Ampelmast begräbt Wagen unter sich: Fahrer stirbt

Bad Nenndorf – Ein tödlicher Unfall hat sich am Samstag auf der Kreuzung "Drei Steine" in Bad Nenndorf (Kreis Nienburg) ereignet.

Die Ampel krachte auf den Wagen.
Die Ampel krachte auf den Wagen.  © Polizei Nienburg/Schaumburg

Laut Polizei fuhr ein 56-jähriger Autofahrer gegen 13.20 Uhr auf der B65 in Richtung Hannover, als er "aufgrund gesundheitlicher Probleme" die Kontrolle über seinen Wagen verlor.

Dieser krachte daraufhin erst gegen ein Verkehrszeichen und dann gegen einen Ampelmast, der umknickte und auf das Fahrzeug knallte.

Ein Rettungswagen brachte den Mann ins Krankenhaus, wo er kurze Zeit später verstarb. Im Auto befand sich ein Hund, der bei dem Crash nicht verletzt wurde.

Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten war die Unfallstelle voll gesperrt. Die Ampel ist nicht mehr funktionstüchtig und voraussichtlich erst wieder am Montag in Betrieb.

Ein Rettungswagen brachte ihn ins Krankenhaus. (Symbolbild)
Ein Rettungswagen brachte ihn ins Krankenhaus. (Symbolbild)  © 123RF

Mehr zum Thema OWL Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0