Wieder trifft es Sylt-Strecke! Bei Lok-Wartung entdecken Techniker Problem

Hamburg - Auf der Strecke der Marschbahn zwischen Hamburg und Sylt gibt es offenbar auch Probleme mit den Lokomotiven.

Die Marschbahn-Lokomotiven bekamen bei der letzten großen Generalüberholung überarbeitete Motoren und Diesel-Tanks.
Die Marschbahn-Lokomotiven bekamen bei der letzten großen Generalüberholung überarbeitete Motoren und Diesel-Tanks.  © dpa/Wolfgang Runge

Bei Routinewartungen hätten sich der Deutschen Bahn "Fragen zum Verschleiß verbauter Isolierungen im Maschinenraum der Lok ergeben", teilte ein Sprecher der Bahn am Donnerstagabend mit.

Nach ersten Untersuchungsergebnissen müssten allerdings keine Konsequenzen gezogen werden.

Wegen der Untersuchung befinden sich die Fahrzeuge nach Bahnangaben noch nicht an den geplanten Einsatzorten, sodass es am Freitag zu einem eingeschränkten Betrieb kommen könnte.

Über die Probleme hatte zuvor der NDR berichtet.

Nach einem Lastwagenunfall am Montag zwischen Bredstedt und Langenhorn (Kreis Nordfriesland) steht auf dem rund 20 Kilometer langen Streckenabschnitt zwischen Bredstedt und Niebüll nur ein Gleis zur Verfügung.

Das führte in den vergangenen Tagen bereits zu Einschränkungen.

Titelfoto: dpa/Wolfgang Runge

Mehr zum Thema Deutsche Bahn:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0