sender mit 24-Stunden-Programm

1.467

Trikot-Skandal: Verein verbietet Rückennummer 88

3.274

Ist Tim Wieses Wrestling-Karriere schon wieder vorbei?

4.673

Schicksalsschlag! So emotional bedankt sich Lena Gercke bei ihrem Freund

8.744

Erster Sommer-Neuzugang: RB Leipzig verpflichtet Torwart-Juwel

2.006

Verstorbene schickt Trump eine deutliche Botschaft in Todesanzeige

5.918

Hund verteidigt Herrchen und beißt nach Unfall zu

3.799

Schwere Vorwürfe gegen Reporter von Team Wallraff

23.259

Neuer Plan: Diesel-Auto bald in der City verboten?

662

2000 Euro Kopfgeld auf diesen Mann ausgesetzt

1.083

Kurz vor Start: Turbine von Passagiermaschine explodiert

6.239

Malle-Jens macht seiner Daniela einen Antrag

3.894

Asylverfahren dauern deutlich länger als noch vor Jahren

1.599

Lange Haftstrafe für Missbrauch von Kindern

1.397

Sind wir nicht allein? Sieben erdähnliche Planeten entdeckt

2.421

Sollte sie mit dieser fiesen Masche aus ihrem Auto gelockt werden?

15.652

Ist dieser Arzt die letzte Hoffnung für die Tiere im Kriegs-Zoo?

3.451

Nur noch 8 Prozent! AfD rauscht in Umfragen runter

4.258

So offen geht eine Mutter mit dem Schicksal ihres krebskranken Jungen um

8.976

Für 20 Dollar! Vater riskiert Leben von eigenem Sohn

4.017

Russischer Freizeitpark plant Nachbau des Reichstages - um ihn zu stürmen

2.319

Zweites Sex-Tape von Kim Kardashian geleaked

10.492

Wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei: Sarah Joelle ist offiziell vorbestraft

3.586