Bankräuber auf der Flucht! Polizei sucht Täter

Die offiziellen Fahndungsbilder der Polizei.
Die offiziellen Fahndungsbilder der Polizei.

Zabeltitz/Cottbus - Die Polizei hat eine öffentliche Fahndung von zwei flüchtigen Bankräubern gestartet. Die beiden Männer sollen am Mittwoch eine Bank ausgeraubt sowie einen Audi A8 als Fluchtfahrzeug entwendet haben.

Am Mittwoch gegen 16 Uhr überfielen die beiden Männer (25-35 / 45-55 Jahre) in Kolkwitz bei Cottbus eine Sparkassenfiliale. Sie erbeuteten bewaffnet Bargeld. Wie viel, ist bisher unbekannt.

Doch das ist scheinbar nur der finale Höhepunkt.

Demnach soll sich die erste Tat bereits am Mittwochvormittag zugetragen haben. Im sächsischen Zabeltitz bei Großenhain missglückte ein Sparkassenüberfall.

Bei beiden Taten mit dabei: Der in Tschechien gestohlene schwarze Audi A8 mit einem ebenfalls gestohlenen Kennzeichen. Das Nummernschild RO-R 259 wurde zuvor in Rosenheim (Bayern) entwendet.

Wagen und Kennzeichen wurden am Donnerstag bei Forst aufgerfunden.

Doch von den unbekannten Tätern fehlt weiterhin jede Spur. Jetzt bittet die Polizei um Mithilfe.

Täter Nummer eins ist schlank, zwischen 25-35 Jahre alt und 170-175 Zentimeter groß.

Beim Überfall trug er eine hellgraue Kapuzenjacke und eine dunkle Sporthose mit weißen Streifen. Seine Hände versteckte er in dunklen Handschuhen und das Gesicht hinter einer schwarzen Maske mit Sehschlitz.

Der zweite Täter wird als eher füllig beschrieben, ist zwischen 45 und 55 Jahre alt und zwischen 170 und 180 Zentimeter groß. Er hat hell- bis dunkelgraue Haare.

Bekleidet war der Mann mit einer schwarzen Kapuzenjacke mit einer hell-umrandeten Brusttasche, einer dunkelgrünen Cargohose. Er trug weder Handschuhe noch eine Maske.

Hinweise jeglicher Art (Aufenthaltsort, Identität der Männer, Hinweise zum Fahrzeug, etc.) können der Kriminalpolizei Süd in Cottbus telefonisch unter 0355-789-2815, online oder jeder weiteren Polizeidienststelle gemeldet werden.

Foto: Polizei Süd


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0