Geldautomat in Bad Nauheim in die Luft gejagt: Polizei fahndet nach Tätern!

Bad Nauheim - Eine Explosion erschütterte in der Nacht zu Mittwoch Bad Nauheim bei Friedberg nördlich von Frankfurt.

Das Foto zeigt den gesprengten Geldautomaten in Bad Nauheim.
Das Foto zeigt den gesprengten Geldautomaten in Bad Nauheim.  © Polizeipräsidium Mittelhessen

Die Detonation erfolgte gegen 2.30 Uhr in der Frankfurter Straße im Bad Nauheimer Ortsteil Nieder-Mörlen, wie die Polizei mitteilte.

Kriminelle hatten einen Geldautomaten in der Frankfurter Straße gesprengt, um an die Geldkassetten darin zu gelangen.

"Anwohner und Passanten sahen vom Tatort drei Männer flüchten", sagte ein Polizeisprecher weiter.

Demnach waren die Flüchtenden dunkel gekleidet und etwa 20 bis 25 Jahre alt. Sie hatten helle Taschen bei sich.

Die Männer bestiegen ein schwarzes Auto mit Rüdesheimer Kennzeichen – möglicherweise ein Audi A4 Avant. Mit dem Wagen flohen sie in Richtung Norden.

Eine sofort eingeleitete Fahndung der Polizei blieb erfolglos. Auch der Einsatz eines Polizeihubschraubers brachte keine neuen Erkenntnisse.

Geldautomat gesprengt: Die Polizei sucht Zeugen

An dem Wohn- und Geschäftshaus, in dessen Erdgeschoss der Geldautomat steht, entstand durch die Sprengung ein Schaden von mehreren 10.000 Euro. Mit wie viel Geld die Kriminellen entkamen, ist noch nicht bekannt.

Die Fahndung nach den Kriminellen dauert an. Hinweise nimmt die Polizei in Friedberg unter der Telefonnummer 060316010 entgegen.

Update, 15.38 Uhr: Der entstandene Sachschaden an dem Wohn- und Geschäftshaus ist höher als zunächst abgegeben wurde. Er soll bei etwa 80.000 Euro liegen, schreibt die Deutsche Presse-Agentur (dpa).

Demnach haben bereits vor zwei Wochen Unbekannte ebenfalls einen Geldautomaten in Bad Nauheim gesprengt. Auch damals sahen Zeugen die Täter mit einem dunklen Audi vom Tatort fliehen.

Titelfoto: Polizeipräsidium Mittelhessen

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0