Airbag explodiert bei Horror-Crash: Vier Verletzte, darunter ein Retter

Der BMW ist mit voller Wucht in den Laster gekracht, die Hinterachse hat sich dabei verformt.
Der BMW ist mit voller Wucht in den Laster gekracht, die Hinterachse hat sich dabei verformt.  © News5/Merzbach

Bamberg - Horror-Crash in Bamberg: Auf dem Berliner Ring ist ein BMW mit voller Wucht in die Hinterachse eines Lasters gekracht.

Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei wollte der Laster in die Moosstraße abbiegen. Der Fahrer musste an der Kreuzung warte, weil laut seiner Aussage ein Fahrradfahrer bei rot über die Straße fuhr. Dann passierte das Unglück: Der BMW kam aus südlicher Richtung den Berliner Ring entlanggefahren und krachte mit voller Wucht frontal in die Hinterachse des Lasters.

Der Aufprall war so heftig, dass der BMW zurückgeschleudert wurde und dabei einen Opel traf.

Der BMW wurde so stark verformt, dass zwei Insassen eingeklemmt und mit schwerem technischen Gerät befreit wurden.

Bei dem Rettungseinsatz kam es zu einem weiteren Unglück: Bei der Dachabnahme explodierte ein Zylinder des Airbags. Dabei wurde einer der Rettungskräfte verletzt.

Insgesamt gab es zwei Schwer- und zwei Leichtverletzte. Der entstandene Schaden beträgt laut ersten Schätzungen 70.000 bis 80.000 Euro.

Für die Bergungs- und Aufräumarbeiten ist der Berliner Ring zwischen Starkenfeldstraße und Geisfelder Straße voll gesperrt.

Als die Rettungskräfte zwei eingeklemmte Insassen aus dem BMW befreien wollten, explodierte der Airbag.
Als die Rettungskräfte zwei eingeklemmte Insassen aus dem BMW befreien wollten, explodierte der Airbag.  © News5/Merzbach

Titelfoto: News5/Merzbach


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0