Ex-Angestellte beklagt fehlende Menschlichkeit beim Jobcenter Top Koma-Patientin bringt Baby zur Welt: Pfleger festgenommen Top Mit diesem geheimen Code bekommt Ihr dieses Smartphone für nur 77 Euro! 6.505 Anzeige "Wie Michael Myers": So hart lästert Melanie Müller über Dschungel-Kandidaten ab Top Du hast keinen Bock auf Dschungel? Dann haben wir einen Vorschlag! 15.355 Anzeige
10.126

Schwangere niedergestochen, Asylbewerber verdächtig: AfD-Politiker fragt: "‚bunt‘ genug?"

Nach Attacke auf Schwangere in Bad Kreuznach: AfD-Politiker Rainer Rahn aus Hessen äußert sich auf Facebook

Der AfD-Politiker Rainer Rahn aus Hessen hat sich zu der blutigen Attacke auf eine schwangere Frau in einem Krankenhaus in Bad Kreuznach geäußert.

Von Florian Gürtler

Bad Kreuznach/Frankfurt - Die furchtbare Attacke auf eine schwangere Frau in einem Krankenhaus in Rheinland-Pfalz wurde mutmaßlich von einem Asylbewerber aus Afghanistan begangen. Für einige in der AfD ist dies offenbar ein willkommener Anlass, um wieder einmal gegen Migration im Allgemeinen und Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) im Besonderen zu wettern.

Bei der hessischen Landtagswahl 2018 trat Rainer Rahn als Spitzenkandidat für die AfD an.
Bei der hessischen Landtagswahl 2018 trat Rainer Rahn als Spitzenkandidat für die AfD an.

Der stellvertretende Vorsitzende der hessischen AfD, Rainer Rahn (68), veröffentlichte am Montag auf seinem Facebook-Profil eine Grafik, auf der in fetten Buchteten die Überschrift zu lesen ist "‚Bunt‘ genug?". Darunter steht geschrieben: "Asylbewerber sticht auf Schwangere ein" und "Ungeborenes Kind stirbt im Mutterleib". Als Bildelement ist ein scheinbar blutbeflecktes Krankenhausbett zu sehen.

Im erklärenden Text dazu schildert der Spitzenkandidat der AfD bei der hessischen Landtsgawahl 2018 zunächst die bekannten Fakten zu dem schrecklichen Vorfall:

Eine 25 Jahre alte schwangere Polin wurde am Freitagabend in einem Krankenhaus in Bad Kreuznach niedergestochen. Die Frau selbst überlebte die Attacke, das ungeborene Kind starb. Als mutmaßlicher Täter wurde noch am Freitag ein ebenfalls 25 Jahre alter afghanischer Asylbewerber verhaftete. Der Mann sitzt inzwischen in Untersuchungshaft.

Soweit die bekannten Details zu dem Vorfall, die auch der AfD-Politiker Rahn in seinem Text korrekt als "Einzelfall" bezeichnet. Die Hauptüberschrift geht jedoch in eine gänzlich andere Tendenz.

Ein Einzelfall wird instrumentalisiert

Der Facebook-Screenshot zeigt die Grafik sowie den Text von Rainer Rahn.
Der Facebook-Screenshot zeigt die Grafik sowie den Text von Rainer Rahn.

Die Formulierung "‚Bunt‘ genug?" Stellt automatisch einen Zusammenhang zwischen der blutigen Attacke in Bad Kreuznach und einer von migrationsfreundlichen Personen oft als "bunt" bezeichneten Einwanderungsgesellschaft her.

In diese Deutungslinie passt auch die Aussage von Rainer Rahn, der in dem Text neben der Grafik Einwanderern aus dem Nahen Osten ganz allgemein einen "hohen Magnetismus zu Messern" unterstellt sowie die Bereitschaft, diese auch zum Einsatz zu bringen.

Gleichzeitig wird die Attacke in Rheinland-Pfalz von Rahn zwar als "weiterer tragischer Einzelfall" bezeichnet, doch der Politiker stellt diesen in einen größeren Zusammenhang. Denn er schreibt, dass die Attacke nicht stattgefunden hätte, "wenn keine Generaleinladung durch die Bundeskanzlerin für sogenannte Flüchtlinge erfolgt wäre".

Implizit gibt Rahn damit Bundeskanzlerin Angela Merkel eine Mitschuld an der Attacke in Bad Kreuznach. Der 68-Jährige beendet seine Auslassungen schließlich mit der Feststellung: "Wir brauchen Fachkräfteeinwanderung und keine Migration von Messermördern. Genausowenig brauchen wir eine Kanzlerin Angela Merkel."

Der Facebook-Eintrag von Rainer Rahn zielt offensichtlich darauf ab, eine wahrscheinlich von einem afghanischen Asylbewerber verübte, furchtbare Bluttat zu instrumentalisieren, um damit allgemein Ressentiments gegen Flüchtlinge und die Bundeskanzlerin zu schüren. Damit spricht der Politiker sicher auch Personen an, die er – nach eigener Aussage – gar nicht in der AfD haben möchte.

