"Bianca" legt die Bahnen lahm: Teilweise fallen komplette Züge in München aus

München - Nach dem Sturmtief sind am Freitag in Bayern weiterhin Bahnstrecken gesperrt.

Reisende der S-Bahnen in München (hier: Station Hackerbrücke) müssen mit Problemen rechnen.
Reisende der S-Bahnen in München (hier: Station Hackerbrücke) müssen mit Problemen rechnen.  © Sven Hoppe/dpa

Die Strecken der Werdenfelsbahn sind besonders betroffen, sagte ein Sprecher der Deutschen Bahn in Berlin am Freitag.

Es verkehren keine Züge zwischen München und Murnau, München und Kochel, Murnau und Oberammergau und Garmisch-Partenkirchen und Grießen.

Zwischen Murnau und Starnberg ist Schienenersatzverkehr mit Bussen eingerichtet. Die S6 der S-Bahn München verkehrt nur bis nach Starnberg.

Im Fernverkehr ist die Strecke zwischen Rosenheim und Salzburg, sowie von Nürnberg nach Treuchtlingen eingeschränkt. Wie lang die Strecken gesperrt sind, sei noch unklar, sagte ein Sprecher der Deutschen Bahn.

Die Bahn führt am Freitagmorgen Erkundungsfahrten durch. Pendler werden unter Bahn.de/aktuell über Störungen informiert, MVG-Kunden findet weitere Infos auch auf den sozialen Netzwerken.

Titelfoto: Sven Hoppe/dpa

Mehr zum Thema München:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0