Schwarzfahrer geht Zugbegleiterin an den Hals

Bad Hersfeld - Ein 27-Jähriger hat in einem ICE auf der Fahrt von Erfurt nach Fulda eine Zugbegleiterin angegriffen. Er wurde in Bad Hersfeld festgenommen, wie ein Bundespolizeisprecher am Donnerstag mitteilte.

Am Bahnhof von Bad Hersfeld nahmen Polizisten dann den 27-Jährigen fest.
Am Bahnhof von Bad Hersfeld nahmen Polizisten dann den 27-Jährigen fest.  © dpa/Hendrik Urbin

Der Vorfall ereignete sich am Mittwochabend im ICE von Erfurt nach Fulda.

Die 61-jährige Bahn-Mitarbeiterin hatte den Mann ohne Fahrkarte erwischt.

Daraufhin wurde der 27-Jährige wütend und folgte der Zugbegleiterin in das Dienstabteil. Dabei schlug er auf einen Monitor und drückte der Schaffnerin gewaltsam gegen deren Hals.

Ein mitgereister Bundeswehrsoldat kam der Zugbegleiterin zur Hilfe. Bei der Ankunft im Bahnhof Bad Hersfeld stellten dann Polizisten die Personalien der beteiligten Personen fest.

Für die Durchführung der polizeilichen Maßnahmen musste der 27-Jährige die Beamten zur Wache begleiten.

Anschließend wurde der Mann an das zuständige Bundespolizeirevier in Fulda übergeben.

Gegen den Schwarzfahrer hat die Bundespolizei Kassel ein Strafverfahren wegen Verdachts der Körperverletzung und des Erschleichens von Leistungen eingeleitet.

Titelfoto: dpa/Hendrik Urbin

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0