Kind (3) treibt regungslos im Wasser: Teenager reagiert blitzschnell

Röthenbach an der Pegnitz (Bayern) - Dem beherzten Eingreifen eines 17-Jährigen ist es wohl zu verdanken, dass ein dreijähriges Kind in einem Freibad vor dem Ertrinken gerettet wurde.

Das Unglück ereignete sich in einem Freibad in Röthenbach an der Pegnitz. (Symbolbild)
Das Unglück ereignete sich in einem Freibad in Röthenbach an der Pegnitz. (Symbolbild)  © DPA

Der Jugendliche hatte bemerkt, wie das Kleinkind regungslos an der Wasseroberfläche in dem Schwimmbad im mittelfränkischen Röthenbach an der Pegnitz trieb.

Nach Polizeiangaben vom Mittwoch zog der Jugendliche das bewusstlose Kind am Dienstag aus dem Becken.

Als andere Badegäste und die Eltern dies sahen, begannen sie sofort eine Herzdruck-Massage und Mund-zu-Mund-Beatmung. Als das Kind wieder bei Bewusstsein war, wurde es in ein Krankenhaus gebracht.

Den Angaben zufolge war das Kind nicht in Lebensgefahr. Weshalb es ohnmächtig im Wasser lag, war zunächst nicht bekannt. Die Polizei ermittelt.

Das Kind wurde in ein Krankenhaus gebracht, als es wieder bei Bewusstsein war. (Symbolbild)
Das Kind wurde in ein Krankenhaus gebracht, als es wieder bei Bewusstsein war. (Symbolbild)  © DPA

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Unglück:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0