Im Oktober vergangenen Jahres zeigte sich der 68-Jährige noch besorgt wegen rechtsextremer Mitglieder der hessischen AfD (TAG24 berichtete).

Die Vorurteile gegenüber Migranten bedient Rainer Rahn aber offenbar sehr gerne.

Fotos: Screenshot/Facebook/Rainer Rahn, dpa/Frank Rumpenhorst

"Dann kotz ich im Strahl": Endlich gibt es den ersten Kuss für den Bachelor Top Sorge um Sibylle Rauch! Ex-Dschungelcamperin braucht seelische Betreuung Top Riesiger 65-Zoll-Fernseher bei MediaMarkt jetzt nur 747 Euro Anzeige Hertha BSC verlängert wohl mit Trainer Dardai Neu Nach Rolex-Wette: Herthas Duda spendet an seine Geburtsstadt! Neu Alles muss raus: Großer Technik-Abverkauf im MediaMarkt Lippstadt Anzeige Große Sorge um Céline Dion! Sängerin völlig abgemagert bei Fashion Week Neu Muss Unions Abwehrchef Friedrich im Sommer zurück nach Augsburg? Neu Auf der Suche nach einem Job? Hier kommt ein Angebot bei der Bahn 3.943 Anzeige Berliner Erzieherin hat Sex mit 13-Jährigem: Knast! Neu Geh- und sehbehinderte Frau (87) überfallen und misshandelt Neu Unglaubliche Fahrt: Auto säuft vor den Augen der Fahrerin in Berliner Kanal ab! Neu Für 75 Millionen Euro: Barcelona angelt sich Ajax-Star de Jong Neu Verfassungsschutz beobachtet AfD-"Flügel" und Junge Alternative Neu
Heimflug im Privatjet: Geldstrafe für Frauke Petry nach Russland-Reise Neu Jubel bei den Fans: Witzige Sex-Bloggerin geht auf große Tour! 1.582 Fahrer stirbt bei Unfall mit Bier-Lkw auf A13 1.419 AWZ-Star André Dietz zieht blank: Diese Botschaft hat das Bild 608
Mordfall Susanna: Anklage gegen Ali Bashar erhoben 993 Update Tausende Militär-Fahrzeuge rollen quer durch Deutschland 4.283 Razzia in Flüchtlingsunterkunft! 400 Polizisten im Einsatz 2.546 "40 Prozent Mund": Mit diesem Auftritt überrascht Tattoo-Toni den Pop-Titan 561 Keine Robe für die Grammys wegen Kleidergröße 38? Designer finden Bebe Rexha zu dick 1.092 Reis-Diät im Dschungel: Wie viel hat Leila Lowfire abgespeckt? 2.543 Suche nach Leiche von Katrin Konert: Polizei setzt auf anonymen Tippgeber 1.060 Männer fahren mit Hai durch die Gegend und wollen ihn anschließend essen 946 Tiertransporter kippt um: Mehrere Schweine sterben 1.324 Nix los ohne Enox! Spürhund ist Super-Schnüffler bei der Polizei 42 Teuerste Mieterstädte Deutschlands: Berlin in Top 10! 700 Nie wieder Jo-Jo-Effekt: Sophia Thiel verrät ihr Geheimnis 1.268 Grausamer Anblick: Massengrab mit Wildpferden entdeckt 2.094 Model strippt aus Protest an Tankstelle: Jetzt wird sie mit dem Tod bedroht 1.935 Wayne Rooney so betrunken, dass er seine Telefonnummer vergessen hat 689 Erneute Playboy-Anfrage: Barbara Schöneberger "denkt ernsthaft darüber nach" 922 Tochter missbraucht: Vater muss für dreieinhalb Jahre ins Gefängnis 87 Entlaufener Wolf gesichtet! Was passiert jetzt? 1.308 Zirkusmitglied angeschossen: Polizei durchkämmt Winterquartier 1.439 Update Nach religiösem Fest: Boot kentert, mindestens 14 Menschen ertrinken 508 Flüchtling entführte UN-Mitarbeiter: So lange muss er ins Gefängnis! 779 Zugunglück mit 50 Verletzten: Geldstrafen für Fahrdienst-Leiterinnen 1.168 Handball-WM: Emotionale Botschaft! Verletzter Martin Strobel meldet sich aus Krankenhaus 2.843 Autofahrer geraten in Streit, plötzlich zieht einer eine Waffe 731 Schonungslos offenes Kanzler-Interview: Angela Merkel kann Wut und Frust vieler Ostdeutscher verstehen 2.393 Gruppen-Vergewaltigung in Velbert: 15-Jähriger muss in den Knast 1.733 Gerichtsvollzieher rettet mehr als 160 Tiere aus Wohnung 1.491 Frau Waffe ins Gesicht gedrückt und in Schritt gepackt: Polizei fahndet nach Sexualtäter 3.153 Flughafen Frankfurt: Syrischer Flüchtling droht, sich in Flugzeug umzubringen 3.319 Darum rollt demnächst die US-Armee durch ganz NRW 351 Lena Meyer-Landrut: Das soll der Grund für die Trennung von ihrem Max sein 5.432 Im 24. Stock! Familie flieht über Balkon eines Hochhauses vor dem Feuer 812