HSV-Spieler feiern nach 6:2-Gala einen überragenden Jatta

Hamburg - Was für ein überragender Auftritt! Bei der 6:2-Gala des Hamburger SV gegen VfB Stuttgart waren die HSV-Spieler vor allem über einen Mann voll des Lobes.

HSV-Profi Bakery Jatta blieb vor VfB-Schlussmann Gregor Kobel ganz cool und traf zum zwischenzeitlichen 2:0.
HSV-Profi Bakery Jatta blieb vor VfB-Schlussmann Gregor Kobel ganz cool und traf zum zwischenzeitlichen 2:0.  © Frank Molter/dpa

"Bakery Jatta hat heute ein überragendes Spiel gezeigt", befand HSV-Trainer Dieter Hecking nach der Partie.

Sein Schachzug. ihn von der linken auf die rechte Außenbahn zu setzen, erwies sich als Volltreffer. Mit seiner Schnelligkeit stellte er vor allem in der ersten Halbzeit Stuttgarts Linksverteidiger Emiliano Insua vor unlösbare Probleme.

"Er hat das im Verbund mit Josha Vagnoman super gemacht und auch defensiv gut gegen den Ball gearbeitet. Das brauchen wir", war der Trainer voll des Lobes über den 21-jährigen Gambier.

Die ganzen Diskussionen um seine Person und eine mögliche falsche Identität, scheinen an Jatta einfach abzuperlen. Auf dem Platz läuft er regelmäßig zur Hochform auf.

"Ich glaube, wir haben als Mannschaft ein sehr gutes Spiel gegen einen sehr guten Gegner gemacht", sagte der Rechtsaußen nach der Partie. "Das Team hat gut gespielt, wir haben versucht kompakt zu verteidigen und unsere Chancen genutzt, wenn wir den Ball erobert haben."

Eine davon veredelte er selbst zum 2:0 in der 24. Spielminute, das 3:1 in der 36. Minute durch Sonny Kittel leitete er mit einem Traumpass auf Christopher Moritz selbst ein.

Nationalmannschaft spielt noch keine Rolle

Gemeinsam mit seinen Teamkollegen freute sich der 21-Jährige (links) über einen Treffer.
Gemeinsam mit seinen Teamkollegen freute sich der 21-Jährige (links) über einen Treffer.  © Frank Molter/dpa

Vor seinem eigenen Treffer stand vor allem der Zweikampf mit VfB-Verteidiger Maxime Awoudja im Mittelpunkt. "Ich würde nicht sagen, dass es ein Foul war. Ich habe gesehen, dass er nicht viel Zeit hatte den Ball zu kontrollieren und habe ihn unter Druck gesetzt", beschrieb Jatta die Situation.

Kurz vor dem Ende musste er das Feld allerdings angeschlagen verlassen. "Wir haben wirklich alles gegeben über die gesamten 90 Minuten, zum Ende hin konnte ich kaum noch laufen", sagte er.

"Das war eine Vorsichtsmaßnahme", erklärte Hecking. Der 55-Jährige wollte das Risiko einer Verletzung nicht eingehen. Jatta hatte bereits in der Halbzeit unter Schmerzen an der Hüfte geklagt. Bei einem seiner zahlreichen Sprint wäre womöglich mehr passiert.

"Baka hat viele Laufwege heute gemacht. Er lag schon in der ersten Halbzeit am Boden und ich dachte, er wäre schon müde. Wenn man dann sieht, wie er abgeht in der zweiten Halbzeit, das ist unglaublich", sagte Kapitän Rick van Drongelen über seinen nimmermüden Mitspieler.

Die Leistungen Jattas sind auch in seiner Heimat nicht verborgen geblieben. Der 21-Jährige steht angeblich im vorläufigen Aufgebot der Nationalmannschaft Gambias für die Afrika-Cup-Spiele Mitte November.

Mitspieler traut Jatta große Karriere zu

Bakery Jatta bedankt sich für die Unterstützung bei den Fans.
Bakery Jatta bedankt sich für die Unterstützung bei den Fans.  © Frank Molter/dpa

"Ich glaube nicht, dass das im Moment ein Thema ist. Ich mir darüber Gedanken machen, was ich möchte. Aktuell möchte ich mich nicht dazu äußern", erklärte er. Denn auch bei der deutschen U21-Auswahl ist er im Gespräch. Nationaltrainer Stefan Kuntz sprach bereits sein Interesse aus.

Für Mitspieler Sonny Kittel war die Jattas Leistung gegen den VfB Stuttgart aber erst der Anfang. "Ich denke, Baka ist brutal wichtig für uns. Man sieht, was der Junge für eine Power und eine Geschwindigkeit hat. Und dass er auch vor dem Tor sehr gut ist", befand selbst der Doppel-Torschütze.

Der Mittelfeldspieler ist sich daher ziemlich sicher: "Er ist noch so jung, der hat noch eine ganz große Karriere vor sich."

Vorerst will sich Jatta aber auf seine Leistungen beim HSV konzentrieren. Der Rest wird dann von ganz alleine kommen.

Mehr zum Thema HSV:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0