Von Ex-Freund niedergestochen? 27-Jährige weiterhin in Lebensgefahr

Bad Kissingen - Die 27 Jahre alte Frau, die am Freitagabend in der Innenstadt von Bad Kissingen mutmaßlich von ihrem Ex-Freund niedergestochen wurde, schwebt immer noch in Lebensgefahr.

Die 27-Jährige wurde lebensgefährlich verletzt in ein Krankenhaus gebracht (Symbolbild).
Die 27-Jährige wurde lebensgefährlich verletzt in ein Krankenhaus gebracht (Symbolbild).  © 123RF/dolgachov

Dies berichtet die Website Mainpost.de unter Berufung auf die Polizei.

Demnach musste die junge Frau unmittelbar nach der Messerattacke reanimiert werden. Sie sei nach wie vor nicht vernehmungsfähig.

Dringend tatverdächtig ist der 28 Jahre alte Ex-Freund der 27-Jährigen. Er soll nach einem lautstarken Streit auf die Frau eingestochen haben.

Er wurde noch am Tatort verhaftet und befindet sich seit Samstag in Untersuchungshaft (TAG24 berichtete).

Nach wie vor unklar ist der Hintergrund der blutigen Attacke. Weder ist bekannt, um was es bei dem verhängnisvollen Streit ging, noch ist klar, ob das Opfer und der mutmaßliche Täter zufällig in der Fußgängerzone auf einander trafen, oder ob sie hier mit einander verabredet waren.

Die Ermittlungen der Polizei in Unterfranken dauern an.

Titelfoto: 123RF/dolgachov

Mehr zum Thema Frankfurt Kriminalität:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0