Mann treibt leblos im Schwimmbecken, Bademeister handelt richtig

Hamburg - Dramatische Szenen haben sich am Samstagnachmittag im Bille-Bad in Hamburg-Bergedorf abgespielt.

Der Verletzte wird in einen Rettungswagen geschoben und in eine Klinik gebracht.
Der Verletzte wird in einen Rettungswagen geschoben und in eine Klinik gebracht.  © René Schröder

Ein etwa 30 Jahre alter Mann trieb nach ersten Informationen gegen 15 Uhr leblos am Grund des Schwimmbeckens. Der Bademeister entdeckte den Gast in Not, sprang ins Wasser und zog ihn raus.

Dann begann er mit der Wiederbelebung. Die gelang glücklicherweise. Der Rettungsdienst brachte den Verletzten in ein Krankenhaus.

Wie es zu dem Badeunfall kommen konnte, ist unbekannt. Auf der Wiese vor dem Bille-Bad landete auch ein Rettungshubschrauber, der den Notarzt zum Einsatz flog.

Erst im vergangenen Sommer gab es zwei ähnliche Vorfälle in dem Schwimmbad.

Anfang Juli rettete eine 13-Jährige ein vierjähriges Kind vorm Ertrinken, nur zwei Wochen später zog eine Bademeisterin eine Zehnjährige aus dem Wasser.

Auch ein Rettungshubschrauber kam zum Einsatz.
Auch ein Rettungshubschrauber kam zum Einsatz.  © René Schröder

Titelfoto: René Schröder

Mehr zum Thema Unglück:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0