Krasse Bilder! Hier hat Irma den Ozean aufgesaugt

Wo sonst das Meer ist, sieht es jetzt aus, wie bei Ebbe an der Nordsee.
Wo sonst das Meer ist, sieht es jetzt aus, wie bei Ebbe an der Nordsee.

Bahamas - Schock auf den Bahamas: Anwohner veröffentlichen Videos und Fotos in den sozialen Medien, die zeigen, dass der Ozean vor der karibischen Insel am Long Island Beach komplett verschwunden ist.

Auf YouTube, Facebook und Twitter verbreiten sich die spektakulären Aufnahmen rasend schnell und sorgen für weltweites Aufsehen. Die Bahamas sind ein Inselstaat im Atlantik und normalerweise Ganzjährig komplett von Meer umgeben.

Doch der Monster-Hurrikan "Irma" hat hier für ein seltenes Naturschauspiel gesorgt: Die Wucht des Hurrikans ist derart groß, dass er mehrere Millionen Liter Wasser "verschlucken" kann, berichtet "Wetter.at".

Laut des Wetterportals soll die Kraft des Hurrikans so stark sein, dass er das Wasser um sich in das Zentrum des Sturms ziehen und dadurch sogar die Form des Ozeans verändern kann.

Nach etwa zwölf Stunden kam das Meer übrigens in gemächlichem Tempo zurück, ähnlich wie bei einer ganz normalen Flut.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0