Sattelzug erfasst 17-jährige Radfahrerin: Lebensgefährlich verletzt!

Der Lkw schob die 17-Jährige noch mehrere Meter vor sich her.
Der Lkw schob die 17-Jährige noch mehrere Meter vor sich her.

Bad Oeynhausen - Eine 17-jährige Radfahrerin wurde am Nachmittag lebensgefährlich verletzt, als sie beim Überqueren der Dehmer Straße (B61) von einem Sattelzug angefahren und mitgeschleift wurde.

Bisher ist bekannt, dass die junge Frau aus Bad Oeynhausen die Straßenseite wechseln wollte und dafür auf die Ampel drückte. Anschließend fuhr sie auf die Fahrbahn und wurde hier von dem Sattelzug mit Auflieger erfasst.

Die Fahrradfahrerin stürzte mit ihrem Fahrrad zu Boden und wurde bis zum Stillstand des Sattelzuges von diesem mit der Vorderachse vor sich hergeschoben. Ersthelfern gelang es, die 17-Jährige unter der Vorderachse zu bergen und bis zum Eintreffen der angeforderten Rettungskräfte zu versorgen.

Aufgrund der schweren Verletzungen wurde neben dem Notarzt aus Bad Oeynhausen ein Rettungshubschrauber angefordert. Mit diesem wurde die lebensgefährlich verletzte Fahrradfahrerin in die Medizinische Hochschule in Hannover geflogen. Vor Ort waren neben zahlreichen Rettungskräften und der Polizei auch ein Notfallseelsorger, der die Unfallzeugen sowie den 51-jährigen Fahrer des Sattelzuges betreute.

Das Verkehrskommissariat wird nun in den nächsten Tagen den genauen Unfallhergang ermitteln. Insbesondere wird zu klären sein, wer von den beiden das Rotlicht der Ampel missachtet hat.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0