Tierschützer schlagen Alarm! Machen Pestizide unsere Vögel kaputt?

Hungrige Amselküken in der Vogel- und Igelpflegestation in Bad Elster.
Hungrige Amselküken in der Vogel- und Igelpflegestation in Bad Elster.  © Katrin Mädler

Bad Elster/Chemnitz - Vom Aussterben bedroht? Die Bestände einiger Arten von Sachsens Brutvögeln gehen massiv zurück - zum Teil bis zu 80 Prozent! Tierschützer schlagen Alarm.

Mitarbeiter des Naturparks Erzgebirge-Vogtland haben gezählt, dass innerhalb eines Jahres die Brutkolonien der Mauersegler um 40 Prozent, die der Wintergoldhähnchen um 60 Prozent und die der Mehlschwalben sogar um 80 Prozent zurückgegangen sind.

„Wir wissen nicht, wie es mit dem Vogelbestand weitergeht und wer Schuld ist“, erklärt Naturschützer Michael Künzel. Sorgen macht ihm auch der Turmfalke: „Die Eierschalen sind brüchig und dünn geworden, setzt sich der Vogel zum Brüten drauf, zerbrechen sie.“

Experten des Naturschutzbundes (NABU) sind sich sicher, dass der hohe Pestizideinsatz und Monokulturen in der Landwirtschaft schuld sind.

Auch in der Vogel- und Igelpflegestation in Bad Elster kommen viele geschwächte und unterernährte Jungvögel an. Chefin Corinna Heinrich (43) päppelt ehrenamtlich kranke Tiere zwischen Chemnitz und Oberfranken wieder auf. Hier landen jährlich fast 400 Tiere - Igel, Eichhörnchen und Vögel.

Sind diese stark genug, werden sie sofort wieder ausgewildert. Doch alleine kann Heinrich die Arbeit bald nicht mehr stemmen.

Die nächsten Auffangstationen sind in Leipzig und Dresden. Eine Zwickauer Pflegestelle hat in diesem Jahr aufgegeben - vermutlich wegen der hohen Futter- und Tierarztkosten.

In Chemnitz wünschen sich die Rot-Rot-Grünen Stadtratsfraktionen von Bürgermeister Miko Runkel (56, parteilos) eine Wildtierauffangstation im Tierheim, Wildgatter oder Botanischen Garten.

Ein wenige Wochen alter Turmfalke wird in Bad Elster wieder aufgepäppelt.
Ein wenige Wochen alter Turmfalke wird in Bad Elster wieder aufgepäppelt.  © Katrin Mädler
Die jungen Mauersegler werden ebenfalls in Bad Elster wieder zu Kräften kommen.
Die jungen Mauersegler werden ebenfalls in Bad Elster wieder zu Kräften kommen.  © Katrin Mädler

Titelfoto: Katrin Mädler


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0