Mann sticht mit Messer auf Bekannten ein: Dann droht er, sich in die Tiefe zu stürzen

Bad Schwalbach - In einer Wohnung im Ostring kam es nach Polizeiangaben zu einer Messerstecherei.

Polizisten stehen vor dem Haus, in dem sich der Vorfall ereignete.
Polizisten stehen vor dem Haus, in dem sich der Vorfall ereignete.  © wiesbaden112.de

Wie die Polizei auf TAG24-Nachfrage mitteilte, stritten gegen 21.30 Uhr am Donnerstagabend zwei Männer mittleren Alters miteinander. Es kam zu wechselseitigen Verletzungen.

Dann soll einer der Beteiligten mit einem Messer auf seinen Kontrahenten losgegangen sein. Dieser wurde durch den Angriff mittelschwer verletzt. Bei den Männern handelt es sich um Bekannte.

Wie Augenzeugen weiter berichten, soll sich der mutmaßliche Täter anschließend in der Wohnung verschanzt haben und drohte der eintreffenden Polizei und den Rettungskräften damit, aus dem 5. Stock des Hauses zu springen.

Vorsorglich wurde ein Fallnetz gespannt. Es kam zu einer Festnahme. Weitere Informationen liegen zurzeit nicht vor.

Die Ermittlungen dauern an.

Neue Details zur Messerattacke

Update 12.13 Uhr: Bei einem Streit in Schwalbach am Taunus (Main-Taunus-Kreis) soll ein 57-Jähriger einen 43 Jahre alten Mann mit einem Messer verletzt haben.

Der 57-Jährige wurde durch Faustschläge verletzt, wie die Polizei am Freitag mitteilte.

Die Beiden waren am späten Donnerstagabend betrunken in einer Wohnung in Streit geraten.

Die Männer kamen in ein Krankenhaus. Lebensgefahr bestand aber nicht. Beide Beteiligten sind laut Polizei Deutsche.

Mehrere Einsatzwagen waren vor Ort.
Mehrere Einsatzwagen waren vor Ort.  © wiesbaden112.de

Titelfoto: wiesbaden112.de

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0