Tödliches Familiendrama: Nachbarn werden Hilferufe niemals vergessen

In der Wohnung wurden zwei Kinder (fünf und acht Jahre) und der Ehemann tot aufgefunden.
In der Wohnung wurden zwei Kinder (fünf und acht Jahre) und der Ehemann tot aufgefunden.

Bad Driburg - Nach dem grausamen Familiendrama in Bad Driburg am Mittwoch (TAG24 berichtete), sind Nachbarn und Anwohner immer noch fassungslos. Ein 33-Jähriger soll dort zwei seiner drei Kinder und sich selbst getötet haben.

Gegen 22.25 Uhr bekam die Polizei in Höxter den Hilferuf. Eine 28-jährige Frau war nach einem Streit mit dem 33-jährigen Ehemann auf die Straße geflüchtet. Anwohner hatten die Polizei informiert.

Der Ehemann zog sich mit Erscheinen der Polizei in die Wohnung zurück. Eine Verständigung mit der Ehefrau war schwierig, da sie nur polnisch sprach. Alle Versuche, Kontakt zu dem Mann aufzunehmen, scheiterten.

Plötzlich öffnete die dreijährige Tochter der Familie die Wohnungstür. In der Wohnung fanden die Polizeibeamten den Ehemann und die fünf- und achtjährigen Kinder mit Stichverletzungen. Ein hinzugezogener Notarzt konnte nur noch den Tod der drei Personen feststellen.

"Diese verzweifelten Schreie werde ich meinen Lebtag nicht vergessen", sagte eine Nachbarin der Neuen Westfälischen. Die Frau, die gegenüber wohnt, konnte in der Nacht keine ruhige Minute finden und stellte sich immer wieder die Frage nach dem Warum.

"Ich frage mich, warum die nicht gleich die Tür eingetreten haben», sagte eine 36 Jahre alte Nachbarin am Morgen danach, als die Polizei längst abgerückt und fast schon gespenstische Ruhe eingekehrt ist. Die Frau wirkte mitgenommen von den Erlebnissen der vergangenen Nacht. "Ich bin fertig mit der Welt. Ich hab ja auch einen Sohn, der manchmal mit dem Älteren draußen gespielt hat."

Andere in Bad Driburg zeigen sich schockiert von dem, was sie eben in den Nachrichten gehört haben. 18.500 Menschen leben in dem Heilbad, sonst allenfalls bekannt für sein Mineralwasser und die schöne Landschaft des südlichen Teutoburger Waldes.

Jemand hat zwei Grablichter auf die Treppenstufe vor der Eingangstür gestellt. Dazwischen ein Strauß leuchtend-gelber Sommerblumen. Eine neunköpfige Mordkommission hat die Ermittlungen aufgenommen, um zu klären, warum ein Vater seine halbe Familie und sich selbst auslöschte.

Unter dem Fenster stehen das Fahrrad des toten Jungen und anderes Spielzeug.
Unter dem Fenster stehen das Fahrrad des toten Jungen und anderes Spielzeug.
Die Polizei in Höxter wurde um 22.25 Uhr zunächst zu einem Streit in Bad Driburg gerufen.
Die Polizei in Höxter wurde um 22.25 Uhr zunächst zu einem Streit in Bad Driburg gerufen.
Die dreijährige Tochter der Familie öffnete die Wohnungstür.
Die dreijährige Tochter der Familie öffnete die Wohnungstür.
Die Polizei arbeitet hinter vorgezogenen Vorhängen.
Die Polizei arbeitet hinter vorgezogenen Vorhängen.

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0