Achtung Explosionsgefahr! Wenn ihr diese Limo daheim habt, dürft ihr sie nicht trinken

Bad Brückenau - Wegen einer möglichen Gesundheitsgefahr hat die Staatliche Mineralbrunnen AG Bad Brückenau Limonade zurückgerufen.

Es gäbe laut Unternehmen biologische Verunreinigungen (Symbolfoto).
Es gäbe laut Unternehmen biologische Verunreinigungen (Symbolfoto).  © Henning Kaiser/dpa

Die Warnung wurde am Freitag über das Portal Lebensmittelwarnung.de verbreitet. Betroffen ist die Orangenlimonade in 0,7-Liter-Glasflaschen mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 9. Oktober 2020.

Grund für den Rückruf ist nach Angaben des Unternehmens eine punktuelle biologische Verunreinigung einzelner Flaschen.

Dadurch könne es zu einem Überdruck kommen, die Flaschen könnten zerbersten. Kunden werden gebeten, die Limonade nicht zu verzehren. Bei Vorlage des Kassenbons erhalten sie die Kosten zurück.

Verkauft wurde das Produkt den Angaben zufolge in Bayern, Hessen und Rheinland-Pfalz.

Die Flaschen können zerbersten.
Die Flaschen können zerbersten.  © Bad Brückenauer

Titelfoto: Henning Kaiser/dpa

Mehr zum Thema Rückruf:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0