Vater erhängt seine kleinen Töchter (†6 und †1) und sendet deren Mutter Fotos der Leichen

Ballarpur (Indien) - Vermutlich aus Rache an seiner Frau, würgte und erhängte ein Lehrer (†40) aus dem indischen Ballarpur am Dienstagmorgen seine beiden Töchter (†6 und †1). Danach sendete der 40-Jährige Fotos der Leichen per WhatsApp an die Mutter. Diese soll ihren Mann zuvor wegen eines Liebhabers verlassen haben, berichtet der "Mirror".

Auf Twitter kursiert ein Foto des Vaters mit seiner Familie.
Auf Twitter kursiert ein Foto des Vaters mit seiner Familie.  © Twitter/Screenshot/@_MrDavidJones

Die Frau soll extrem verstört gewesen sein, als sie am Dienstag ihr Handy checkte und die Bilder der Leichen von ihren Töchtern sah. Sie alarmierte daraufhin ihren Vater und der kontaktierte den Bruder ihres Mannes.

Der Bruder eilte zum Haus, klopfte und schlug gegen die Tür, aber niemand antwortete. Nachbarn halfen ihm schließlich die Tür aufzubrechen und fanden die Leichen der beiden Mädchen. Daneben lag ihr Vater Rishikant K., der sich nach dem Doppelmord das Leben genommen hatte. Daraufhin alarmierten die Beteiligten sofort die Polizei.

Was in Deutschland unmöglich erscheint, ist in Indien bittere Realität: Familie, Nachbarn und die Polizei sehen die Schuld für die toten Kinder nicht beim Mörder, sondern bei der Mutter! Auch die Eltern des Mörders beschuldigen ihre Schwiegertochter für die Todesfälle verantwortlich zu sein.

Polizist Sunil Kamble äußert sich zu dem Fall

Verdrehte Welt: Die Mutter der Kinder soll für die Morde verantwortlich gemacht werden.
Verdrehte Welt: Die Mutter der Kinder soll für die Morde verantwortlich gemacht werden.  © Twitter/Screenshot/@_MrDavidJones

Die Polizei hat aus diesem Grund ein Strafverfahren wegen Mordes und Mordes durch Selbstmord gegen die Mutter und ihren mutmaßlichen Liebhaber eingeleitet! Entsprechend teilte der Polizeibeamte Sunil Kamble mit: "Sie sind derzeit auf der Flucht und wir suchen nach ihnen."

Der Bruder des Mörders erklärte der Polizei im Nachhinein etwas genauer, was geschehen war. Demnach soll Rishikant K. frustriert und wütend gewesen sein, als er herausfand, dass seine Frau eine Affäre hatte.

Ein paar Tage vor der Tragödie sei die Frau angeblich mit ihrem Geliebten durchgebrannt und hatte ihren Mann und die zwei Töchter verlassen. Rishikant K. und seine Familie haben dann versucht seine Frau zu finden, in der Hoffnung, sie könnten sie davon überzeugen, zu ihm zurückzukehren, berichtet "Times of India".

Alle Versuche in diese Richtung sollen jedoch ins Leere gelaufen sein, die Frau sich auch geweigert haben zu ihrer Familie zurückzukehren. Am Dienstag gegen 1 Uhr morgens ermordete der Hochschullehrer dann seine Kinder und setzte dem seinen ein Ende.

Mehr zum Thema Mord:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0