Was ist denn da los? Polizei stoppt Lkw in kompletter Schieflage auf der A9

Bad Lobenstein - Auf eine wirklich schiefe Sache aufmerksam gemacht, haben Autofahrer Polizisten auf der A9 an der Thüringer Grenze zu Bayern.

Andere Autofahrer hatten bemerkt, wie schief der Lkw lag.
Andere Autofahrer hatten bemerkt, wie schief der Lkw lag.  © Polizei

Denn hier war am Freitag ein Lkw unterwegs, der alles andere als gerade aussah. Kurz bevor der Laster nach Bayern einfuhr, stoppten ihn die Polizisten und trauten ihre Augen kaum.

Denn der polnische Fahrer hatte bei mehreren Kanthölzer einfach auf die Sicherungen verzichtet, weswegen die auf die rechte Seite gerutscht waren und drohten die Plane zu durchstoßen.

Wäre der Lkw so weiter gefahren, hätte er während der Fahrt einfach umkippen können! Eine Weiterfahrt wurde untersagt.

Die wird nun vom Fahrer umgeladen und neu gesichert. Gegen den 53-jährigen polnischen Fahrer wurde eine Sicherheitsleistung von 100 Euro ausgesprochen.

Für den polnischen Fahrer, gab es eine Geldstrafe.
Für den polnischen Fahrer, gab es eine Geldstrafe.  © Polizei

Titelfoto: Polizei


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0