Fernseher in der Zelle! BVB-Bomber darf Dortmund-Spiel schauen

Top

Der neue Hit im Netz! Diese App verändert Dein Geschlecht

Top

Zum Niederknien: easyjet klaut von der BVG und die revanchieren sich

Top

Ganz offiziell! Rocco Stark postet Knutsch-Bild mit seiner Neuen

Neu
11.136

Anschläge geplant: Polizei zerschlägt rechte Terror-Gruppe

Bamberg - Bei einer Razzia in Franken wurde kistenweise sprengbares Material aus Osteuropa sowie Waffen sichergestellt. Die rechtsextremen Besitzer sollen Angriffe auf Asylbewerberheime geplant haben. Auch linke Gruppen hatten die Neonazis offenbar im Visier.
Im Landgericht Bamberg wurden die Ermittlungsergebnisse vorgestellt.
Im Landgericht Bamberg wurden die Ermittlungsergebnisse vorgestellt.

Bamberg - Bei einer Razzia in Franken ist eine rechtsextreme Gruppe zerschlagen worden, die laut Staatsanwaltschaft Anschläge auf Asylbewerberheime und Angehörige des linken Spektrums geplant hatte.

Die Beschuldigten hätten unter anderem Sprengsätze in zwei Bamberger Unterkünfte für Flüchtlinge werfen wollen, um Angst und Schrecken zu verbreiten, sagte Oberstaatsanwalt Erik Ohlenschlager am Donnerstag.

Bei Durchsuchungen von zwölf Wohnungen in Ober- und Mittelfranken waren zuvor Schusswaffen mit Munition, verbotene pyrotechnische Gegenstände, Baseballschläger, Stichwaffen und rechtes Propagandamaterial sichergestellt worden - beispielsweise eine große Hakenkreuzfahne.

Das Zentrum für Asylbewerber aus Balkanländern in Bamberg hätte Ende Oktober eines der Anschlagsziele werden können, sagte Ohlenschlager. Für die geplanten Taten hätten mehrere der 13 Beschuldigten kiloweise pyrotechnisches Material aus Osteuropa bestellt, darunter sogenannte Kugelbomben.

"Wenn diese in ein Auto oder einen kleineren Raum geworfen werden, können Menschen schwer verletzt oder getötet werden", sagte Polizeivizepräsident Werner Mikulasch. An der Razzia waren fast 90 Polizeibeamte beteiligt.

Zahlreiche Waffen und Gegenstände mit verbotenen Nationalsozialistischen Symbolen fanden die Ermittler.
Zahlreiche Waffen und Gegenstände mit verbotenen Nationalsozialistischen Symbolen fanden die Ermittler.

Bei den Beschuldigten handelt es sich um elf Männer und zwei Frauen im Alter zwischen 21 und 36 Jahren. Drei von ihnen wurden verhaftet, gegen weitere Beteiligte hat die Anklagebehörde Haftbefehle beantragt.

Fünf der am Mittwoch Festgenommenen sind inzwischen wieder auf freiem Fuß. Ermittelt wird unter anderem wegen Bildung einer kriminellen Vereinigung, Vorbereitung eines Explosionsverbrechens und gefährlicher Körperverletzung.

Laut Ohlenschlager handelt es sich bei den Beschuldigten aus der Stadt und dem Landkreis Bamberg, aus Nürnberg sowie Erlangen um eine "gewalttätige und gewaltbereite Gruppe, die von rechtsextremem Gedankengut und dem Kampf gegen linke Gruppen, Ausländer und Asylbewerber geprägt" sei. Sie sei "ernst zu nehmen und gefährlich".

Einige der Festgenommenen seien in der Partei "Die Rechte" organisiert, sagte Mikulasch.

Eine der durchsuchten Wohnungen in Nürnberg gehöre zudem einem Mann, der eine Veranstaltung des Pegida-Ablegers Nügida angemeldet habe.

Unter anderem wurden diese Waffen bei der Razzia beschlagnahmt.
Unter anderem wurden diese Waffen bei der Razzia beschlagnahmt.

Die Polizei ermittelte bereits seit Anfang 2014 gegen die Rechtsextremisten, die Verbindungen zur überregionalen Hooligan-Szene haben sollen. Gegen einige Mitglieder der Gruppe wurde wegen verschiedener Gewaltdelikte bereits Anklage erhoben.

In der vergangenen Woche fingen die Ermittler dann ein Paket mit über 16 Kilogramm Pyrotechnik ab. Die Gruppe habe das sprengbare Material "kistenweise" in Wohnungen von Dritten gebunkert und so versucht, es vor der Polizei zu verstecken, sagte Polizeivizepräsident Mikulasch.

Laut Ohlenschlager wollte die Gruppe auch ein linkes Veranstaltungslokal verwüsten sowie die Menschen darin verletzen.

Mikulasch sagte, die Beschuldigten seien "von Monat zu Monat radikaler und gewaltbereiter geworden".

Man habe daher davon ausgehen müssen, dass die Gruppe ihre Pläne im Zusammenhang mit einer Demonstration am 31. Oktober vor dem Bamberger Balkan-Zentrum oder zumindest in absehbarer Zeit in die Tat umsetze.

