Mieter erleidet schwere Brandverletzungen, nachdem er von Kachelofen begraben wird

Ballenstedt - Ein schlimmes Unglück hat sich am Wochenende im Harz (Sachsen-Anhalt) ereignet.

Der Mann wurde mit schweren Brandverletzungen in eine Spezialklinik geflogen. (Symbolbild)
Der Mann wurde mit schweren Brandverletzungen in eine Spezialklinik geflogen. (Symbolbild)  © DMNP/dpa

In der Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Goethestraße in Ballenstedt bei Quedlinburg hatte am Samstagabend gegen 20.35 Uhr ein Brandmelder ausgelöst.

Ein Mieter machte die betroffene Wohnung schnell ausfindig, da der Hausflur bereits verqualmt war.

"Im Inneren fand er den 55-jährigen Bewohner mit schweren Brandverletzungen unter einem umgestürzten Kachelofen", so Polizeisprecher Uwe Becker.

Mit einem Rettungshubschrauber musste der Mann in eine Spezialklinik für Brandverletzungen geflogen werden.

Becker: "Die Beamten haben ein Ermittlungsverfahren eingeleitet und den Brandort beschlagnahmt." Ein spezialisierter Kriminaltechniker nahm noch am Unglückstag die Ermittlungen auf. Er geht von einem tragischen Unglücksfall aus, da ein Fremdverschulden derzeit ausgeschlossen werden kann.

Der Unglücksfall ereignete sich in Ballenstedt bei Quedlinburg im Harz.
Der Unglücksfall ereignete sich in Ballenstedt bei Quedlinburg im Harz.  © Google Maps

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0