Junger Mann geht auf Gastgeber mit Wasserpfeife los

Bad Wildbad - Ein 20-Jähriger hat einen fünf Jahre älteren Mann im Nordschwarzwald mit einer Wasserpfeife aus Glas attackiert und verletzt.

Der Mann ging mit einer Wasserpfeife auf seinen Kontrahenten los. (Symbolbild)
Der Mann ging mit einer Wasserpfeife auf seinen Kontrahenten los. (Symbolbild)  © Soeren Stache/dpa

Gegen den Verdächtigen erging am Sonntag ein Haftbefehl wegen versuchten Totschlags, wie die Staatsanwaltschaft Tübingen und die Polizei in Karlsruhe am Sonntagabend mitteilten.

Der 25-Jährige habe den jüngeren Mann für einige Tage bei sich in seiner Wohnung in Bad Wildbad aufgenommen. Am frühen Samstagmorgen habe der 20-Jährige plötzlich laut im Schlaf geschrien, der Gastgeber wollte ihn wachrütteln.

Darauf kam es den Angaben zufolge plötzlich zu dem Angriff: Der Jüngere soll nach der Glasbong gegriffen und damit gegen den Kopf des anderen Mannes geschlagen haben. Als die Wasserpfeife zerbrach, soll er außerdem versucht haben, seinen Gastgeber damit zu stechen.

Das Opfer konnte allerdings aus der Wohnung fliehen - mit Schnittverletzungen im Gesicht und an der Schulter. Die Hintergründe der Tat waren zunächst unklar.

Die Polizei nahm den Mann fest. (Symbolbild)
Die Polizei nahm den Mann fest. (Symbolbild)  © DPA

Mehr zum Thema Stuttgart Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0