Schauspielerin Christine Kaufmann ist tot

Top

Dem Pilot wurde schwindelig, da half die Stewardess bei der Landung

Top

Fahrer rutscht von der Bremse: Auto rollt in Fluss

Neu

Zschäpe-Pflichtverteidiger haben Entlassung beantragt

Neu
11.127

Anschläge geplant: Polizei zerschlägt rechte Terror-Gruppe

Bamberg - Bei einer Razzia in Franken wurde kistenweise sprengbares Material aus Osteuropa sowie Waffen sichergestellt. Die rechtsextremen Besitzer sollen Angriffe auf Asylbewerberheime geplant haben. Auch linke Gruppen hatten die Neonazis offenbar im Visier.
Im Landgericht Bamberg wurden die Ermittlungsergebnisse vorgestellt.
Im Landgericht Bamberg wurden die Ermittlungsergebnisse vorgestellt.

Bamberg - Bei einer Razzia in Franken ist eine rechtsextreme Gruppe zerschlagen worden, die laut Staatsanwaltschaft Anschläge auf Asylbewerberheime und Angehörige des linken Spektrums geplant hatte.

Die Beschuldigten hätten unter anderem Sprengsätze in zwei Bamberger Unterkünfte für Flüchtlinge werfen wollen, um Angst und Schrecken zu verbreiten, sagte Oberstaatsanwalt Erik Ohlenschlager am Donnerstag.

Bei Durchsuchungen von zwölf Wohnungen in Ober- und Mittelfranken waren zuvor Schusswaffen mit Munition, verbotene pyrotechnische Gegenstände, Baseballschläger, Stichwaffen und rechtes Propagandamaterial sichergestellt worden - beispielsweise eine große Hakenkreuzfahne.

Das Zentrum für Asylbewerber aus Balkanländern in Bamberg hätte Ende Oktober eines der Anschlagsziele werden können, sagte Ohlenschlager. Für die geplanten Taten hätten mehrere der 13 Beschuldigten kiloweise pyrotechnisches Material aus Osteuropa bestellt, darunter sogenannte Kugelbomben.

"Wenn diese in ein Auto oder einen kleineren Raum geworfen werden, können Menschen schwer verletzt oder getötet werden", sagte Polizeivizepräsident Werner Mikulasch. An der Razzia waren fast 90 Polizeibeamte beteiligt.

Zahlreiche Waffen und Gegenstände mit verbotenen Nationalsozialistischen Symbolen fanden die Ermittler.
Zahlreiche Waffen und Gegenstände mit verbotenen Nationalsozialistischen Symbolen fanden die Ermittler.

Bei den Beschuldigten handelt es sich um elf Männer und zwei Frauen im Alter zwischen 21 und 36 Jahren. Drei von ihnen wurden verhaftet, gegen weitere Beteiligte hat die Anklagebehörde Haftbefehle beantragt.

Fünf der am Mittwoch Festgenommenen sind inzwischen wieder auf freiem Fuß. Ermittelt wird unter anderem wegen Bildung einer kriminellen Vereinigung, Vorbereitung eines Explosionsverbrechens und gefährlicher Körperverletzung.

Laut Ohlenschlager handelt es sich bei den Beschuldigten aus der Stadt und dem Landkreis Bamberg, aus Nürnberg sowie Erlangen um eine "gewalttätige und gewaltbereite Gruppe, die von rechtsextremem Gedankengut und dem Kampf gegen linke Gruppen, Ausländer und Asylbewerber geprägt" sei. Sie sei "ernst zu nehmen und gefährlich".

Einige der Festgenommenen seien in der Partei "Die Rechte" organisiert, sagte Mikulasch.

Eine der durchsuchten Wohnungen in Nürnberg gehöre zudem einem Mann, der eine Veranstaltung des Pegida-Ablegers Nügida angemeldet habe.

Unter anderem wurden diese Waffen bei der Razzia beschlagnahmt.
Unter anderem wurden diese Waffen bei der Razzia beschlagnahmt.

Die Polizei ermittelte bereits seit Anfang 2014 gegen die Rechtsextremisten, die Verbindungen zur überregionalen Hooligan-Szene haben sollen. Gegen einige Mitglieder der Gruppe wurde wegen verschiedener Gewaltdelikte bereits Anklage erhoben.

In der vergangenen Woche fingen die Ermittler dann ein Paket mit über 16 Kilogramm Pyrotechnik ab. Die Gruppe habe das sprengbare Material "kistenweise" in Wohnungen von Dritten gebunkert und so versucht, es vor der Polizei zu verstecken, sagte Polizeivizepräsident Mikulasch.

Laut Ohlenschlager wollte die Gruppe auch ein linkes Veranstaltungslokal verwüsten sowie die Menschen darin verletzen.

Mikulasch sagte, die Beschuldigten seien "von Monat zu Monat radikaler und gewaltbereiter geworden".

Man habe daher davon ausgehen müssen, dass die Gruppe ihre Pläne im Zusammenhang mit einer Demonstration am 31. Oktober vor dem Bamberger Balkan-Zentrum oder zumindest in absehbarer Zeit in die Tat umsetze.

