Brand in Mehrfamilienhaus: Feuerwehr macht schrecklichen Fund

Bad Münder - Bei einem Brand einer Dachgeschosswohnung in einem Mehrfamilienhaus in Bad Münder (Landkreis Hameln-Pyrmont) ist ein 57-jähriger Mann ums Leben gekommen.

Beim Eintreffen der Feuerwehr war der Mann bereits tot. (Symbolbild)
Beim Eintreffen der Feuerwehr war der Mann bereits tot. (Symbolbild)  © dpa/Priebe

Die Ursache des Feuers am Mittwochabend war zunächst unklar, wie ein Sprecher der Polizei am Donnerstag mitteilte.

Der 57-Jährige sei eine halbe Stunde vor dem Brand noch beim Eintreten in das Mehrfamilienhaus von einem Bekannten gesehen worden.

Einem Nachbarn fiel anschließend eine starke Rauchentwicklung auf. Er alarmierte die Feuerwehr und informierte alle Bewohner des Mehrfamilienhauses, die anschließend ihre Wohnungen verließen.

Als die Einsatzkräfte der Feuerwehr in der Wohnung eintrafen, war der 57-Jährige bereits tot. Das Haus war nach dem Brand zunächst unbewohnbar.

Mehrere Einsatzkräfte waren an der Brandstelle.
Mehrere Einsatzkräfte waren an der Brandstelle.  © Polizei Hameln-Pyrmont/Holzminden

Titelfoto: Polizei Hameln-Pyrmont/Holzminden

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0