Fans schweigen! Darum herrscht in der Englischen Woche Geisterstimmung in den Stadien Top Wetterchaos in Deutschland: Hier ist der erste Schnee gefallen! Top Schockierend! So viele Autofahrer sitzen zugedröhnt hinterm Steuer Neu Mercedes-Fahrer rast gegen Brückenpfeiler und stirbt Neu Online-Shop startet verrücktes Gewinnspiel: "Heißer Feger" gesucht 13.729 Anzeige
1.566

Was wusste Minister Pistorius über Asyl-Skandal?

Laut "Bild am Sonntag" war Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius frühzeitig über Bamf-Skandal informiert

Der Politiker soll frühzeitig Informationen über das Ausmaß des Skandals erhalten haben.

Hannover - Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius (SPD) hat laut "Bild am Sonntag" frühzeitig Informationen über das Ausmaß des Asyl-Skandals in der Bremer Außenstelle des Flüchtlingsbundesamtes erhalten.

Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius soll frühzeitig Informationen über das Ausmaß des Skandals erhalten haben. Das dementiert der Politiker.
Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius soll frühzeitig Informationen über das Ausmaß des Skandals erhalten haben. Das dementiert der Politiker.

So habe der Minister im Juni 2017 auf eigenen Wunsch per Mail ein Dossier zu den Vorgängen bekommen, die erst im April dieses Jahres bekannt wurden, meldet das Blatt. In der Außenstelle des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (Bamf) sollen in rund 1200 Fällen unrechtmäßig Asylbescheide positiv entschieden worden sein (TAG24 berichtete).

Auf das Dossier habe Pistorius aber damals nicht reagiert, heißt es in dem Bericht. Sein Sprecher habe bestätigt, dass eine Mail auf dem dienstlichen Account des Ministers eingegangen sei. "Da sich Minister Pistorius zu diesem Zeitpunkt im Urlaub befand, hat er diese Mail wie üblich weitergeleitet. Es kann leider aufgrund von turnusmäßigen Löschungen nicht nachvollzogen werden, an welche Stelle im Ministerium diese Mail gegangen ist", zitiert das Blatt den Sprecher.

Das Innenministerium und Pistorius selbst waren am Sonntag zunächst nicht für eine Stellungnahme zu erreichen. Allerdings gab es bereits eine Reaktion der oppositionellen FDP-Fraktion in Niedersachsen. Deren innenpolitischer Sprecher Jan-Christoph Oetjen betonte, dass Pistorius offenbar viel früher Bescheid gewusst habe, als er bislang angegeben habe. Trotzdem habe er nicht gehandelt.

Oetjen forderte eine Sondersitzung des Innenausschusses mit einer Erklärung von Pistorius und der Vorlage der entsprechenden Akten.

Update 9. Juli, 8.43 Uhr: Boris Pistorius hat im Zusammenhang mit dem Asyl-Skandal an der Bremer Außenstelle des Bundesflüchtlingsamtes Vorwürfe der Vertuschung zurückgewiesen.

Das Innenministerium in Hannover bestätigte am Sonntag auf dpa-Anfrage, dass Pistorius am 26. Juni 2017 auf dem dienstlichen Mail-Account eine Mail der früheren Bundestagsabgeordneten Michaela Engelmeier empfangen habe.

Da Pistorius zu diesem Zeitpunkt im Urlaub gewesen sei, habe er die Mail nur Stunden später an sein Haus weitergeleitet. "Das entspricht dem üblichen Verfahren", hieß es. Die Mail sei offenbar nicht so bearbeitet worden, wie es hätte geschehen sollen, sagte Pistorius der "Welt".

Dem "Münchner Merkur" zufolge ging es um mündliche Vereinbarungen, Chatverläufe sowie Emails zwischen einem ranghohen Bamf-Mitarbeiter und Engelmeier sowie zwischen ihr und Pistorius. Der Minister sagte dem "Merkur": "Ich befand mich im Urlaub und habe die Mail von Frau Engelmeier innerhalb meines Hauses weitergeleitet. Das ist die übliche Vorgehensweise."

Nach dem Urlaub würden ihm die Vorgänge "gewöhnlich" wieder vorgelegt. "Das ist in diesem Fall leider unterblieben. Das ist sehr ärgerlich", so Pistorius. Er habe ganz sicher kein Interesse daran, etwas zu vertuschen.

Ein in Medienberichten unterstelltes Interesse, etwas zu "vertuschen", habe es "selbstredend" nicht gegeben, hieß es auch in der schriftlichen Stellungnahme des Ministeriums.

"Im Gegenteil: Herr Pistorius hat die Überprüfung der auffälligen Vorgänge in der Bremer Außenstelle des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge bekanntermaßen durch seinen Brief an Herrn Weise (damaliger Bamf-Chef Frank-Jürgen Weise) im September 2016 überhaupt erst in Gang gesetzt."