Auch einen Wehrmachtshelm fanden die Ermittler.
Auch einen Wehrmachtshelm fanden die Ermittler.

Fotos: dpa/Nicolas Armer

"Geile Kulisse"! So lief das Comeback von Marc Wachs bei Dynamo

Neu

Lorena lebt! Hacker erklären Marc Terenzis Ex für tot

Neu

Guckt Euch diese Horror-Hufen an! Tierschützer retten völlig verwahrlostes Pony

Neu

Alena Gerber zeigt uns ihr kleines Schwangerschafts-Bäuchlein

Neu

Das Team von Tag24 sucht genau Dich!

17.830
Anzeige

Amateurverein verliert zwei Spieler in 24 Stunden durch Herzattacken

Neu

Auto von Politikprofessor Patzelt abgefackelt

Neu

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

12.025
Anzeige

Günther Jauch verrät Kandidatin die Antwort

Neu

Verletzte am Skilift: Zwei Personen stürzen ab und lösen Kettenreaktion aus

Neu

Jetzt suchen Taucher nach dem vermissten Philipp (17) im Pieschener Hafenbecken

Neu

Darauf achtet garantiert jeder beim ersten Flirt!

15.165
Anzeige

Account gehackt oder schlimme News? Terenzis Ex-Freundin soll sich umgebracht haben

14.863
Update

Passant entdeckt lebendig begrabenes Baby und rettet es

2.680

So kriegst Du im Krankenhaus ein exklusives Einzelzimmer

10.069
Anzeige

Besser als Helene Fischer? Neue Single von Schlagerstar Anna-Maria kommt gut an

1.252

Panne bei "Hart aber fair": Ingo Zamperoni live beim Telefonieren erwischt

1.466

Trotz Warnsignalen: Mutter läuft mit zwei Kindern vor Rangierlok

3.207

Einbrecher bleibt auf Flucht kopfüber am Zaun hängen

2.418

Kein Scherz! Diese Beauty-Gurus tragen ihr Make-up mit einem gekochten Ei auf

457

Auf diesen Smartphones funktioniert der Facebook-Messenger bald nicht mehr

5.174

Millionen-Diebstahl in Berliner Museum! Täter weiter auf der Flucht

1.164

Vierjährige verliert ihre Mutter auf der Flucht und schließt sie hier wieder in die Arme

1.978

Vater und Sohn (6) sterben bei Flugzeugabsturz

2.589

25.000 Menschen auf der Flucht: Wirbelsturm Debbie fegt über Australien

677

Spurlos verschwunden! Polizei sucht vermissten 17-Jährigen in Elbe

7.195

Kabel1 geht in Dresden auf Schnitzeljagd

1.632

Nach Razzia gegen Rechts in Bautzen: Wie ticken Sachsens Rocker-Clubs?

3.908

75.000 Euro weg! Transporter mit Spezialdrohnen geklaut

2.658

Dieser Feuerwehrmann fährt mit dem Mustang zum Einsatz

6.391

Höxter-Prozess: Sitzung vorzeitig beendet, weil Wilfried W. nicht aussagen will

714
Update

Champions League ist kein Muss für RB Leipzig-Trainer Hasenhüttl

369

Teenager gibt Mädchen Drogen und verhindert dann den Notruf

6.415

Im Auto eingesperrte Katze ruft die Polizei

4.248

Tödlicher Unfall: 80-Jährige Autofahrerin überfährt 94-jährigen Mann

7.008

Großbrand in Schloss! Bewohner schwebt in Lebensgefahr

6.393

Überraschung! Toten Hosen stehlen PEGIDA die Show

57.574
Update

Mutter droht Knast! Nathalie Volk macht Gericht zum Laufsteg

4.865

Sex dank Tinder? Das wollen die User wirklich

4.840

Leichenteile im Kanal entdeckt! Handelt es sich um den vermissten Steuermann?

5.842

Facebook-Hickhack: Macht Hanka wirklich Schluss?

4.987

Mega-Shitstorm! Geissens schocken mit Beerdigungs-Aktion

6.237

So wird die beliebte Ikea-Tüte bald nicht mehr aussehen

9.619

Weil er beim Zocken verlor! Stiefvater stößt Zweijährige gegen Tür - tot!

12.003

Fler meldet sich krank! Prozess um 33.000 Euro verschoben

1.946

Vermisster Mann im Dschungel: Affen retteten ihm das Leben

7.234

Selbstjustiz führt zu Haftstrafe: Supermarkt-Chef prügelt Ladendieb tot!

2.986

Gruselfund! Wanderer entdeckt Skelett im Wald

5.670

Malle-Jens hatte vorm Antrag Bammel

2.134

Warum sind wir bloß alle so müde?

4.606

Hacker laden Kinderpornos auf tschechischen Präsidenten-Computer

1.158

LKA-Warnung im Fall Amri: Innenminister Jäger wehrt sich gegen Vorwürfe

1.012

Millionen-Raubzug! Diebe stehlen kostbare 100-Kilo-Münze aus Berliner Museum

3.188

Schülerin fällt in Mathe durch, so liebevoll reagiert ihre Mutter

3.884

Casino-Spieler rastet beim Roulette komplett aus

2.804