Kinder müssen mit ansehen, wie Mutter an Stichverletzungen stirbt

In dieser Villa kam es zu dem grausamen Mord.
In dieser Villa kam es zu dem grausamen Mord.

Bad Oeynhausen - Es ist unvorstellbar, was sich in einem Mehrfamilien an der Bahnhofstraße in Bad Oeynhausen zugetragen haben muss: Am Samstag rief ein zehnjähriges Kind die Polizei, weil es seine 35-jährige Mutter sterben sah (TAG24 berichtete).

Mit dabei sollen auch die beiden Geschwister des Jungen gewesen sein. "Als ich erfahren habe, dass gleich mehrere Kinder betroffen sind, habe ich mich selbst auf den Weg zum Tatort gemacht, um meinen diensthabenden Kollegen zu unterstützen", erklärt Ralf Steiner, Leiter der Notfallseelsorge des Kirchenkreises Vlotho, gegenüber dem Westfalen-Blatt.

Die alarmierte Polizei fand nur noch den leblosen Körper der offenbar mit Stich- und Schnittverletzungen ermordeten Frau im Hausflur des Hauses vor. Als dringend tatverdächtig gilt der 36-jährige Vater eines der drei Kinder (TAG24 berichtete).

Vor der Tür waren Blumen und Kerzen.
Vor der Tür waren Blumen und Kerzen.

Er wurde noch am Samstag vorläufig festgenommen. Mittlerweile erließ ein Richter Haftbefehl gegen den mutmaßlichen Mörder.

Neben dem zehnjährigen Jungen soll es sich bei den Kindern um ein etwa fünfjähriges Mädchen und einen nur wenige Monate alten Säugling handeln. Die Kinder wurden von der Notseelsorge betreut. Mittlerweile sollen sie sich in der Obhut von Familien der Bereitschaftspflege des Jugendamtes befinden.

"Wenn man von einem derartigen Verbrechen hört, stellt man sich natürlich die Frage nach dem Warum", so Bürgermeister Achim Wilmsmeier. Bei einer Gedenkfeier am Sonntag sagte er außerdem, dass die Tragödie in der Villa in Bad Oeynhausen zeige, dass so etwas überall passieren könne.

"Natürlich macht mich das betroffen. Mein Mitgefühl gilt den drei Kindern, die nun ohne Mutter aufwachsen müssen." Auch Pfarrer Lars Kunkel ist erschüttert: "In mir löst diese Tat eine unglaubliche Trauer aus."

Zahlreiche Menschen legten bereits Blumen vor dem Eingang der Villa ab, in der sich die schrecklichen Szenen zutrugen. Andere zündeten Trauerkerzen an. Die Vorhänge des Hauses sind zugezogen.

Die Hintergründe der Tat sind immer noch unklar. Die neunköpfige Mordkommission "Flur" unter Leitung von Kriminalhauptkommissar Markus Mertens ermittelt weiter.

Update, 14 Uhr: Nach der Tötung einer dreifachen Mutter in Bad Oeynhausen wird nun die Leiche obduziert. "Wir erhoffen uns, so Erkenntnisse über den Tatverlauf zu bekommen", sagte ein Sprecher der Polizei Bielefeld am Montag.

"Nach jetzigem Kenntnisstand gehen wir davon aus, dass es sich um einen innerfamiliären Konflikt handelt", sagte der Polizeisprecher weiter.

Weitere Angaben zum Motiv wollte er vorläufig nicht machen. Derzeit werden der 36 Jahre alte Mann sowie mehrere Zeugen vernommen. Die drei Kinder werden laut Polizeiangaben von Verwandten betreut.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0