Mann hilft Kindern an der Supermarkt-Kasse, jetzt sucht Kaufland nach ihm Neu "Grenzwertig": Heftige Kritik an Let's-Dance-Juror Llambi Neu Nur noch heute: Playstation-VR-Brille für 169 statt 249 Euro! 1.114 Anzeige Schwer verletzt! Motorradfahrer kracht in Auto und Anhänger Neu Kurz und Schmerzlos: Jetzt brauchst Du keine Angst mehr vor dem Zahnarzt haben! 8.026 Anzeige
1.466

Bahn will Wölfe mit Jammern abschrecken

Moritzburg - Heulen, Jaulen, Jammern: Tierische Schmerzlaute könnten künftig in der Oberlausitz an Bahnübergängen Wildtiere abschrecken. Ob das auch bei Wölfen funktioniert, sollen Forscher im Auftrag der Bahn testen.
Wild und Wölfe sollen zukünftig durch tierische Laute von Bahngleisen fern gehalten werden.
Wild und Wölfe sollen zukünftig durch tierische Laute von Bahngleisen fern gehalten werden.

Moritzburg - Heulen, Jaulen, Jammern: Tierische Schmerzlaute könnten künftig in der Oberlausitz an Bahnübergängen Wildtiere abschrecken. Ob das auch bei Wölfen funktioniert, sollen Forscher im Auftrag der Bahn testen.

Mit Zäunen und speziellen Tiergeräuschen will die Deutsche Bahn AG künftig Wölfe und andere Wildtiere von den Gleisen fernhalten.

Getestet werden soll das nach eigenen Angaben europaweit einzigartige Pilotprojekt auf der 55 Kilometer langen Strecke zwischen Knappenrode (Landkreis Bautzen) und Horka (Landkreis Görlitz), wie Projektleiter Ulrich Mölke von der Deutschen Bahn am Dienstag erklärte.

Weil die Bahnlinie zum Großteil durch die Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft führt, sucht die Bahn nach neuen Möglichkeiten, um Wildtiere - und vor allem Wölfe- von einer Querung abzuhalten.

Die Wildtiere sollen die Laute zukünftig mit einer realen Gefahr verbinden und so den Gleisen fernbleiben.
Die Wildtiere sollen die Laute zukünftig mit einer realen Gefahr verbinden und so den Gleisen fernbleiben.

Laut Bahn gibt es entlang der Strecke fünf Wildwechsel-Schwerpunkte. Diese sollen bei Bedarf mit gleisnahen Zäunen, durchbrochen von 60 Meter breiten Lücken, versehen werden. Damit könne sich das Wild in seinem Revier weitgehend frei bewegen, so Mölke.

Wenn sich ein Zug nähert, sei für die Zaunlücken der Einsatz von Warnsäulen denkbar, die automatisch tierische Warn- und Schmerzlaute aussenden. Die Geräusche schwellen dabei immer mehr an, bis schließlich der Zug vorbeirast.

"Dann verbinden die Tiere mit den Lauten eine reale Gefahr", erklärte Mölke.

Bei Rot- oder Rehwild zeigten die Geräusche bereits abschreckende Wirkung, erklärte Sven Herzog vom Institut für Wildökologie der TU Dresden.

Nun wollen die Forscher im Auftrag der Bahn herausfinden, wie die Geräusche auf Wölfewirken. Dafür sind Tests im Wildgehege Moritzburg vorgesehen.

Zum Einsatz kommen die Warnsäulen bereits in Polen, Russland oder Finnland, allerdings nicht in Kombination mit speziellen Zäunen.

Bisher hat die Bahn rund 200 000 Euro in die Forschung investiert.

