Sex-Täter überfällt junge Frau und betäubt sie

Kassel - Sexuelle Belästigung in einem äußerst drastischen Fall beschäftigt die Polizei in Nordhessen.

Die Polizei in Nordhessen sucht Zeugen (Symbolbild).
Die Polizei in Nordhessen sucht Zeugen (Symbolbild).  © DPA (Fotomontage)

Der unbekannte Sex-Täter schlug schon am Mittwoch in der zurückliegenden Woche in Bad Wildungen nordwestlich von Kassel zu, wie die Polizei am Dienstag berichtete.

Demnach war eine jungen Frau an dem besagten Tag gegen 15.30 Uhr in der Urenbachstraße in Bad Wildungen unterwegs. Der Täter näherte sich ihr von hinten, hielt sie fest und "versuchte ihr unter das T-Shirt zu fassen", wie ein Polizeisprecher erklärte.

Damit jedoch noch nicht genug: Der Angreifer hielt der Frau zudem ein Taschentuch vor das Gesicht, das anscheinend mit einem unbekannten Betäubungsmittel präpariert war.

"Durch die betäubende Wirkung verlor die Frau kurzzeitig das Bewusstsein", sagte der Sprecher weiter.

Was dann geschah ist noch unklar. Die Polizei vermutet jedoch, dass die betäubte Frau Glück hatte, offenbar kam es nicht zu weiteren sexuellen Handlungen durch den Angreifer.

Die Beamten mutmaßen, dass der Sex-Täter wahrscheinlich gestört wurde und darum von seinem Opfer abließ.

Fahndung der Polizei nach Sex-Attacke in Bad Wildungen

Die Fahndung nach dem unbekannten Mann läuft. Der Gesuchte wird wie folgt beschrieben:
  • circa 30 bis 35 Jahre alt
  • etwa 170 Zentimeter groß
  • schwarze kurze Haare, Afrobob mit Undercut
  • dunkle Hautfarbe
  • bekleidet mit blau-weiß gestreiftem Shirt und Shorts.

Hinweise auf die Sex-Attacke oder die Identität des Angreifers nimmt die Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 056319710 entgegen.

Titelfoto: DPA (Fotomontage)

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0