Kranwagen gerät außer Kontrolle und donnert in Haus

Bad Soden - Ein verhängnisvoller Unfall ereignete sich am Montagnachmittag in der Stadt Bad Soden am Taunus unweit der Mainmetropole Frankfurt.

Der Kranwagen schlug ein gewaltiges Loch in die Mauer des Hauses.
Der Kranwagen schlug ein gewaltiges Loch in die Mauer des Hauses.  © Polizeipräsidium Westhessen

Aus noch unbekannter Ursache verlor gegen 14 Uhr der Fahrer eines Krans in der Königstein Straße die Kontrolle über sein schweres Gefährt.

Der Kranwagen touchierte drei geparkte und zwei fahrende Autos und krachte dann in ein Bürogebäude!

Ein Foto von der Unfallstelle zeigt, dass das Haus erheblich beschädigt wurde: In einer Ecke des Gebäudes klafft ein gewaltiges Loch.

In den Autos wurden zwei Personen verletzt, wobei ein Mensch schwere Verletzungen davontrug. Auch der 48 Jahre alte Kranwagen-Fahrer wurde schwer verletzt, wie die Polizei mitteilte.

In dem demolierten Haus wurde zum Glück niemand verletzt. Hier kamen alle mit dem Schrecken davon.

Die Königstein Straße in Bad Soden wurde infolge des Unfalls komplett gesperrt.

Statiker muss Kran und Haus untersuchen

"Der verunfallte Kranwagen steht derzeit noch unmittelbar an dem Gebäude", sagte ein Polizeisprecher. Es bedürfe der Überprüfung durch einen Statiker, wie hinsichtlich der Bergung des Fahrzeuges weiter verfahren werden könne.

Auch das beschädigte Bürogebäude müsse durch einen Statiker untersucht werden. Zur Spurensicherung werde auch ein Polizeihubschrauber eingesetzt.

Nach einer ersten Schätzung der Polizei beläuft sich der Sachschaden auf circa eine Million Euro.

Update, 17.17 Uhr: Weitere Fotos vom Unfallort

Das Foto zeigt eines der beschädigten Autos.
Das Foto zeigt eines der beschädigten Autos.  © Wiesbaden112.de/Dennis Altenhofen
Ein Statiker muss nun Kran und Gebäude untersuchen.
Ein Statiker muss nun Kran und Gebäude untersuchen.  © Wiesbaden112.de/Dennis Altenhofen
Die Königstein Straße wurde komplett gesperrt.
Die Königstein Straße wurde komplett gesperrt.  © Wiesbaden112.de/Dennis Altenhofen

Titelfoto: Polizeipräsidium Westhessen

Mehr zum Thema Frankfurt Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0