Stau auf A44! Drei Lkw krachen ineinander

Bad Wünnenberg/Lichtenau - Auf der Autobahn 44 in Richtung Dortmund kam es am Dienstagvormittag zu einem schweren Unfall, an dem drei Lkw beteiligt gewesen sein sollen.

Das Führerhaus des ungarischen Lkw knickte förmlich ab.
Das Führerhaus des ungarischen Lkw knickte förmlich ab.

Nach bisherigen Informationen krachte es in einer Baustelle zwischen der Anschlussstelle Lichtenau und dem Autobahn-Kreuz Bad Wünnenberg.

Die Fahrbahn musste komplett gesperrt werden. Es bildete sich ein Stau von bis zu zehn Kilometern Länge.

Noch bis 14 Uhr soll die Sperrung bestehen bleiben. Es wird empfohlen, über die Umleitung 26 die Unfallstelle und den Stau zu umgehen.

Zu den Unfallbeteiligten und Verletzten ist bisher noch nichts bekannt.

Update, 11.53 Uhr: Wie das Westfalen-Blatt berichtet, soll zuerst ein Lkw aus Ungarn auf einen aus den Niederlanden gefahren sein. Der wurde wiederum auf einen dritten Laster aus Tschechien geschoben.

Das Führerhaus des ersten Lastwagens wurde durch den Aufprall förmlich abgeknickt. Sowohl der ungarische als auch der niederländische Fahrer mussten mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden.

Update, 13.33 Uhr: Laut aktuellen Meldungen soll die Sperrung wegen Bergungsarbeiten noch bis 16 Uhr bestehen bleiben. Eine Umleitungsstrecke wurde eingerichtet.

UPDATE, 17.12 Uhr: Den Sachschaden schätzten Autobahnpolizisten auf insgesamt 230.000 Euro.

UPDATE 17.16 Uhr: Der 30-jährige LKW-Fahrer aus Ungarn und der ebenfalls 30-jährige Niederländer kamen mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus. Der 44-jährige Fahrer aus Tschechien konnte seine Kabine unverletzt verlassen. Warum der ungarische Lkw-Fahrer auffuhr, ist noch ungeklärt.

Alle drei Sattelzüge mussten abgeschleppt und auslaufende Betriebsstoffe abgestreut werden. Zwischenzeitlich lotsten Autobahnpolizisten zwei Rettungswagen durch den Stau. Eine Patientin musste umgelagert werden.

Zudem musste eine Senioren-Reisegruppe aus dem Kreis Eichsfeld umsteigen, die direkt hinter der Unfallstelle stand. Sie wollten das Liborifest besuchen.

Das Führerhaus wurde bei dem Unfall komplett zerstört.
Das Führerhaus wurde bei dem Unfall komplett zerstört.
Teilweise spazierten die Autofahrer während des Staus auf der Autobahn rum.
Teilweise spazierten die Autofahrer während des Staus auf der Autobahn rum.
Bei einem Lkw wurde der Auflieger komplett an der Seite aufgerissen.
Bei einem Lkw wurde der Auflieger komplett an der Seite aufgerissen.