Familienstreit eskaliert: Massenschlägerei an Busbahnhof

Beide Familien wollen jetzt Anzeige erstatten. (Symbolbild)
Beide Familien wollen jetzt Anzeige erstatten. (Symbolbild)  © dpa (Symbolbild)

Bad Oeynhausen - Gleich mehrere Anrufer meldeten sich am Dienstagabend bei der Polizei, weil sie am Busbahnhof Zeugen einer handfesten Massenschlägerei wurden.

Der Sprecher der Kreispolizei, Ralf Steinmeyer, bestätigte, dass es sich dabei offenbar um die Mitglieder von zwei zerstrittenen Familien gehandelt habe. Als die Polizei ankam, sei allerdings nur noch eine Gruppe vor Ort gewesen sein.

Die sechs gaben an, dass sie von den Mitgliedern eines türkischen Familienclans mit Knüppeln und Reizgas angegriffen worden seien, so Steinmeyer in der Neuen Westfälischen. "Ein 22-Jähriger hatte eine Platzwunde am Kopf und musste ins Krankenhaus gebracht werden.

Und ein 24-Jähriger hatte offenbar vom Gas gerötete Augen. Er bedurfte aber keiner weiteren Behandlung", sagte der Polizeisprecher. Wer die andere Familie war, konnten die Anwesenden sogar nennen. "Die Familie ist der Polizei durchaus bekannt."

Auch aus der zweiten Familie wurde ein 22-Jähriger so schwer verletzt, dass er ebenfalls ins Krankenhaus kam. Beide Familien wollen jetzt Anzeige erstatten. Worum es bei dem Streit ging, ist nicht eindeutig. Ein Konflikt zwischen den beiden soll schon länger vorhanden sein.

Die Polizei nehme jetzt die Ermittlungen auf, so der Polizeisprecher: "Es ist bei solchen Auseinandersetzungen allerdings oft schwer festzustellen, was tatsächlich passiert ist."

Titelfoto: dpa (Symbolbild)


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0