Vermisste Rosemarie B. ist wieder da!

Rosemarie B. ist wieder bei ihrer Familie.
Rosemarie B. ist wieder bei ihrer Familie.  © Polizei Lippe

Bad Salzuflen - Seit Montagmorgen wird die 69-jährige Rosemarie B. aus dem Ortsteil Schötmar vermisst. Bislang hat die Polizei keine Spur von ihr und bittet jetzt mit einem Bild der Vermissten um Hinweise aus der Bevölkerung.

Am frühen Abend teilten Angehörige der Polizei mitgeteilt, dass Rosemarie B. etwa gegen 8 Uhr zuletzt in der Vehrlingstraße gesehen wurde. In der Folge sind die infrage kommenden Kliniken und mögliche Anlaufadressen überprüft worden - ohne Erfolg.

Rosemarie B. unternimmt oft lange Spaziergänge mit ihrer Schäferhündin "Bess". So sind mehrere Stunden Abwesenheit nicht ungewöhnlich, der jetzige Zeitraum sei laut Polizei allerdings ungewöhnlich.

Die Vermisste wird wie folgt beschrieben:

  • blaue Steppjacke
  • schwarze Sneaker mit pinken Streifen
  • graue Haare

Es ist nicht ausgeschlossen, dass Rosemarie B. sich möglicherweise verlaufen hat oder dass beispielsweise ihre Hündin "Bess" entlaufen sein könnte und sie bei der Suche nach ihr selbst die Orientierung verloren hat.

Etliche Einsatzkräfte, ein Polizeihubschrauber und ein Mantrailer-Spürhund waren auch am späten Abend und in der Nacht eingesetzt, was dazu führte, dass bei der Polizei Anrufe eingingen, wonach sich Bewohner über die Lärmbelästigung beschwerten.

Außerdem sollen sie "Inhalte von sich" gegeben haben, "die hier jetzt nicht kommentiert werden sollen. Hierzu sei nur so viel angemerkt: Polizeihubschrauber mit Wärmebildkamera und Suchscheinwerfer fliegen nicht durch die Gegend um Menschen um ihren Schlaf zu bringen, sondern werden insbesondere eingesetzt, wenn es darum geht Leben zu retten!", schreibt die Polizei in einer Pressemitteilung.

Wer Hinweise auf mögliche Aufenthaltsorte geben kann oder einen herrenlosen Schäferhund gesehen hat, kann sich bei der Polizei in Bad Salzuflen unter 05222/98180 melden.

UPDATE, 12.58 Uhr: Laut Polizei Lippe gibt es noch immer keine Spur von der Vermissten Rosemarie B.. Alle Maßnahmen führten bisher ins Leere. Auch ihre Schäferhündin ist noch nicht gefunden worden.

Die Beamten bitten um weitere Hinweise.

So sieht Bess, die Schäferhündin der Vermissten aus, die ebenfalls spurlos verschwunden ist.
So sieht Bess, die Schäferhündin der Vermissten aus, die ebenfalls spurlos verschwunden ist.  © Polizei Lippe

Update, 14.45 Uhr: Wie die Polizei mitteilte, gibt es auch von der Schäferhündin "Bess" bislang keine Spur. "Die Suche dauert bis in die Nachmittagsstunden am Dienstag und brachte bislang keine konkreten Ergebnisse hinsichtlich des möglichen Aufenthaltsortes."

Allerdings liegt der Polizei mittlerweile ein Foto der Schäferhündin vor.

Update, 21.20 Uhr: Der Einsatz der Polizei hat sich ausgezahlt! Wie die Polizei jetzt mitteilte, gingen zahlreiche Hinweise ein.

Obwohl die Suche bis zum Einbruch der Dunkelheit erfolglos blieb, konnte die vermisste Rosemarie B. um 20.15 Uhr wohlbehalten aufgefunden werden.

Eine Anwohnerin der Bielefelder Straße in Helpup teilte der Polizei mit, dass eine Frau vor ihrem Haus sitzen würde, die ihr sagte, dass sie die Vermisste sei.

Das konnte von einer Polizeistreife bestätigt werden. Die 69-Jährige sei zwar müde, aber unverletzt gewesen. Die Anwohner hatten sie bereits mit Getränken versorgt.

Vorsorglich wurde sie trotzdem noch von einem Rettungssanitäter untersucht. Es bestand aber keine Veranlassung dazu, Rosemarie B. in ein Krankenhaus einzuliefern.

Daraufhin kam die Seniorin zurück in die Obhut ihrer Familie.

Titelfoto: Polizei Lippe


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0