Einbrecherbande macht Gemeinde unsicher

Die Polizei-Beratung empfiehlt Einbruchsschutz im Haus. Hauptmeisterin Kathy Seyferth (46) zeigt hier Glasbruchsensoren.
Die Polizei-Beratung empfiehlt Einbruchsschutz im Haus. Hauptmeisterin Kathy Seyferth (46) zeigt hier Glasbruchsensoren.

Von Bernd Rippert

Chemnitz - Chemnitzer Häuser und Wohnungen sind nicht mehr sicher: In der ersten Adventswoche zählte die Polizei 33 Einbrüche in der Stadt, allein neun am Wochenende. Dazu sieben am Stadtrand, in Neukirchen.

Meist sind es Blitz-Brüche - die Täter spähen leere Heime aus, hebeln ruck-zuck Fenster oder Terrassentüren auf und durchwühlen die Räume.

Im Oktober gab es in Chemnitz 42 Einbrüche, in Mittelsachsen 61. Im November richtete Polizeipräsident Uwe Reißmann (59) in Freiberg eine „Ermittlungsgruppe Eigenheim“ ein (MOPO berichtete). Seitdem ist es dort ruhiger.

Nun stürzen sich die Ganoven vermehrt auf Chemnitz. Am schlimmsten ist es in Mittelbach. Die Polizei ermittelt nach sechs Hauseinbrüchen am Wochenende in Aktien-, Pflocken-, Feld-, Hofer, Dorfstraße. Die Höhe der Beute ist noch unklar, zumindest in einem Fall verschwand auch Geld.

In der Hofer Straße nahm ein Fährtenhund Spur auf. Die endete auf einem Feldweg.

Polizeisprecher Steffen Wolf (35): „Eventuell hatten die Täter dort ihr Auto.“ Unter den Mittelbacher Opfern sind Joachim (59) und Monika Münch (60).

„Wir waren abends kurz weg. Als wir zurückkehrten, stand die Terrassentür offen, alle Schränke waren aufgerissen, die Sachen verstreut. Was fehlt, wissen wir noch nicht“, so der Hausherr. „Dabei haben wir eine Terrassentür mit fünf Riegeln.“

Profis hebeln jedoch auch solche Türen schnell auf. In der Dorfstraße setzten sie drei Mal mit einem Brecheisen an. Schon war alles offen.

Weitere Schwerpunkte sieht die Polizei in Rabenstein (vier Fälle im Advent), Adelsberg, Stelzendorf, Sonnenberg und Reichenbrand (je drei). „Eventuell haben wir es erneut mit Banden zu tun“, befürchtet Polizeisprecher Wolf.

Einbruchsserie in Mittelbach: MOPO-Redakteur Bernd Rippert inspiziert einen Tatort, eine Terrassentür in der Dorfstraße.
Einbruchsserie in Mittelbach: MOPO-Redakteur Bernd Rippert inspiziert einen Tatort, eine Terrassentür in der Dorfstraße.

Fotos: Sven Gleisberg


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0