Supermarkt statt Rathaus! Kommt hier bald die Abrissbirne?

Bad Lippspringe - Mitten in der Innenstadt von Bad Lippspringe steht das Rathaus, doch das vielleicht nicht mehr lange. Bürgermeister Andreas Bee und die Rietberger Lüning-Gruppe wollen an gleicher Stelle einen Elli-Markt bauen.

An der Stelle des Rathauses soll der Elli-Markt entstehen.
An der Stelle des Rathauses soll der Elli-Markt entstehen.

"Das ist eine riesige Chance für die Innenstadt" wird Bee in der Neuen Westfälischen zitiert. Ein Supermarkt sei ein echter "Frequenzbringer". 7000 Quadratmeter ist der Platz groß, der Markt soll eine Verkaufsfläche von 1700 Quadratmetern haben, dazu 120 Parkplätze.

"Der Markt wäre ein Glücksgriff für die Stadt. Damit wäre auch das Problem eines fehlenden Drogeriemarktes behoben und wir hätten am Wochenende viele Parkplätze, die der Gartenschau helfen würden", sagt seine Vertretung Erika Josephs.

"Analysen von Einwohnerzahlen, Kaufkraft und Wettbewerb haben uns bestärkt. Überlegungen zu Bad Lippspringe haben wir schon seit mehr als zehn Jahren", so Philipp Rieländer, Geschäftsführer der Lüning-Gruppe, die erfolgreiche Märkte in anderen Städten betreiben.

Während die meisten, so scheint es, für die Pläne sind, wird auch Geduld gefordert: "Wir wollen diesen Plänen nicht entgegenstehen, aber wir würden gerne wissen, wie ein Rathausumzug wirtschaftlich darstellbar ist. Spruchreif sind die Pläne noch lange nicht", so CDU-Fraktionschef Walter Strop.

Egal, wie es ausgeht, Bürgermeister Bee versprach, die Bürger "die am Verfahren zu beteiligen. Wir wollen offensiv und transparent dieses Vorhaben nach außen tragen."


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0