Auch einen Wehrmachtshelm fanden die Ermittler.
Auch einen Wehrmachtshelm fanden die Ermittler.

Fotos: dpa/Nicolas Armer

Weil sie einen Tampon nutzte, wäre diese 14-Jährige beinahe gestorben

5.394

Diese Lehrerinnen hatten gemeinsam Sex mit einem 16-jährigen

7.149

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

16.220
Anzeige

Sensation! Deswegen ist Nudossi jetzt besser als Nutella

16.128

27-jährige erinnert sich an jeden Tag ihres Lebens

3.076

Hat sich Elyas M'Barek diese heiße Moderatorin geschnappt?

7.251

30-Jähriger will sich beim IS ausbilden lassen: Knast!

1.182

Auf nach Dresden zur Tour-Premiere von Robbie Williams!

3.008
Anzeige

Mann erzählt, dass seine Ehefrau ermordet wurde. Doch ein Detail entlarvt ihn als Killer

6.121

Erstes Liebes-Selfie: Sarah Lombardi zeigt sich mega verliebt

3.764

Auf dieses Futter sollten Eure Katzen dringend verzichten

8.422

Hier gibts 20% Rabatt auf Windeln!

2.515
Anzeige

Liebes-Comeback bei GZSZ? Anni und Jasmin kommen sich wieder näher!

1.738

Helene ist endlich auf Instagram! Und ihre Fans sind richtig sauer

5.419

Das Team von Tag24 sucht genau Dich!

22.005
Anzeige

Polen will Schüler militärisch ausbilden

999

Nach Sex-Skandalen in der Bundeswehr: Leipziger Generalmajor gefeuert

5.841

Du hast schmerzen? Hier wird Dir geholfen!

12.416
Anzeige

Psychisch Kranker kündigt Tod von Polizisten im Internet an

3.001

So verzweifelt versucht ein Bräutigam seine Hochzeitslocation loszuwerden

7.463

Du suchst was neues für Dein Auto? Dann schau mal hier!

14.654
Anzeige

Aus Rache? Ertappter Dieb kehrt an Tatort zurück und legt Feuer

153

Neuer Schock bei "Alles was zählt": Auch dieser Serienliebling steigt aus

1.522

Clean eating: Was ist das eigentlich?

2.049
Anzeige

Angeklagter Flüchtling gibt zu: Ich habe bei der Einreise gelogen

4.411

Telefonleitungen tot! Landesweite Störung bei 1&1

8.670

HIER GIBTS DIE NEUE SERIE MIT MATTHIAS SCHWEIGHÖFER KOSTENFREI ZU SEHEN

3.205
Anzeige

Unglaublich, was dieses Mädchen mit dem Ball macht

2.655

DFB will bei Strafen nicht mehr der Buhmann sein: Präsident greift die Liga an

2.411

Das Internet rastet aus: Diese schlammige Jeans wird für über 400 Euro verkauft!

1.988

1009 Festnahmen: Türkei geht gegen Gülen-Bewegung vor

1.337

Mann macht Selfies mit seiner schlafenden Frau und ihrer Affäre

18.115

Greenpeace-Alarm: Die Luft vor Kitas und Schulen ist viel zu schlecht

591

Der Beweis? YouTuber soll bewusst Nacktfotos von Minderjährigen gezeigt haben

675

Zocker im Paradies: Burger-King-Bestellung per Playstation

1.289

Marokko erschwert auch weiterhin Abschiebungen

2.097

Männer überfahren Studentin (22) in Cottbus und verhöhnen sie danach. Sie stirbt!

39.117

Frau wird aus dem Fitness-Studio geworfen, weil sie das hier anhatte

12.913

Nach Dopingsperre! Heute kehrt Sharapowa auf große Tennisbühne zurück

1.424

Ist das die frechste Wohnungssuche aller Zeiten?

10.637

Drei Bullen brechen in Gülleschacht ein, Besitzer steigt hinterher

2.550

Bär beißt Neunjährigem im Zoo den Arm ab und frisst ihn!

9.976

Räuber bedroht Kassiererin mit Brecheisen und Messer, dann greift ein Kunde ein...

7.582

USA schicken Atom-U-Boot nach Südkorea und bauen Raketenabwehr auf

5.457

Seit zwei Jahren verschwunden! Wo ist nur die kleine Inga?

5.483

Gleitschirmflieger aus Deutschland im Elsass verschollen

1.952

Geisterfahrer in Rettungsgasse: Polizei sucht weiter Zeugen

4.503

Buh-Rufe gegen Trump-Tochter sind Aufreger in US-Medien

6.045

Für Polizei und Randalierer: 1. Mai in Berlin wird Testlauf für G20-Gipfel in Hamburg

337

Schulmassaker vor 15 Jahren: Gedenken an die Toten

2.206

Deshalb ist der Terrorverdächtige aus Sachsen noch nicht abgeschoben

5.853

Krass! Supermodel Cara Delevingne schockt mit Glatzen-Pics

1.810

Vater will zu Baby ins Krankenhaus und bekommt diese besondere Rechnung!

10.031

PlayStation-Aktion sorgt schon vor dem Start für Riesen-Shitstorm

12.619

Grüne wollen Frauen das "Pinkeln im Stehen" beibringen

11.303