Wie läuft der Atomkraftwerk-Abbau in Biblis? Neu Warum der Video-Schiri weiter für Frust sorgt und alle über den HSV lachen Neu So provokant sucht dieses Pirnaer Unternehmen nach Fachleuten 5.741 Anzeige Beißattacke auf Oktoberfest: Polizist dienstunfähig Neu Private Rettungsaktion: Wohin mit den Flüchtlingen? Neu Lust, im internationalen Einkauf zu arbeiten? Berliner Firma sucht Mitarbeiter 1.576 Anzeige Zoff wegen Kuchen! Instagram-Post bringt Regierungsmitglied auf die Palme Neu Hund reißt Herrchen in den Abgrund Neu Gut versichert? Jährlich werden über 300.000 Fahrräder gestohlen! 3.357 Anzeige Nach Pharma-Skandal: Zahl betroffener Patienten steigt immer weiter Neu Wegen offener Rechnung: Mann schlägt Taxifahrer Stein auf den Kopf Neu Sexueller Missbrauch bei evangelischer Kirche: 27 Verdachtsfälle im Rheinland Neu
Claudia Effenberg feiert mit den Geissens auf der Wiesn und testet "Flirtfaktor" Neu 22-Jähriger zündet Autos vor Landratsamt an und zückt Messer Neu
"Bauer sucht Frau" mit ganzem Harem: Das sind die Frauen, die um die Landwirte buhlen Neu Ist das endlich die Lösung gegen schlimme Fahrradunfälle? Neu Erschütterung der Macht im Schweizer Fußball: Bern klatscht Basel an die Wand! Neu Frauen prügeln vor Supermarkt auf Mädchen (15) ein und verletzen es schwer 2.379 Giulia Siegel trinkt auf der Wiesn nur Schnaps und liebt das Besäufnis 782 Moderatorin Dunja Hayali bekommt Toleranz-Preis 444 Frauenleiche bei Güllegrube entdeckt: Ehemann verhaftet 957 Deshalb sind Reisebüros sauer auf die Lufthansa 910 Streit im Fitnessstudio eskaliert: Neun Verletzte! 1.217 Berliner Zoo veröffentlicht Video von Nashorn-Geburt! 60 Deshalb lehnt Boris Palmer die Einladung der AfD ab 1.065 Nach Tochter Lilli: Jetzt knutscht Til Schweiger auch mit Luna rum 1.892 Nicht beim Staatsbankett dabei: Merkel gibt Erdogan einen Korb! 1.160 Mann wird in Café angesprochen, dann landet er für über drei Jahre im Knast 192 Hart aber fair: Verstehen die Bürger diese Regierung noch? 2.820 Foto nicht geliked: Heidi Klum watscht Ruth Moschner knallhart ab 1.601 Spur der Verwüstung: Magdeburg-Fans randalieren in Zug 1.999 Körperverletzung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte: Asif N. hofft auf Bleiberecht 1.593 Vor Erdogan-Besuch: Erneut Deutscher in der Türkei festgenommen! 968 Nach Rausschmiss aus Disko: 18 Männer greifen Türsteher an und schießen mit Pistolen auf sie 10.820 Horror-Crash: 56-Jähriger fährt auf Sattelzug an Stauende auf 2.607 Unglaublich! So teuer ist Barbara Meiers Diamanten-Dirndl 1.343 Ein Hauch von Hambacher Forst im Elsaß: Polizei holt Autobahn-Gegner von Bäumen 41 Sachsens Innenminister fordert: Asylbewerber ohne Pass in den Knast! 3.125 Rums! Porsche kracht durch Zaun und landet auf Burger-King-Terrasse 1.851 Nach "Mangkhut" droht nun der nächste Taifun: Philippinen versinken im Chaos! 356 Flucht vor der Schlachtbank: Kuh stößt Bäuerin um und nimmt Reißaus 622 Nach Trennung von Philipp Stehler: Pam bricht im TV in Tränen aus 1.055 Sara Kulka fassungslos: Damit überrascht ihre Tochter jetzt alle 1.372 Einbruch in Schulmensa: Die Beute der Diebe macht stutzig 1.444 Beim Russisch Roulette: Mann schießt sich Wattestäbchen ins Gehirn 1.709 Dutzend Hunde sterben qualvoll, nachdem sie in einer Tierhandlung waren 1.350 15-Jährige aus Dresden spurlos verschwunden: Wer hat Klara zuletzt gesehen? 4.696 Lehrerin füllt minderjährige Schüler ab, um Sex mit ihnen zu haben 2.016 Gefangene gefoltert: Kriegsverbrecher in Düsseldorf zu Höchststrafe verurteilt 239 Wiesn-Diät mal anders: Diese zwei essen alles und trinken nichts 1.748