Schwangere Frau (25) brutal getötet: War es ihr Ehemann?

Bad Nauheim - Nach dem grausigen Fund einer toten jungen Frau in der Nacht zu Montag im mittelhessischen Bad Nauheim haben Polizei und Staatsanwaltschaft erste Hintergrunde zu dem furchtbaren Fall bekanntgegeben.

Erste Ergebnisse der Obduktion der Toten wurden bekanntgegeben (Symbolbild).
Erste Ergebnisse der Obduktion der Toten wurden bekanntgegeben (Symbolbild).  © dpa/Marc Tirl

Die Obduktion der Leiche habe ergeben, dass die schwangere 25-Jährige "durch mehrfache scharfe Gewalteinwirkung" getötet wurde, wie das Polizeipräsidium Mittelhessen und die Staatsanwaltschaft Gießen gemeinsam mitteilten.

Details zur Tatwaffe und zum genauen Tathergang wurden "aus ermittlungstaktischen Gründen" nicht genannt.

Dringend tatverdächtig ist der 24 Jahre alte Ehemann der Toten. Er wurde noch am Montag nach einer öffentlichen Fahndung von der Polizei festgenommen.

In ihrem Fahndungsaufruf hatte die Polizei gewarnt, dass der 24-jährige Bulgare psychisch auffällig sei. Eine von dem Mann ausgehende Gefahr könne nicht ausgeschlossen werden, hieß es.

Der festgenommene Ehemann der Toten habe bislang keine Angaben zu dem Fall gemacht, hieß es weiter in der Mitteilung von Polizei und Staatsanwaltschaft vom Montagabend.

Gefängnis oder Psychiatrie?

Der Mann soll am Dienstvormittag einer Haftrichterin vorgeführt werden. Dabei soll auch darüber entschieden werden, ob der 24-Jährige in ein Gefängnis oder in eine psychiatrische Klinik gebracht wird.

Die Ermittlungen der Polizei zu dem Fall dauern an.

Die Polizei fahndete öffentlich und mit Fahndungsfoto nach dem Ehemann der Toten.
Die Polizei fahndete öffentlich und mit Fahndungsfoto nach dem Ehemann der Toten.  © Polizeipräsidium Mittelhessen

Titelfoto: dpa/Marc Tirl

Mehr zum Thema Frankfurt Kriminalität:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0