Falschfahrer verursacht in Sachsen schweren Unfall, Sattelschlepper umgekippt

Bad Düben - In Nordsachsen ist bei einem schweren Unfall am Dienstagnachmittag ein Lastwagenfahrer verletzt worden.

Das tonnenschwere Fahrzeug liegt auf der S11 zwischen Bad Düben und Pristäblich (Nordsachsen) auf der Seite.
Das tonnenschwere Fahrzeug liegt auf der S11 zwischen Bad Düben und Pristäblich (Nordsachsen) auf der Seite.  © News5/Grube

Der Mann war gegen 13.50 Uhr mit seinem Sattelschlepper auf der Staatstraße 11/Eilenburger Straße aus Eilenburg-Ost kommend in Richtung Bad Düben unterwegs.

Zwischen Pristäblich und Bad Düben war der rote Lastwagen auf seine rechte Seite gekippt.

Der Grund: Laut Polizeiinformationen vom Mittwochmorgen soll dem tonnenschweren Fahrzeug in der Kurve ein noch unbekannter Verkehrsteilnehmer auf seinem Fahrstreifen entgegengekommen. Der Lkw-Fahrer musste ausweichen, verlor die Kontrolle und kippte auf die Seite. Er wurde leicht verletzt.

Der Unfallverursacher flüchtete offenbar vom Unglücksort.

Die S11 musste voll gesperrt werden. Die Sperrung dauert auch noch immer an, da es im Laufe des Mittwochs weitere Reinigungsarbeiten geben wird. Auch eine Fahrbahnerneuerung steht im Raum.

Ebenso wurde das Umweltamt hinzugezogen, da eine nicht unerhebliche Menge Diesel ausgelaufen war und ins Erdreich eingedrungen sein könnte.

Nach Polizeiangaben war dem Lastwagen ein anderes Fahrzeug auf dem falschen Fahrstreifen entgegen gekommen.
Nach Polizeiangaben war dem Lastwagen ein anderes Fahrzeug auf dem falschen Fahrstreifen entgegen gekommen.  © News5/Grube

Mehr zum Thema Leipzig Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0