20-Jähriger sticht Teenager nach Disco-Streit brutal nieder

Bad Kissingen - Bei einem nächtlichen Streit vor einer Diskothek im unterfränkischen Bad Kissingen hat ein 20-Jähriger einen 16-Jährigen niedergestochen.

Der Tatverdächtige wurde wieder auf freien Fuß gesetzt. (Symbolbild)
Der Tatverdächtige wurde wieder auf freien Fuß gesetzt. (Symbolbild)  © DPA

Der Teenager wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Der mutmaßliche Täter wurde festgenommen.

Schon in der Disco war es am frühen Samstagmorgen zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Gruppen gekommen. Kurz vor 2 Uhr am Morgen trafen sich die Kontrahenten dann auf dem Parkplatz vor dem Club.

Wie die ersten Ermittlungen ergaben, zog bei dem folgenden Handgemenge der 20-Jährige ein Messer und stach mehrfach auf den 16-Jährigen ein.

Der Sicherheitsdienst der Disco hielt den Tatverdächtigen bis zum Eintreffen der Polizei fest. Die Verletzungen des Opfers sind laut Polizei schwer, aber nicht lebensgefährlich.

Der Tatverdächtige, bei dem es sich mutmaßlich um einen Syrer handelte, konnte nach einer Blutentnahme auf Weisung der Staatsanwaltschaft wieder auf freien Fuß gesetzt werden.

Schon in der Disco war es zu Streitigkeiten gekommen - draußen folgte die Bluttat! (Symbolbild)
Schon in der Disco war es zu Streitigkeiten gekommen - draußen folgte die Bluttat! (Symbolbild)  © DPA

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0