Jungen jahrelang missbraucht und gefilmt: Ex-Kita-Leiter angeklagt Neu Fliegerbombe in Dresden +++ Explosion bei Entschärfung +++ Löschroboter im Einsatz Neu Hier werden gerade Traum-Jobs vergeben 42.565 Anzeige Ihr glaubt nicht, welchen Song Sarah Lombardi hier singt! Neu Hier gibt's sechs Tipps für einen erfolgreichen Fliesenkauf! 3.664 Anzeige
3.454

So soll das automatisierte Fahren in Dresden funktionieren

Dresden - Autofahren in Dresden könnte in naher Zukunft ganz entspannt werden: Selbstfahrende Autos sollen schon bald die Stadt erobern!
Dieser Tesla 3 hat die Option zum autonomen Fahren installiert. In Dresden soll vor allem das vernetzte Fahren der modernen Autos getestet werden.
Dieser Tesla 3 hat die Option zum autonomen Fahren installiert. In Dresden soll vor allem das vernetzte Fahren der modernen Autos getestet werden.

Dresden - Autofahren in Dresden könnte in naher Zukunft ganz entspannt werden: Selbstfahrende Autos sollen schon bald die Stadt erobern!

Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (46, CSU) hat Dresden und bundesweit fünf weitere Städte als künftige Testgebiete ausgewählt! Autobauer könnten dann unsere Straßen für die Gefährte der Zukunft nutzen - ganz nach der Devise: Lenken und lenken lassen!

Im Fokus stehen dabei untereinander vernetzte Autos. Konkret soll in Dresden ein innerstädtisches Testfeld für automatisiertes und vernetztes Fahren eingerichtet werden.

Minister Dobrindt erklärt: "Ich will den Erfolg unseres digitalen Testfelds Autobahn auf der A9 auf Städte ausweiten. Automatisiertes Fahren soll nicht nur im Labor, sondern im Realverkehr entwickelt werden. Dazu wollen wir Straßen in den Innenstädten mit Sensorik und neuen Mobilfunktechnologien ausstatten."

Der Bund will dafür 80 Millionen Euro bereitstellen.

Bis spätestens 2020 sollen die ersten Autos durch die Innenstadt rollen, bei denen der Fahrer zum Passagier wird und Hände und Füße von Lenkrad und Pedalen lassen kann.

So ähnlich geht's wohl bald auf Dresdens Straßen zu: Google hat in den USA autonom fahrende Pkws im Test. Sie sind allerdings nicht untereinander vernetzt.
So ähnlich geht's wohl bald auf Dresdens Straßen zu: Google hat in den USA autonom fahrende Pkws im Test. Sie sind allerdings nicht untereinander vernetzt.

Die Schlüsseltechnologie dafür wird bereits an der TU Dresden entwickelt: Der 5G-Funkstandard, Nachfolger des aktuellen Handy-netzes 4G. Professor Frank Fitzek, Inhaber des Telekom-Stiftungslehrstuhls für Kommunikationsnetze, zu MOPO24: "5G wird ein Kommunikationsnetz mit geringer Verzögerung sein."

Heutige Netze sind noch zu langsam, um Autos in Echtzeit zu verbinden. Und ohne Netz klappt’s auch nicht: "So wie Google und Tesla es derzeit versuchen, wird es gar nicht funktionieren, da es keinen Sensor gibt, der um die Ecke schauen kann - das Netz kann um die Ecke schauen."

Das 5G-Netz soll so Autos schon früh vor Hindernissen warnen, Abstände zu anderen Pkw übermitteln, Parkplätze anzeigen und Stauwarnungen verschicken. Laut Fitzek ist das Netz für einen Praxistest einsatzbereit.

Auch der in Dresden produzierende Chiphersteller Infineon profitiert von der zukunftsweisenden Technik, rüstet bereits das Pilotprojekt auf der A9 mit aus.

"Sensoren, Controller, Leistungselektronik und Sicherheits-Chips von Infineon machen diese Entwicklung möglich. Die Mikroelektronik ist Schlüsseltechnologie für automatisiertes und vernetztes Fahren", so Dr. Reinhard Ploss (60), Vorstandsvorsitzender bei Infineon.

Manufaktur will nächstes Jahr Elektroautos bauen

In der Gläsernen Manufaktur sollen ab 2017 wieder Autos gefertigt werden. Ob sie automatisiert fahren können, ist offen.
In der Gläsernen Manufaktur sollen ab 2017 wieder Autos gefertigt werden. Ob sie automatisiert fahren können, ist offen.

Auch Volkswagen Sachsen könnte sich an den Testfahrten beteiligen, hält sich mit konkreten Plänen allerdings noch zurück.

Immerhin: Im kommenden Jahr soll in der Gläsernen Manufaktur die Produktion eines elektrischen Fahrzeugs starten. Ob das Auto für vernetztes oder autonomes Fahren gerüstet sein wird, ist offen.

Der Forschungs-Chef von Volkswagen, Prof. Jürgen Leohold (62), hatte selbstfahrende Autos kürzlich bei einem Interview in Dresden als zukunftsweisende Technologie bezeichnet, die den Markt verändern werde.

"Wir führen aktuell intensive Gespräche mit der Stadt Dresden zu unterschiedlichen Themen, die wir gemeinsam anpacken wollen. Eines dieser Themen ist auch das autonome Fahren im Stadtgebiet", so Gunter Sandmann, Sprecher von Volkswagen Sachsen.