Fotos: Hans-Guenther Oed/vario images, dpa/Arno Burgi

Zoobesucher töten Känguru durch Steinwürfe: Ärztin äußert schrecklichen Verdacht Neu Cottbus-OB Kelch appelliert an Bürger: "Ich erwarte von allen Abkehr von Hass und Gewalt" Neu Hast Du Lust, bei uns mitzumachen? 151.150 Anzeige Worauf wartet Ihr? Hier haben die ersten Freibäder schon offen Neu Mob stürzt sich auf Somalier: Angreifer sollen "Sieg Heil" gebrüllt haben Neu
Drama nach Abkühlung im Rhein: Mann wird seit Mittwoch vermisst Neu Vertragsbruch? Habeck nimmt Merkel und Scholz ins Visier Neu Vater "schenkt" Freunden seine Tochter und vergewaltigt sie zusammen mit ihnen 18 Stunden Neu Nach Explosion von Boeing-Triebwerk: Kann das auch bei der Lufthansa passieren? Neu So rührend verabschiedet sich Aviciis Ex-Freundin Neu
Abstiegsduell gegen Freiburg: Seeler hakt HSV-Rettung schon vorher ab Neu Rassisten schmeißen Türkin zu Boden und hetzen Kampfhund auf Begleiter Neu Studie zeigt: So gesund ist Barfußlaufen für unsere Kinder Neu Klöster öffnen ihre Pforten: So vielfältig ist das Ordensleben Neu Schrecklich: Auto erfasst Buggy mit Zweijähriger! Neu 18-Jähriger versenkt sein Auto im Fluss 822 Einmal umgeknickt und das war's mit der Modelkarriere! 27.991 Anzeige Hübsche Mutter wird immer wieder für Freundin ihres Sohnes gehalten 2.517 Horror! Frau sitzt auf dem Friedhof und liest ein Buch, dann passiert etwas Schreckliches 2.601 Weil die Mutter seinen geliebten Husky ins Tierheim brachte! Junge (15) bedroht Mitarbeiter mit Messer 5.452 Ehe-Drama aus Eifersucht? Rocker sticht vor den Augen der Kinder seine Frau ab 2.222 29 verletzte Jugendliche bei Abifeier im Stadtpark 5.449 Ganz neue Rittersport! Jetzt gibt's Schokolade mit Gras 1.959 Krass! Vegan-Papst Attila Hildmann macht Restaurant dicht 3.941 Zu schnell! Hier fliegt eine Ente in die Radarfalle der Polizei 769 Unfassbare Trauer! Aviciis Tod macht Musikwelt sprachlos 2.616 Weil sie zu viel sch...! Hier sind diese Tiere ein ganz großes Problem 478 Nach BAMF-Skandal: Jetzt werden immer mehr Missstände aufgedeckt 1.045 Er fuhr ohne Führerschein! Mann kracht in Gegenverkehr und tötet zwei Frauen 3.142 Reh wird über Cabrio geschleudert und verletzt Fahrer hinterm Steuer 421 Zwei Deutsche bei Busunglück im Urlaub getötet 2.974 Komiker Markus Maria Profitlich hat unheilbare Krankheit 3.476 Drama auf dem Rückweg von Abi-Feier! Schüler von Regionalbahn überrollt 4.374 Schluss bei Let's Dance! Barbara Meier fliegt nach Schicksalsschlag raus 7.465 Russisches Kriegsschiff im Ärmelkanal abgefangen 5.530 Stimmung brodelt! Hier geht die Angst um, weil die Polizei nachts Asylbewerber abholt 2.203 Na, toll! Ab 2021 könnte Fernsehen richtig teuer werden 1.701 Grausames Blutbad in Chemnitz: Mann sticht Bekannte nieder 17.016 Motorradfahrer rutscht in den Gegenverkehr und stirbt 1.749 So viele nutzen umstrittenen Freikarten-Deal für "Mein Kampf"-Inszenierung 754 2 Milliarden Euro Schaden wegen Sperrung der Rheintalbahn 74 "Mit gutem Bauchgefühl": Kerber und Görges kämpfen ums Finale 99 Top-Chance! So werdet Ihr ein Teil von "In aller Freundschaft" 657 Neuer Job: Wird Lukas Podolski bald Botschafter? 305 Internes Leck: Ärger beim 1. FC Köln um Anfang-Verpflichtung 251 Weil sie immer öfter angegriffen werden: Hier streiken jetzt die Schiris 524 Nach antisemitischer Attacke: "Berlin trägt Kippa" bekommt prominente Unterstützung 519 GZSZ-Fans empört: Bommels Asche im Klo entsorgt 1.448 Nach MeToo-Verdachtsfall: Semperoper-Tänzer klagt gegen Kündigung 270 Risse in Atomkraftwerk: Gegner wollen Anzeigen erstatten 241