Verkäufer mit Schwefelsäure schwer verätzt: Tatverdächtiger auf der Flucht!

Bad Homburg – Bei einem Angriff mit Schwefelsäure hat ein Verkäufer in Bad Homburg schwere Verletzungen erlitten.

Die Polizei ist noch auf der Suche nach dem Tatverdächtigen (Symbolfoto).
Die Polizei ist noch auf der Suche nach dem Tatverdächtigen (Symbolfoto).  © DPA

Der 55-Jährige wurde nach der Tat am Samstag in ein Krankenhaus gebracht. Tatverdächtig ist ein 45-Jähriger, wie die Polizei am Sonntag mitteilte.

Der Angreifer soll dem Opfer in einem Geschäft ein Glas mit der ätzenden Flüssigkeit an den Kopf geschüttet haben.

Den Erkenntnissen zufolge war der Verdächtige wenige Stunden zuvor in den Laden gegangen, obwohl er Hausverbot hatte. Er habe versucht, den Mitarbeiter zu provozieren, worauf dieser ihn vor die Tür gesetzt habe.

Danach sei der 45-Jährige mit einem Glas Schwefelsäure zurückgekehrt und habe es Richtung des Mann es geschüttet, der am Verkaufstresen stand. Dem Opfer gelang es noch, sich Augen und Gesicht mit Wasser abzuspülen.

Gegen den Angreifer ermittelt die Polizei nach Angaben von Sonntag wegen gefährlicher Körperverletzung.

Eine Festnahme scheiterte, weil die Beamten den Mann nicht zu Hause antrafen.

Der Verkäufer wurde durch die Attacke schwer verletzt (Symbolfoto).
Der Verkäufer wurde durch die Attacke schwer verletzt (Symbolfoto).  © DPA

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0