Die Stadt nimmt die Pläne übrigens mit großem Interesse wahr. Verkehrsbürgermeister Raoul Schmidt-Lamontain (39, Grüne): "Die Landeshauptstadt verfügt dank modernster Steuerungstechnik über eine verlässliche Datenbasis. Von den Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen vor Ort wird das Thema wissenschaftlich auf höchstem Niveau begleitet. Wir verfolgen gespannt die nächsten Schritte."

Fotos: dpa, imago und Daimler AG

Nach tragischem Badeunfall eines Vierjährigen: So starb der Junge Neu Das sind die meistgenutzten Passwörter: Leider sind viele davon großer Murks Neu Ob beruflich oder privat: So beeinflussen Zähne Dein Leben 3.823 Anzeige Wurde eine 14-Jährige in der Schule vergewaltigt? Neu 17-Jährige stirbt nach Wohnungsbrand: Feuerwehr im Visier der Ermittler Neu
Gift in Babynahrung gemischt: 54-Jähriger angeklagt Neu Mitten in GNTM-Hektik: Heidi nimmt sich Zeit für ihre Familie Neu Lkw-Fahrer musste Tier ausweichen! Hier liegen 12 Tonnen Wurst auf der Autobahn Neu Sensation bei RB Leipzig! Ralf Rangnick wird erneut Trainer Neu "Was denkt ihr, wer ihr seid?" Mega-Shitstorm für teures Tokio-Hotel-Konzert 3.816
Achtung Sturzgefahr! Ikea ruft dieses Fahrrad zurück 398 Fan bekommt 10.000 Euro, damit er nicht ins Stadion kommt! 2.150 LKW-Fahrer pennt am Steuer ein, dann liegen tonnenweise Federn auf der Straße 990 Schulze gibt Gas! Umweltministerin fordert technische Nachrüstungen für Diesel 412 Du kannst Programmieren? Dann suchen wir genau Dich! 17.406 Anzeige Fans total berührt: Das steckt hinter der traurigen Botschaft von Rapper Bonez MC 875 AfD-Politikerin darf nicht über Briefmarken entscheiden 1.549 Wie wird man eigentlich Genitalherpes wieder los? 1.129 Anzeige So erklärt Jogi Löw, wie er Mario Götze absagen musste 1.860 Fast jede zweite Abschiebung in Deutschland wird abgebrochen 612 Darsteller gesucht: Werde das Gesicht eines coolen Werbespots Anzeige Dogge bei eBay verschenkt: Jetzt ist der 75-Kilo-Hund tot! 41.858 Uhlala! Sonnt sich Cathy Hummels hier etwa komplett nackt? 3.087 WhatsApp-Schock: Diese krasse Änderung betrifft so gut wie jeden 59.960 23-Jährige wird vergewaltigt: Was vor Gericht passiert, macht sprachlos! 8.359 Getränke in Disco bezahlen? Polizist soll Dienstausweis gezeigt haben 682 Galaktisch gut: Das hört Alexander Gerst beim Start ins All 489 Frau bricht vor Supermarkt zusammen: Ihr Promillewert ist kaum zu glauben 2.746 Großrazzia gegen Schwarzarbeit auf dem Bau: Festnahmen! 285 Ex-Schalke Profi Kolasinac unterläuft peinlicher Shooting-Fail 3.621 Darum will eine Gemeinde in der Schweiz weniger Steuern nach Berlin überweisen 1.438 Frankfurter Politikerin schockt mit Tweet zu Dresdner Bombe 62.424 Kanzlerin Merkel in Peking: Das wollen Deutschland und China gegen Donald Trump tun 749 Deutsche Bank will tausende Stellen streichen 213 Wilder Bär bricht junger Frau bei ihrem Traumjob den Schädel 3.650 Kind (3) fällt in Lichtschacht: Rettungshubschrauber im Einsatz 1.278 So unromantisch! Paul Janke überrascht mit dieser Aussage 1.887 In Köln soll das digitalste Bürogebäude Deutschlands entstehen 113 Exorzismus: Gibt es Teufels-Austreibungen noch in Deutschland? 874 Friedrich Herzog von Württemberg: Tausende kommen zur Beisetzung 1.172 Prozess gegen Ex-Mister Germany: Hat ihn ein anderer Polizist angeschossen? 1.348 Mutter bestellt speziellen Kuchen und kann nicht fassen, was sie dann bekommt 6.853 Bundesregierung bereitet Bürger auf Krisen und Krieg vor 10.429 Dank Wasser-Diät völlig verändert: Kennt Ihr diesen Rap-Star noch? 2.318 Offenbar US-Luftwaffen-Angriffe auf syrische Armeestellungen 1.227 Krise, Fußball, Liebe: Das hat sich in den letzten Monaten bei Lena Meyer-Landrut verändert 2.152 Kinder gehen zum Angeln, danach erstattet PETA Anzeige 4.204 Frau von Nachbar vergewaltigt, erwürgt und ertränkt 556 Update Keine Ende der Gift-Quallen! Wieder Badeverbote für Urlauber 1.843 Sandsturm-Warnung: Droht Mecklenburg-Vorpommern wieder Schreckens-Szenario? 6.712