Warum schafft er es drei Stunden lang nicht, diese Klotür zu öffnen?!

Die Türklinke ist runtergedrückt, aber die Tür bleibt zu.
Die Türklinke ist runtergedrückt, aber die Tür bleibt zu.

Balaschicha (Russland) - Ein Mann aus dem russischen Balaschicha harrte fast drei Stunden lang in einem Toilettenvorraum aus, weil er die Tür nicht aufbekam. Sein Handicap: Er war stark alkoholisiert...

Verzweilfelt drückte der Betrunkene die Türklinke, stemmte sich gegen die Tür, malträtierte sie mit Tritten und bekam sie trotz allem nur einen kleinen Spalt auf.

Ein Überwachungsvideo, das derzeit die Runde auf YouTube macht, zeigt wie der Mann zunehmend verzweifelt darum kämpfte wieder in Freiheit zu gelangen.

Dann nach etwa drei Stunden die Lösung: Rechts neben der Tür befand sich ein Knopf. Diesen musste er nur drücken und schon ging die Tür auf. Schnell verließ der Betrunkene den Raum und kam so schnell nicht wieder...

Hilft Gewalt?

Nein, die Tür geht nicht auf...
Nein, die Tür geht nicht auf...

Passt das?

Nach einer "Gewaltorgie" ist die Tür einen Spalt offen. Aber das reicht nicht...
Nach einer "Gewaltorgie" ist die Tür einen Spalt offen. Aber das reicht nicht...

Fast drei Stunden später...

Wofür ist eigentlich dieser Knopf?!
Wofür ist eigentlich dieser Knopf?!

Das ging aber schnell...

"Nur" knapp drei Stunden später geht es in die Freiheit...
"Nur" knapp drei Stunden später geht es in die Freiheit...

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0